Altersgrundsicherung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Altersgrundsicherung

Die Grundsicherung im Alter ist eine Sozialleistung, die seit dem 01.01.2003 Anwendung findet, und welche den Lebensunterhalt der Bürger im Alter gewährleistet. Ihre gesetzliche Grundlage erhält die Grundsicherung aus den §§ 41 ff. SGB XII.

Anwendung findet dieser Paragraph bei jenen Menschen, welche die Altersgrenze von 65 Jahren erreicht haben und nicht in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten. Sie erhalten Leistungen aus den Sozialkassen in Höhe des Existenzminimums.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Kommentar schreiben

84 - F ü/nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Altersgrundsicherung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Altersrente
    Neben Renten wegen Todes und Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit zählen die Altersrenten zu den Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung. Dabei muss beachtet werden, dass es nicht die Altersrente gibt, sondern verschiedene Arten...
  • Anlageprodukte - Altersvorsorge
    Inhaltsübersicht 1. Private Altersvorsorge 2. Betriebliche Altersvorsorge 3. Ausschluss 4. Wohnungsbauförderung 1. Private Altersvorsorge Für die eigene als selbstständiges Standbein...
  • Arbeitnehmerähnliche Selbständige
    Selbständige, welche aufgrund bestimmter Bedingungen rentenversicherungspflichtig sind, werden als „ Arbeitnehmerähnliche Selbständige “ bezeichnet. Sie gelten dennoch nicht als Arbeitnehmer, wenn sie auf Dauer und im Wesentlichen nur...
  • Deutsche Rentenversicherung
    Die Aufgaben der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland (allgemeine Rentenversicherung und knappschaftliche Rentenversicherung) werden von Regionalträgern und Bundesträgern wahrgenommen, die seit dem 1. Oktober 2005 unter dem...
  • Ersatzzeiten
    Als "Ersatzzeiten" werden bei der gesetzlichen Rentenversicherung jene Zeiten bezeichnet, in denen der Versicherte aus Gründen, welche er selbst nicht beeinflussen konnte, daran gehindert gewesen ist, Rentenbeiträge zu zahlen. Dies...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Rentenversicherung

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.