Kirchenrecht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kirchenrecht

Kirchenrechtliche Normen, welche grundsätzliche Entscheidungen bezüglich der Organisation und des Aufbaus der Kirche treffen, werden als "Kirchenverfassung" bezeichnet. Die Kirchenverfassungen der einzelnen Kirchen sind sehr unterschiedlich: während die katholische Kirche keine Verfassung im eigentlichen Sinne kennt, hat die evangelische Kirche ihre Normen in Verfassungsurkunden zusammengefügt, welche als "Grundordnungen" bezeichnet werden. Für die katholische Kirche hat lediglich die "Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse" Gültigkeit, die ein kirchliches Arbeitsgesetz ist.


Jetzt Rechtsfrage stellen

Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Europarecht und Kirchenrecht bmwtroller schrieb am 30.09.2016, 14:28 Uhr:
    Mal angenommen, ein EU-Bürger arbeitete in einem kirchlichen Kindergarten in seinem Heimatland (EU), wo es aufgrund von nationalem Recht der Kirche nicht erlaubt ist, Wiederverheiratete zu entlassen, weil das kirchliche Selbstbestimmungsrecht nicht in nationalem Arbeitsrecht verankert ist.Wenn nun dieser Bürger aufgrund der... » weiter lesen
  • Frage zum Ablauf strafrechtliches Ermittlungsverfahren Stefan074D schrieb am 05.03.2016, 20:05 Uhr:
    Hallo @ alle,ich habe da noch ein generelles Verständnisproblem; vielleicht kann mir das jemand kurz erklären, das wäre nett.Es geht um die Vorgänge, die immer wieder in den Medien sind, wo sich Pfarrer sexuell an Kindern o.ä. vergehen.Gleich vorweg: Ich bin kein Pfarrer, ich bin auch nicht von so einem Vorgang betroffen und ich frage,... » weiter lesen
  • Patenschaft auflösen Cabouth schrieb am 05.06.2015, 09:48 Uhr:
    Hallo.Ist es möglich eine Patenschaft (Tante zu Neffe) aufzulösen?Wie muss man dabei vorgehen?Gibt es rechtliche Verpflichtungen bei einer Patenschaft?Danke! » weiter lesen
  • Versammlungsstättenverordnung elbidesa schrieb am 16.04.2015, 09:43 Uhr:
    Ich hoffe, einer kann mir meine Frage beantworten.In der Versammlungsstättenverordnung wird ja vieles geregelt - z.B. Rettungswege etc. Im Teil 1 heißt es aber auch gleich: "Die Vorschriften dieser Verordnung gelten nicht für ... Räume, die dem Gottesdienst gewidmet sind."Bedeutet das, dass z.B. Kirchen machen können, was sie wollen?... » weiter lesen
  • Wie sehr legt einen der Schwerpunkt für die weitere Karriere fest? Sonnenhuepferin schrieb am 04.08.2010, 23:34 Uhr:
    Hallo, vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich bin dabei die juristische Zwischenprüfung abzulegen und danach wird sich die Frage stellen, welchen Schwerpunktbereich ich wähle. Dabei frage ich mich: wie weit legt mich der Schwerpunktbereich für mein weiteres juristisches Dasein fest? Ich interessiere mich einerseits für... » weiter lesen
  • Arbeitsverbot trotz gültigem Vertrag ("Kirchenrecht") Nameless0815 schrieb am 10.11.2009, 03:08 Uhr:
    Guten Tag. Mal angenommen, eine studentische Aushilfskraft (400€ Basis) hat einen gültigen und unbefristeten Arbeitsvertrag bei einem wohltätigem Verein, der dem Kirchenrecht untersteht. In dieser fiktiven Konstellation wird der Hilfskraft die Dienstanweisung der Geschäftsführung übermittelt, dass sie in diesem Jahr nicht mehr... » weiter lesen
  • Kirchenrecht D.Victoria schrieb am 02.07.2009, 21:18 Uhr:
    Eine Frage an euch alle die mit Kirchenrecht in berührung gekommen sind.... ist katholisches Kirchenrecht juritisch legitim? beschäftigt es sich nicht mit gegenständen die menschlicher rechtssetzung etnzogen sind? LG » weiter lesen
  • Kategorie Kirchenrecht fehlt helmes63 schrieb am 11.02.2009, 10:36 Uhr:
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... zunächst wäre es sicherlich schön, wenn es zum Thema Kirchenrecht einmal eine eigene Kategorie in diesem sonst doch recht umfangreichen Forum gehen könnte. In diesem Zusammen- hang würde mich mal aus aktuellem Anlaß interessieren, wie den der normale Verlauf eines Exkommunikationsverfahrens konkret... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Wenn sich zwei Menschen dazu entschieden haben, zu heiraten, so müssen zuvor einige Formalitäten erledigt werden. In diesem Zusammenhang fällt immer wieder der Begriff „Aufgebot bestellen“. Für Personen, die im Eherecht nicht so bewandert sind, sind dies böhmische Dörfer. Was bedeutet eigentlich „Aufgebot bestellen“ bei der Hochzeit. Was ist ein Aufgebot im Eherecht? Als... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Wer aufgrund staatlicher Vorschriften aus einer Religionsgemeinschaft mit dem Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts austreten will, kann seine Erklärung nicht auf die Körperschaft des öffentlichen Rechts unter Verbleib in der Religionsgemeinschaft als Glaubensgemeinschaft beschränken. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute entschieden. Der Beigeladene, ein emeritierter Universitätsprofessor für katholisches... » weiter lesen
  • Kirchenaustritt wegen Kirchensteuern
    04.05.2010 | Wirtschaft & Steuern
    Wer aus einer Kirche austritt, die nach staatlichem Recht den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts hat und deswegen u.a. zur Erhebung von Kirchensteuer berechtigt ist, kann seine Austrittserklärung nicht auf den staatlichen Rechtskreis beschränken. Das hat der 1. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) mit einem kürzlich verkündeten Urteil entschieden. Er hat damit der Berufung des Erzbistums Freiburg gegen ein... » weiter lesen
  • Mit Urteil zur Einkommensteuer 2003 vom 12. September 2006 (Az.: 2 K 1375/05) hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz zu der Frage Stellung genommen, ob Pensionäre einen Werbungskostenabzug geltend machen können. Der 1936 geborene Kläger leitete als Pfarrer bis zum Eintritt in den Ruhestand zum 1. September 2002 eine Pfarrei. Im Streitjahr 2003 bezog er vom Ordinariat Versorgungsbezüge nach beamtenrechtlichen Grundsätzen. In seiner... » weiter lesen


Kirchenrecht Urteile und Entscheidungen

  • BildEine Religionsgemeinschaft unterliegt nicht der staatlichen Gerichtsbarkeit, soweit es um die inhaltlichen und verfahrensmäßigen Regelungen zur Wahl der Gemeindeleitung und zur Überprüfung der Einhaltung solcher Bestimmungen geht. Fragen staatlichen Rechts werden auch insoweit nicht aufgeworfen, als eine Auseinandersetzung um die...

    » OVG-RHEINLAND-PFALZ, 15.07.2004, 6 B 10891/04.OVG
  • Bild1. Ein Seminaranbieter hat nach § 16 Abs. 1 MAVO einen Anspruch auf sachliche Entscheidung über die Geeignetheit einer Fortbildungsveranstaltung gegenüber dem Bistum oder dem Diözesencaritasverband 2. Über die Geeignetheit ist auf Antrag des Seminaranbieters zu entscheiden. 3. Der Verwaltungsrechtsweg ist eröffnet, wenn eine Kirche...

    » VG-WIESBADEN, 27.10.2011, 6 K 553/11.WI
  • Bild1. Für eine Klage einer kirchlichen Körperschaft gegen den Kläger eines kirchengerichtlichen Verfahrens auf Zahlung von kirchengerichtlichen Gebühren ist der Rechtsweg zu den staatlichen Gerichten eröffnet.2. Der Rechtsweg ist wegen der dem Staat obliegenden Justizgewährungspflicht eröffnet, weil die kirchliche Körperschaft ihren...

    » VG-HANNOVER, 30.05.2008, 2 A 813/07

Kommentar schreiben

52 - Z,we.i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)






Jetzt Rechtsfrage stellen


Kirchenrecht – Weitere Begriffe im Umkreis
Formmangel (Kirchenrecht)
Formmangel bezeichnet im katholischen Kirchenrecht das Fehlen der zur Gültigkeit erforderlichen kanonischen Eheschließungsform bei einer Eheschließung. Die kanonische Eheschließungsform - eingeführt durch das Dekret Tam etsi des Konzils von...
Fakultät
Fakultät (von lateinisch: facultas = Fähigkeit, Vermögen, Vollmacht; aus lat. facilis = machbar bzw. facere = machen) steht für: Fakultät (Hochschule), eine Lehr- und Verwaltungseinheit einer Hochschule Fakultät (Mathematik), eine mathematische...
Codex des Kanonischen Rechtes
Bei dem Kodex des Kanonischen Rechtes (Codex Iuris Canonici; CIC) handelt es sich um das Gesetzbuch des Kirchenrechts der Katholischen Kirche für die Lateinische Kirche, welches am 27.05.1917 in Kraft trat. Die aktuell geltende Version stammt aus...
Kanonisches Recht
Das sich vom Griechischen bzw. Lateinischen ‚canon‘ (= Richtschnur) abgeleitete kanonische Recht umfasst das Kirchenrecht der römisch-katholischen Kirche des lateinischen Bereichs sowie der katholischen Ostkirchen. Das Kirchenrecht umfasst...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.