Gewinn je Aktie

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gewinn je Aktie

Der Gewinn je Aktie ("Earnings per Share") stellt eine (Eigenkapital-) Rentabilitätskennzahl dar, die bei börsennotierten Unternehmen angewendet wird.

Wurden Stückaktien ausgegeben - Aktien mit Nennbetrag sind heute eher selten anzutreffen -, so wird der Gewinn je Aktie als Verhältnis des Jahresüberschusses zu der Anzahl der Aktien ermittelt:

Gewinn je Aktie = Jahresüberschuss / durchschnittliche Zahl der Aktien

Mit der Kennzahl "Gewinn je Aktie" lässt sich allerdings nicht die Ertragskraft des Unternehmens als Ganzes beurteilen, da nur ein Teil des Eigenkapitals (nämlich das Grundkapital) betrachtet wird. Rücklagen bleiben hingegen unberücksichtigt.

Aufgrund der Relation des Jahresüberschusses zur Zahl der dividendenberechtigten Aktien eignet sich der "Gewinn je Aktie" als Grundlage für Ergebnisprognosen und für vergleichende Börsenkursbeurteilungen. In diesem Zusammenhang kommt häufig das "Kurs/Gewinn-Verhältnis" (KGV) zum Einsatz, bei dem der Preis einer Aktie (Börsenkurs) zum Gewinn je Aktie ins Verhältnis gesetzt wird.




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Gewinn je Aktie


Aktuelle Forenbeiträge

  • Aktienrecht/Vertragsrecht (04.06.2013, 11:51)
    Hallo liebe Jura-Freunde, ich habe eine spezielle Frage ohne untere Zuordnung und hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen. Bei einem Gewinnabführungsvertrag zwischen zwei Aktiengesellschaften wurde eine jährliche Ausgleichszahlung von 1,55 Euro je Aktie für die Minderheitsaktionäre beschlossen. Jetzt liegt der Gewinn drei Jahre...
  • Rechtsstreit um eine Dividende nach nicht eingehaltener ... (26.11.2011, 15:29)
    Meine Klasse und ich haben während der 12. Klasse ein Probe-Unternehmen mit Anteilseignern je 10€/je Aktie gegründet. Einer dieser Anteilseigner hat auf seinen Brief, ob er an der Auflösungsversammlung dabei sein werde und wenn nicht: ob er die Dividende auf sein Konto bekommen oder spenden möchte. Dieser Anteilseigner meldete sich...

Kommentar schreiben

40 + Ei,.ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Gewinn je Aktie – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Folgen der Verletzung - Steuergeheimnis
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Unterlassungsanspruch 3. Schadenersatz 4. Strafrechtliche Folgen 5. Disziplinarrechtliche Folgen 6. Strafrechtliches Verwendungsverbot...
  • Freistellung - Bauabzugssteuer
    Inhaltsübersicht 1. Grundsatz 2. Antrag auf Freistellungsbescheinigung 3. Ablehnung der Freistellungsbescheinigung 4. Besonderheiten bei Arbeitsgemeinschaften 5....
  • Fremdkapital
    Das Fremdkapital eines Unternehmens entspricht den auf der Passivseite der Bilanz ausgewiesenen Schulden, also Verbindlichkeiten und Rückstellungen. Aus Fremdkapital leiten sich grundsätzlich Gläubigerforderungen ab (Zins- und...
  • Fristen - Jahresabschluss
    Inhaltsübersicht 1. Umfang des Jahresabschlusses 2. Handelsrechtliche Fristen 2.1 Einzelunternehmen / Personengesellschaften 2.2 Kapitalgesellschaften 3. Steuerrechtliche Fristen...
  • Gesetz zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie
    Inhaltsübersicht 1. Inhalt des Gesetzentwurfs der Bundesregierung 2. Beschlussempfehlung des Finanzausschusses 3. Gesetzesdokumente 4. Zeitlicher Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens 1....
  • GoB
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Kriterien für eine ordnungsmäßige Buchführung 2.1 GoB für die laufende Buchführung 2.1.1 Materielle Ordnungsmäßigkeit 2.1.2 Formelle Ordnungsmäßigkeit...
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
    Bei den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung handelt es sich um einen unbestimmten Rechtsbegriff, der sowohl im HGB als auch in der AO Verwendung findet. Im Allgemeinen werden als diese Grundsätze angesehen: Belegprinzip , gemäß...
  • Grundsteuer / Grundsteuermessbetrag
    Die Grundsteuer ist eine Realsteuer (Objektsteuer), die auf das Eigentum an Grundstücken sowie deren Bebauung, das heißt auf dessen Beschaffenheit, Eigentum und dessen Wert, erhoben wird. Zu beachten ist, dass im Mittelpunkt dieser Steuer...
  • Handelsbilanz
    Nach § 242 Abs. 1 HGB hat jeder Kaufmann zu Beginn seines Handelsgewerbes und für den Schluss eines jeden Geschäftsjahres einen das Verhältnis seines Vermögens und seiner Schulden darstellenden Abschluss (Eröffnungsbilanz, Bilanz) aufzustellen....
  • Handelsbilanz (HGB)
    Die Handelsbilanz ist eine Bilanz, welche den Handelsvorschriften entsprechen muss und die Grundlage für die Steuerbilanz bildet. Ihre gesetzliche Regelung erfährt sie aus den §§ 242 ff. HGB. Gemäß diesen obliegt es jedem Kaufmann, zum...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Steuerrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.