Gesetzliche Pflegeversicherung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gesetzliche Pflegeversicherung

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Pflichtversicherung, was bedeutet, dass Personen, welche gesetzlich krankenversichert sind, automatisch auch pflegeversichert sind.

Die gesetzliche Pflegeversicherung dient der Absicherung gegen die Folgen einer Pflegebedürftigkeit. Die Pflegebedürftigkeit und somit Ansprüche auf Zahlungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung ist gegeben, wenn ein Versicherter aufgrund geistiger, körperlicher oder psychischer Krankheit oder Behinderung seine alltäglichen Verrichtungen für eine Dauer von mindestens sechs Monaten nicht mehr alleine bewerkstelligen kann.

Beiträge zur gesetzlichen Pflegeversicherung werden zusammen mit anderen Sozialabgaben direkt vom Arbeitsentgelt einbehalten und je zur Hälfte von Arbeitgebern und Arbeitnehmern geleistet, wobei ein gesetzlich festgelegter Beitragssatz besteht. Kinderlose müssen zudem noch einen Beitragszuschlag zahlen.

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Gesetzliche Pflegeversicherung


Aktuelle Forenbeiträge

  • Pflegestufe aberkannt (09.02.2013, 10:58)
    Hallo,Fall: einer 70jährigen Frau vor kurzem die Pflegestufe aberkannt. Sie lebt seit 3 Jahren im Pflegeheim. Zuvor war sie viele Jahre obdachlos und stark alkoholabhängig. Aufgrund eines Zusammenbruchs wurde damals ein gesetzlicher Betreuer bestellt. Dies führte zur Feststellung der Pflegestufe I sowie einer stationären Unterbringung...
  • Steuerabzüge bei Werksstudenten (27.08.2012, 17:05)
    Es geht wie im Titel beschrieben um die Berechnung des Nettoeinkommens eines Werkstudenten.Die Regularien für Werksstudenten lauten, dass diese nicht mehr als 20 Stunden in der Woche beschäftigt sein dürfen. Nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 SGB V und § 27 Abs. 4 SGB III sind derartig Beschäftigte in der deutschen Sozialversicherunng regelmäßig...

Kommentar schreiben

42 - Se.chs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Gesetzliche Pflegeversicherung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Fortsetzungsfeststellungsklage
    Im öffentlichen Recht wird eine Klage vor dem Verwaltungs-, Sozial- oder Finanzgericht, bei der die Festellung der Rechtswidrigkeit eines erledigten Verwaltungsaktes angestrebt wird, als Fortsetzungsfeststellungsklage bezeichnet. Der...
  • Freibeträge - ALG II
    Für Empfänger von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) gelten seit Januar 2013 folgende Freibeträge: Der Grundfreibetrag für volljährige ALG II - Empfänger liegt bei 150,- € pro Lebensjahr; der Mindestgrundfreibetrag liegt bei 3.100,- €, die...
  • Gemeinsamer Bundesausschuss
    Als Gemeinsamer Bundesausschuss ( G-BA ) wird ein neues deutsches gesundheitspolitisches Gremium bezeichnet, das durch das Anfang des Jahres 2004 in Kraft getretene Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GMG)...
  • Geringfügige Beschäftigung
    Inhaltsübersicht 1. 400-Euro-Jobs 2. 401-bis-800-Euro-Jobs 3. Mini-Jobs im Privat-Haushalt 4. Einheitliche Entgeltgrenze 5. Prognose-Arbeitsentgelt 6. Ende/Beginn einer...
  • Geringfügige Beschäftigung - Minijobs
    Die „Geringfügige Beschäftigung“ oder auch „Minijob“ ist ein Beschäftigungsverhältnis, welches entweder nur von kurzer Dauer ist (= kurzfristige Beschäftigung) oder aber geringfügig entlohnt (= geringfügig entlohnte Beschäftigung) wird. Eine...
  • Gleichgestellte
    Der Begriff Gleichgestellte stammt aus dem deutschen Sozialrecht und findet sich insbesondere im § 2 Absatz 3 des Neunten Sozialgesetzbuches [SGB IX]. Nach der dort befindlichen Legaldefinition sollen behinderte Menschen mit einem Grad...
  • Gleichstellung - Schwerbehinderte
    Eine Person gilt gemäß § 2 Abs. 2 SGB IX als schwerbehindert, wenn bei ihr „ein Grad der Behinderung von wenigstens 50 vorliegt und sie ihren Wohnsitz, ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder ihre Beschäftigung auf einem Arbeitsplatz im Sinne des § 73...
  • Gleichstellung mit Schwerbehinderten (Antrag)
    Für Schwerbehinderte gelten in Deutschland besondere Rechte. Damit soll Ihnen einerseits das Leben erleichtert werden, andererseits soll das Prinzip der Gleichstellung aller Menschen durchgesetzt werden. Zudem soll den Schwerbehinderten ein...
  • Grundsicherung
    Die Grundsicherung ist ein Begriff aus dem deutschen Sozialsystem. Mithilfe der Grundsicherung soll sichergestellt werden, dass jede in Deutschland lebende Person einen sichergestellten Lebensunterhalt besitzt. Die Grundsicherung ist im...
  • Grundsicherung für Arbeitsuchende
    Die Grundsicherung für Arbeitsuchende ist eine Sozialleistung, welche der Sicherstellung des Lebensunterhalts für Bedürftige darstellt, und gemäß SGB II gesetzlich geregelt wird. Gemäß diesem gehören zu der Grundsicherung für Arbeitsuchende das...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.