Gesetz über das Kreditwesen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gesetz über das Kreditwesen

Das "Gesetz über das Kreditwesen" (Kreditwesengesetz; KWG) ist ein Bundesgesetz, welches am 01.03.1935 in Kraft getreten ist und welches gesetzliche Regelungen für alle Finanzdienstleistungs- und Kreditinstitute vorgibt.

Bankgeschäfte haben ordnungsgemäß durchgeführt zu werden, deswegen zählen zu den Hauptzwecken des KWG

  • die Sicherung und Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Kreditwirtschaft sowie
  • der Schutz der Gläubiger von Kreditinstituten vor Verlust ihrer Einlagen.

Gemäß dem KWG obliegt es des Banken, die Bundesbank sowie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht über bestimmte Zustände zu informieren (Anzeigepflicht). Zu diesen zählen Angaben bezüglich Liquidität oder Großkrediten.

 



Bearbeiten



Gesetz über das Kreditwesen Urteile und Entscheidungen

  • Bilda) Der Begriff der Anlagevermittlung ist in § 2 Abs. 3 Nr. 4 WpHG und § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG inhaltlich gleich zu verstehen. Er unterscheidet sich von demjenigen des bürgerlichen Rechts. b) Anlagevermittlung nach dem Gesetz über das Kreditwesen und nach dem Wertpapierhandelsgesetz ist jede final auf den Abschluss von...

    » BGH, 30.10.2014, III ZR 493/13
  • BildBUNDESFINANZHOF Ein Unternehmer kann auch dann Umsätze im Zahlungsverkehr erbringen, wenn er kein Kreditinstitut i.S. des § 1 Abs. 1 Satz 1 KWG betreibt. UStG 1980 bis 1993 § 4 Nr. 8 Buchst. d KWG § 1 Urteil vom 27. August 1998 - V R 84/97 - Vorinstanz: FG Baden-Württemberg (EFG 1998, 507)

    » BFH, 27.08.1998, V R 84/97
  • BildEinem Anleger fehlt die Klagebefugnis für Klagen gegen Aufsichtsmaßnahmen der Finanzdienstleistungsaufsicht, die sich gegen den Betreiber von Bankgeschäften richten.

    » VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 17.06.2010, 1 K 823/10.F

Kommentar schreiben

21 - Ach t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Gesetz über das Kreditwesen – Weitere Begriffe im Umkreis
Bankgeschäft
Bankgeschäfte sind gem. § 1 KWG (Kreditwesengesetz) Wertpapiergeschäfte, Kreditgeschäfte, Zahlungsverkehrsgeschäfte und sonstige Geschäfte. Unternehmen, die Bankgeschäfte in Deutschland betreiben, benötigen nach § 32 KWG eine Erlaubnis der BaFin...
Abkürzungen
In der folgenden Tabelle finden Sie die in der allgemeinen betriebswirtschaftlichen Literatur und in der Literatur zum Controlling häufig verwendeten Abkürzungen. a.A. anderer Ansicht AAA American Accounting Association AAnz. Amtlicher...
Offenbarungsbefugnisse - Steuergeheimnis
Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Offenbarung zur Durchführung eines steuerlichen Verfahrens (§ 30 Abs. 4 Nr. 1 AO) 3. Gesetzlich zugelassene Offenbarung (§ 30 Abs. 4 Nr. 2 AO) 4. Offenbarung bei Zustimmung des Betroffenen (§ 30...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.