Geschäftliche Bezeichnung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Geschäftliche Bezeichnung


Geschäftliche Bezeichnungen erhalten ihre Definition aus dem § 5 MarkenG. Demzufolge handelt es sch dabei um einen Oberbegriff für Unternehmenskennzeichen und Werktitel.

Die geschäftlichen Bezeichnungen werden ebenso geschützt wie die Marken. Sie weisen allerdings auf das Unternehmen an sich oder besondere Werke hin, während Marken auf Waren oder Dienstleistungen hinweisen.

Auch der Inhaber ener geschäftlichen Bezeichnung wird durch das MarkenG vor Dritten geschützt, die sein Kennzeichen unbefugt verwenden. So ist der Inhaber gemäß § 15 MarkenG vor Eingriffen geschützt, welche zu Verwechsungen führen oder das Image des Produktes schädigen könnten.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Geschäftliche Bezeichnung

Kommentar schreiben

49 - E/ins =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Geschäftliche Bezeichnung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Deutsches Patent- und Markenamt
    Das Deutsche Patent- und Markenamt ( DPMA ), gelegentlich umgangssprachlich als Bundespatentamt bezeichnet, ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministerium der Justiz mit Hauptsitz in München und Außenstellen in Jena...
  • Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle)
    Das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle) (kurz HABM ) im spanischen Alicante ist eine Einrichtung der Europäischen Gemeinschaft, die für die Eintragung der Gemeinschaftsmarken und Gemeinschaftsgeschmacksmuster...
  • Marke
    Eine Marke wird einerseits im Sinne von "Anschlag") andererseits im Sinne von "Markierung“ benutzt. Inhaltsübersicht Marke im Sinne von Markierung Verbreitete Markenformen...
  • Markengesetz
    Mei dem Markengesetz (Gesetz über den Schutz von Marken und sonstigen Kennzeichen; MarkenG) handelt es sich um das Nachfolgegesetz des Warenzeichengesetzes. Es dient gemeinsam mit dem Geschmacksmustergesetz, dem Gebrauchsmustergesetz und dem...
  • Warenzeichen
    Mit einem Warenzeichen haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte (Dienstleistungen, Waren) von Mitbewerbern zu unterscheiden. Dazu kann der Markenname oder das Firmenlogo rechtlich in die Zeichenrolle beim Deutschen Patent- und Markenamt...
  • Werberecht - Tabak / Zigaretten
    Das Werberecht sieht für einige Produkte Einschränkungen bezüglich der Werbung vor, so auch für Tabakprodukte. Seit dem Jahre 2006 ist es verboten. in Printmedien, in Funk und Fernsehen, im Internet und bei...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Markenrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.