Pflichten - Geldwäsche

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Pflichten - Geldwäsche

Kredit- und Finanzinstitute sind bereits seit 1993 zur Mithilfe bei der Bekämpfung der Geldwäsche verpflichtet. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Geldwäschegesetz (GWG). Im Jahre 2002 wurde das Geldwäschegesetz novelliert und der bislang verpflichtete Personenkreis um die Berufsgruppen der Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Immobilienmakler erweitert. Damit sind die Institutionen und Berufsgruppen, deren Dienste zu Geldwäschezwecken missbraucht werden können, in die Bekämpfung der Geldwäsche mit einbezogen.

Zunächst besteht für diesen Personenkreis eine Verpflichtung zur Identifikation der beteiligten Person, wenn sie Bargeld, Wertpapiere oder Edelmetalle im Wert von 15.000 EUR oder mehr entgegennehmen. Diese Identifizierung bezeichnet man als Schwellenwertidentifizierung. Ferner müssen bei Abschluss eines Vertrages zur Begründung einer auf Dauer angelegten Geschäftsbeziehung die beteiligteen Personen identifiziert werden. Liegen von vornherein konkrete Anhaltspunkte für eine Geldwäsche bzw. für die Finanzierung einer terroristischen Vereinigung vor, braucht der o.a. Schwellenwert nicht beachtet werden.

Hinweis:

Die zur Identifizierung vorgenommenen Aufzeichnungen müssen sechs Jahre lang aufbewahrt werden.

Erst wenn der Verdacht einer Geldwäschetat vorliegt, besteht für den o.g. Personenkreis eine Verpflichtung zur Meldung des vorliegenden Lebenssachverhalts an das zuständige Landeskriminalamt sowie das Bundeskriminalamt (FIU).




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Pflichten - Geldwäsche


Aktuelle Forenbeiträge

  • was überwiegt - Absprache zwischen individuellen Parteien oder ... (02.07.2013, 12:43)
    Ich kenne mich in dem Bereich gar nicht aus. Daher hoffe ich, es kann jemand weiterhelfen: an ein Haus wurde eine Wohnung in Form einer Doppelhaushälfte angebaut und aus verschiedenen Gründen gab es nur die Möglichkeit, dies als EIN Gebäude mit 2 Wohnungen anzusehen; daraus entsteht doch normalerweise die allgemeine Regelung (ist das...
  • "Logik" der §§ (28.06.2013, 19:13)
    Guten Tag! Nachdem ich innerhalb kurzer Zeit in 2 Fälle von Mietstreitigkeiten verwickelt war, und nachdem ich (leider) im Rahmen meines Studiums 2 Recht-"Scheine" absolvieren musste, ist in mir ist der Wunsch entstanden, einen allgemeinen Kommentar bezüglich des "Rechts" abzugeben: Je mehr ich mich mit der "Juristerei" beschäftigen...
  • Ausschluss des Kündigungsrechtes außer Kraft setzen (26.06.2013, 09:26)
    Mal angenommen ein Arbeitnehmer hätte Anfang Dezember 2008 eine vom AG bezahlte Weiterbildung erfolgreich beendet. Vorab hätte dieser eine schriftliche Vereinbarung mit seinem Arbeitgeber getroffen, dass nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung sich der Arbeitnehmer dem AG für drei Jahre dem Unternehmen verpflichtet. Eine...
  • Geschlossene adoption bleibt nicht anonym (25.06.2013, 17:28)
    Guten tag, ist es rechtens, wenn man eine geschlossene Adoption hinter sich hat, von der niemand (außer Mutter, Vater und Jugendamt) erfahren sollte, dann jedoch die Krankenkasse die Eltern der Mutter bezüglich Krankenhausrechnungen anschreibt?? (Mutter war zum Zeitpunkt der Geburt über deren Mutter versichert) Beim Jugendamt wurde...

Kommentar schreiben

8 + Siebe;n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Pflichten - Geldwäsche – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Offizialdelikte
    Offizialdelikte sind solche Delikte, die dem Offizialprinzip [einer Prozessmaxime im Strafverfahren] unterliegen, also – im Gegensatz zu den Antragsdelikten – von Amts wegen (ex officio) verfolgt werden vgl. §§ 152 Absatz 2, 160 Absatz...
  • Opfer (Kriminologie)
    In der Kriminologie bezeichnet der Begriff Opfer die geschädigte Person eines Verbrechens. Der Begriff bildet damit den Gegensatz zu Täter. Opfer ist regelmäßig derjenige, der durch einen Täter in seinen Rechten verletzt wird. Dabei kann...
  • Ordnungswidrigkeit / Straftat
    Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen Ordnungswidrigkeiten und Straftaten.   I.  Ordnungswidrigkeiten Nach § 1 Absatz 1 des Ordnungswidrigkeitengesetzes ( OWiG ) sind Ordnungswidrigkeiten solche rechtswidrige...
  • Organisierte Kriminalität
    Die offizielle Definition von Organisierter Kriminalität in Deutschland (1990/RiStBV 1991) lautet: Organisierte Kriminalität (Abkürzung OK ) ist die von Gewinn- oder Machtstreben bestimmte planmäßige Begehung von Straftaten, die...
  • Persönlicher Arrest
    Der persönliche Arrest dient der Sicherung der Zwangsvollstreckung wegen einer Geldforderung oder eines Individualanspruchs, der in eine Geldforderung übergehen kann. Der persönliche Arrest findet gemäß § 918 Zivilprozessordnung (ZPO) nur...
  • Pflichten - Geldwäscheanzeige
    Wurden die Kredit- und Finanzinstitute bereits seit 1993 zur Mithilfe bei der Bekämpfung der Geldwäsche durch die Neueinführung des Geldwäschegesetzes (GWG) mit einbezogen, traten im Jahre 2002 durch die Novellierung des GWG Rechtsanwälte,...
  • Pflichtverteidiger
    Ordnet das Gericht im Strafprozess dem Angeklagten einen Pflichtverteidiger zu, so wird dieser   Pflichtverteidiger genannt. In den Fällen der notwendigen Verteidigung ist dem Beschuldigten ein Pflichtverteidiger zu bestellen (§§ 140...
  • Pflichtverteidiger, Strafrecht, Strafprozessrecht
    Wer hat Anspruch auf einen Pflichtverteidiger ? Basisinformationen für Beschuldigte, Angeklagte und Angehörige. Wer mit einem Strafverfahren rechnen muss oder gar bereits eine Anklage zugestellt bekommen hat, wird sich fast immer mit...
  • Plädoyer
    Schlussvortrag des Verteidigers oder Staatsanwalts in der mündlichen Verhandlung eines Strafprozesses.
  • Politische Straftat
    Zu den politischen Straftaten zählt man im deutschen Strafrecht zwei Kategorien von Straftaten: Inhaltsverzeichnis 1 originäre politische Straftaten 2 sonstige politisch motivierte Kriminalität (PMK) 3...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.