Garage

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Garage

Überlässt der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer eine Garage kostenlos oder verbilligt, liegt darin ein lohnsteuerpflichtiger geldwerter Vorteil. Als Arbeitslohn ist - wie im Fall der Überlassung einer Dienstwohnung - die Differenz zwischen ortsüblicher und tatsächlich gezahlter Garagenmiete anzusetzen.

Wird eine Garage zusammen mit einer Wohnung überlassen, kann der Vorteil aus der Garagennutzung nicht isoliert von der Wohnung bewertet werden.

Die Aufwendungen für eine Garage (Miete, anteilige Gebäudekosten bei Eigentum) gehören immer dann zu den als Werbungskosten abzugsfähigen Kraftfahrzeugkosten, wenn der Arbeitnehmer als Fahrtkosten die tatsächlichen Kraftfahrzeugkosten absetzen kann. Dies gilt z.B. für Dienstreisen, Einsatzwechseltätigkeit in der Fernzone, Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte bei Behinderten i.S.d. § 9 Abs. 2 EStG.

Die Aufwendungen für die Errichtung einer Garage sind mit zu den Herstellungskosten eines Gebäudes zu rechnen, wenn die Garage in einem Zuge mit der Errichtung des Gebäudes gebaut wird.

Wird eine Garage nachträglich an ein zu eigenen Wohnzwecken genutztes Gebäude gebaut und ist der Bauantrag für die nachträgliche Errichtung vor dem 01.01.1996 gestellt worden, können die Aufwendungen als Ausbau nach § 10e EStGbegünstigt werden. Wird der Bauantrag nach dem 31.12.1995 gestellt, ist eine Förderung nach dem Eigenheimzulagengesetz nicht möglich.

Die Aufwendungen für die nachträgliche Errichtung einer Garage bei einem nicht zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäude erhöhen die ursprünglichen Aufwendungen. Die Aufwendungen sind im Wege der berücksichtigungsfähig.

Garagengeld bei Kfz-Überlassung

Erhält ein Arbeitnehmer vom Arbeitgeber ein pauschales "Garagengeld" dafür, dass er zur Unterbringung des ihm überlassenen Firmenwagens seine Garage zur Verfügung stellt, so liegt hierin kein neben der 1%-Regelung für die Kfz-Überlassung zu erfassender Arbeitslohn (BFH, 07.06.2002 - VI R 145/99, BStBl II 2002, 829). Vielmehr handelt es sich um Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Gehört zur Mietwohnung des Arbeitnehmers eine Garage, sollte er hierfür einen separaten Mietvertrag abschließen. Dann können Arbeitgeber die Kosten für die Unterbringung des Firmenwagens als steuerfreien Auslagenersatz erstatten (BFH, 07.06.2002 - VI R 1/00, BFH/NV 2003, 16). Ein steuerfreier Auslagenersatz scheidet dagegen aus, wenn ein eigenständiges Mietverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vorliegt (BFH, 07.06.2002 - VI R 53/01, BStBl II 2002, 878).



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Garage ist vermietet mike288 schrieb am 19.07.2017, 18:24 Uhr:
    Hallo zusammen,hier gleich zur Fallbeschreibung,Herr M. wohnt in einem Zweifamilienhaus mit Hofeinfahrt und zwei Garagen zur Miete.Herr M. wohnt schon seit ca. 6 Jahren in einer dieser Wohnungen, die andere wird von der Vermieterin genutzt.Die Garage die eigentlich für Herrn M. wäre, ist aber seit ca. 10 Jahren an jemand aus dem... » weiter lesen
  • Kündigungsfrist für Garage Schaudichschlau66 schrieb am 21.06.2015, 17:35 Uhr:
    Bitte sehr dringend um Hilfe.Herr X hat vor 9 Monaten einen Mietvertrag für eine Garage (ohne Mietwohnung)abgeschlossen. Er bezahlt, mal angenommen, monatlich einen Mietbetrag. Nun benötigt er die Garage nicht mehr und will sie schnell los werden.Im Internet ist mal von 14 Tagen und dann wieder von 3 monaten kündigungsfristdie Rede.Wie... » weiter lesen
  • 2 Rennräder in Garage letschebacher schrieb am 16.08.2014, 15:59 Uhr:
    Mal angenommen,XY wohnten seit etwas mehr als 2 Jahren in einer Mietwohnung im 1. OG, der Vermieter im EG.Die ersten 2 Jahre pflegen XY einen sehr guten Kontakt, treffen sich regelmässig zum Smalltalk oder zum Essen gehen, obwohl man wissen sollte, dass der Vermieter ein sehr schwieriger Mensch ist.Zur Wohnung würde eine Garage... » weiter lesen
  • Unterschied verpachten und vermieten Frangender schrieb am 21.07.2014, 21:19 Uhr:
    Man stelle sich einen Platz vor an dem viele Garagen gebaut worden sind. Das Grundstück gehört der Stadt, die darauf befindlichen Garagen sind Eigentum des jeweiligen Käufers und damit Besitzers.Der Besitzer der Garage schließt einen Pachtvertrag, über das Grundstück auf dem sich die Garage befindet, mit der Stadt ab.Im Pachtvertrag... » weiter lesen
  • Garage auf Grundstücksgrenze...Mieter A will die Fassade malern aber Mieter B hat Baum so dicht das pinkjones schrieb am 08.08.2010, 14:36 Uhr:
    Hallo liebe Gemeinde, wie in dem Titel schon beschrieben ist ein malern der Fassade nicht möglich weil eine Tanne oder Kiefer (ich weiß es nicht genau) so dicht an der Fassade steht das ein malern nicht möglich ist. Muss Mieter B diesen Baum entfernen sprich umhacken? Da es warscheinlich auch nicht mit Ästen beschneiden getan ist.... » weiter lesen
  • Autoreifen aus Garage gestohlen. Wer zahlt? Timo_Berlin schrieb am 16.03.2010, 21:19 Uhr:
    Ein Versicherungsnehmer lagert in seiner Garage seine Sommerreifen mit Alufelgen über den Winter ein. Die Garage wird täglich auch für das Auto genutzt und ist generell verschlossen. An einem Sonntagabend Ende Januar stellt der Versicherungsnehmer sein Auto in der Garage ab und kann die Garage jedoch nicht verschließen, weil das... » weiter lesen
  • Wer haftet für Schäden in gemieteter Garage ? Reddragon72 schrieb am 11.10.2009, 16:24 Uhr:
    Hallo ! Herr X muss sich eine Garage für die Unterstellung seines abgemeldeten PKW`s anmieten. Herr X ist auch schon fündig geworden, die Garage befindet sich ca. 15km von seinem Zuhause. Da Herr X dort seinen PKW abstellen möchte und nicht jeden Tag dorthin muss, spielt die Entfernung für ihn keine Rolle. Jetzt zu der Frage: Im... » weiter lesen
  • Garage chrissi.1947 schrieb am 14.06.2009, 14:30 Uhr:
    Angenommen, Mieter A mietet eine Wohnung in einem 18Familienhaus mit 8 Garagen. Er will auch eine Garage, aber es ist keine frei. Später mietet er eine Garage dazu und erhält dafür einen gesonderten Mietvertrag. Nach Jahren werden die Wohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt. Die Wohnungen können wegen langer Mietzeit nicht... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Viele der deutschen (Groß-)Städte haben das gleiche Problem, in den Innenstädten sind für die Anwohner zumeist nicht ausreichend Parkplätze vorhanden. Die Bürger müssen deshalb oftmals entweder gänzlich auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen oder eine Garage beziehungsweise einen Stellplatz anmieten. Letzteres kann jedoch ganz schön ins Geld gehen. Deshalb ist es umso ärgerlicher, wenn der Vermieter die Miete für den Stellplatz... » weiter lesen
  • Es ist ein alltägliches Phänomen, dass sich Nachbarn oft nicht leiden können, Nachbarschaftsstreitigkeiten landen zuhauf bei den Gerichten. Problematisch wird es, wenn beispielsweise eine Garage des A auch auf dem Grundstück des B steht. Meistens handelt es sich um eine Zufahrt zur Garage, die dann auf dem Grundstück des Nachbarn liegt. Natürlich ist die Garage dann auch nur über diese Zufahrt zu... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Karlsruhe (jur). Vermieter können die Räumung einer Wohnung in der Regel nicht durchsetzen, wenn dem Mieter dadurch schwere gesundheitliche Schäden drohen. Das kann aber anders sein, wenn der Räumungsstreit auf Dauer auch die Vermieter psychisch krank macht, wie aus einem am Mittwoch, 10. August 2016, veröffentlichten Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe hervorgeht (Az.: I ZB 109/15). Die beiderseitigen Interessen sind danach in... » weiter lesen
  • Koblenz (jur). Beim Bau einer Garage ohne Genehmigung können Bürger keine vollendeten Tatsachen schaffen. Auch ein schon fast fertiger Bau muss wieder beseitigt werden, wenn er gegen bestgehende Vorschriften verstößt, entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem am Freitag, 23. Oktober 2015 bekanntgegebenen Urteil vom 20. Oktober 2015 (Az.: 8 A 10833/15.OVG). Der Kläger hatte im Ort Gossersweiler-Stein in der... » weiter lesen
  • Neustadt/Weinstraße (jur). Ein Taubenschlag für 100 Tauben hat in einem reinen Wohngebiet nichts zu suchen. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt in einem am Freitag, 2. Oktober 2015, bekanntgegebenen Urteil entschieden (Az.: 3 K 322/15.NW). Danach müssen sogenannte Nebenanlagen der Wohnnutzung untergeordnet bleiben.Es wies damit einen Tierfreund in Maßweiler im Landkreis Südwestpfalz ab. Im Frühjahr 2000 hatte er die Genehmigung für... » weiter lesen


Garage Urteile und Entscheidungen

  • Bild1. Garagen sind Gebäude im Sinne von § 6 Abs. 7 Satz 1 Nr. 1 SächsBO n. F. 2. Garagen bleiben auch dann abstandsflächenrechtlich privilegiert, wenn sie über einen Nebenraum verfügen, der kein Abstellraum ist, wenn dieser Nebenraum nicht zum Aufenthalt von Menschen bestimmt und nicht mit einer Feuerstätte ausgestattet ist.

    » SAECHSISCHES-OVG, 22.08.2007, 1 B 862/06
  • BildEinbruchdiebstahl, Einbruch in eine Garage, Hausratversicherung

    » LG-ESSEN, 15.09.2009, 15 S 297/08
  • Bild1.Ein der Vermessungspflicht unterliegendes Gebäude ist jedes Bauwerk mit Wohn-, Aufenthalts- oder Nutzungsräumen, das ausreichend beständig, standfest und räumlich fest umschlossen, selbständig benutzbar und fest mit dem Boden verbunden ist. 2.Die Anforderungen erfüllt auch eine Garage, welche wegen ihrer Schraubverbindungen...

    » OVG-SACHSEN-ANHALT, 02.01.2004, 2 O 913/03

Kommentar schreiben

49 - Sec /hs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Garage – Weitere Begriffe im Umkreis
Teilkündigung
Eine Teilkündigung im Rahmen eines Mietvertrages ist grundsätzlich unzulässig. Dies gilt auch dann, wenn Wohn- und Geschäftsräume oder eine Wohnung zusammen mit einer Garage vermietet werden. Die von einem Mietverhältnis erfassten...
Überbau
Ein Überbau, auch Überbauung genannt, gibt vielfach Anlass zu juristischen Auseinandersetzungen. Ein Überbau gemäß § 912 Abs. 1 BGB liegt dann vor, wenn ein Gebäude über die Grenzen eines Nachbargrundstücks hinausragt. Dabei spielt es keine...
Bodenbeläge
Nach § 558 Abs. 1 Satz 1 BGB kann der Vermieter die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist. Die...
Hausverwaltung
Im Bereich der Immobilienwirtschaft wird der Administrationsbereich von Mietshäusern als Hausverwaltung bezeichnet, die sich mit der Verwaltung von vermieteten Wohnhäusern (oftmals Mehrparteienhäusern), Eigentumswohnungen, Gewerbeobjekten oder...
Vermietung von Grundstücken - Steuerbefreiungen
§ 4 Nr. 12 UStG Inhaltsübersicht 1. Grundstücksvermietung 2. Stellplatzvermietung 3. Mischverträge 4. Verträge besonderer Art Durch die Vorschrift werden alle Umsätze aus der entgeltlichen Überlassung von Grundstücken und...
Grundstück
Als „Grundstück“ wird ein räumlich abgegrenzter Teil der Grundstücksoberfläche bezeichnet, welcher in einem Grundbuch unter ebendieser Bezeichnung geführt wird. Zu beachten ist, dass in Deutschland keine Legaldefinition für den Begriff an...
Grundsteuer / Grundsteuermessbetrag
Die Grundsteuer ist eine Realsteuer (Objektsteuer), die auf das Eigentum an Grundstücken sowie deren Bebauung, das heißt auf dessen Beschaffenheit, Eigentum und dessen Wert, erhoben wird. Zu beachten ist, dass im Mittelpunkt dieser Steuer der...
Wohnung
Der Begriff Wohnung stammt vom altdeutschen 'wonen', derselbe Wortstamm wie die 'Wonne'. Er bedeutet 'zufrieden sein', 'sein' 'bleiben'. Rechtlich versteht man darunter eine Ansammlung einer Mehrheit von Räumen. Sie müssen, um als Wohnung zu...
Baudenkmal
Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Erhöhte Absetzung nach § 7i EStG 3. Erhaltungsaufwand 4. Sonderausgabenabzug bei selbstgenutztem Baudenkmal (§ 10f EStG) 5. Sonderausgabenabzug für ein weder der Einkunftserzielung noch...
Wasserschäden
Inhaltsübersicht 1. Grundwasserschäden 2. Hochwasser 3. Seebebenkatastrope 3.1 Lohnsteuer 3.2 Spenden 3.3 Elementarschäden als außergewöhnliche Belastungen 1. Grundwasserschäden Aufwendungen zur Beseitigung von...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.