Fristlose Kündigung durch den Mieter

Lexikon | 1 Kommentar

Erklärung zum Begriff Fristlose Kündigung durch den Mieter

Auch dem Mieter steht das Recht zu, das Mietverhältnis durch eine fristlose Kündigung sofort zu beenden. Demnach ist er nicht an die Kündigungsfrist gebunden.

Nach § 543 Abs. 1 Satz 1 BGB kann jede Vertragspartei das Mietverhältnis aus wichtigem Grund fristlos kündigen.

Ein wichtiger Grund liegt gem. § 543 Abs. 1 Satz 2 BGB vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Gem. § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB liegt ein wichtiger Grund insbesondere vor, wenn dem Mieter der vertragsgemässe Gebrauch der Mietsache ganz oder zum Teil nicht rechtzeitig gewährt oder wieder entzogen wird. Eine solche Nichtgewährung des vertrags-gemässen Gebrauchs liegt u.a. dann vor, wenn der Vermieter den Mieter am Einzug in die Mieträume hindert oder sich heraus-stellt, dass die Räume anderweitig zwischenvermietet sind.

Zudem ist eine fristlose Kündigung gerechtfertigt, sofern sich die Mieträume in einem die Gesundheit gefährdenden Zustand befinden. Das gilt selbst dann, wenn der Mieter bei der Anmietung zwar positive Kenntnis von dem gesundheitsgefährdenden Zustand hat, der Vermieter hingegen keine Massnahmen trifft, um diesen Zustand zu beseitigen.

Für den Fall einer fristlosen Kündigung muss der Mieter den angemieteten Wohnraum räumen. In diesem Zusammenhang ist die Vorschrift des § 545 BGB zu beachten.

Danach verlängert sich das Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit, sofern nicht eine Vertragspartei ihren entgegenstehenden Willen innerhalb von zwei Wochen dem anderen Teil erklärt; das gilt für den Fall, dass der Mieter nach Ablauf der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache fortsetzt. Falls der Mieter diese Vorschrift nicht beachtet, besteht die Gefahr, dass die fristlose Kündigung wieder unwirksam wird, da von einer Verlängerung des Mietvertrages auf unbestimmte Zeit ausgegangen werden muss.




Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Fristlose Kündigung durch den Mieter


Aktuelle Forenbeiträge

  • Aufsichtspflicht (23.07.2013, 21:32)
    Hallo, meine Frage handelt um die Aufsichtspflicht, bzw. ob diese verletzt wurde. Eine Mutter (Person A) wohnt alleinerziehend mit ihrem Sohn(Person B) (2 Jahre jung) in einem Mehrfamilienhaus im 2. OG. Im EG wohnt (durch Polizei nachgewiesen) ein Stalker (Person C) der einigen Mitmietern und dem Vermieter seit Jahren ärger beschert....
  • Mieter mindert Miete .... Vermieter kündigt fristlos (02.06.2013, 02:21)
    Angenommen: Der Vermieter X gibt beim Mietvertrag die Wohnfläche mit 180qm an, auf Grundlage der erhobenen Werte der Versicherungen die einmal 205 qm und ein anderes Mal 196qm ergaben. Ein Makler kam auf die Fläche von 192qm. Das vom Vermieter in Auftrag gegebene Sachverständigegutachten ergab nach Vertragsunterzeichnung einen Wert...
  • Mietrecht: fristlose Kündigung durch Mieter nach ordentlicher ... (26.04.2013, 11:37)
    Folgende Konstellation: Mieter M kündigt ordentlich zu Ende Mai. Im April betritt der Hausmeister (Angestellter des Vermieters) mehrmals und beweisbar ohne Benachrichtigung, Vorankündigung o.ä. mittels Generalschlüssel die Wohnung, in der alles voller Umzugskisten steht. In der Wohnung befinden sich noch erhebliche Werte, auch wenn M...
  • Ruhestörung, Interessenkonflikt, fristlose Kündigung möglich ? (22.02.2013, 21:12)
    Angenommen A wohnt schon einige Jahre in einem Miethaus. Über ihr zieht Mieter B ein. Er richtet ein Tonstudio in der Wohnung ein und stört Mieterin A, die unter Ihm wohnt, wiederholt nachts mit lauter Musik, Poltern und Dauergetrampel. Er behauptet, der Vermieter wäre gleichzeitig sein Betreuer und hätte Ihm sein Studio genehmigt. Der...
  • fristlose Kündigung des Untermieters wegen Katzenkot im Flur (24.01.2013, 13:55)
    Guten Tag,Mal angenommen Untervermieter A und Untermieter B leben zusammen in einer Wohngemeinschaft mit 2 Zimmern.Untermieter B wohnt dort seid 3 Monaten und beteiligt sich nun seid einigen Wochen nicht mehr an der Hausarbeit. Desweiteren Ist der kleine Flur vor den WG-Zimmern voller flüssiger und fester Katzenfekalien von der Katze...

Kommentar schreiben

60 - E _ins =

Bisherige Kommentare zum Begriff (1)

Catharina  (07.11.2015 08:51 Uhr):
Guten Tag, kann man auch fristlos kündigen wenn man den Vermieter den Mangel gezeigt hat. Er von Kündigung seinerseits sprach (also aufgrund diesen Mangels sprach) Bekam bis heute leider keine Kündigung dann ist er weder Telefonisch noch per Brief zu erreichen. Mein fehler ich schickte den Brief ohne Einschreiben. Habe aber mehrere zeugen die bestätigen das hier eine Mäuseplage ist. Bei mir alleine 15 rausgeholt und der Vermieter tut nichts



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Fristlose Kündigung durch den Mieter – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Fälligkeit des Mietzinses
    Nach § 556 b Abs. 1 BGB ist die Miete zu Beginn, spätestens bis zum dritten Werktag der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten, nach denen sie bemessen ist. Da die Leistungspflicht des Wohnraummieters vom Gesetzgeber somit auf den Anfang der...
  • Familienangehörige im Mietrecht
    Nach dem Wortlaut des § 573 Abs. 1 Satz 1 BGB kann der Vermieter nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat. Die Kündigung zum Zwecke der Mieterhöhung ist nach § 573 Abs. 1 Satz 2 BGB...
  • Fehlbelegungsabgabe
    Als "Fehlbelegungsabgabe" wird umgangssprachlich die Ausgleichszahlung für Mieter von Sozialwohnungen bezeichnet, deren Einkommen die zulässige Einkommensgrenze übersteigt und die somit keine Berechtigung mehr haben, in diesen Wohnungen zu...
  • Feuchtigkeit in der Wohnung als Mietmangel
    Grundsätzlich schlägt sich Feuchtigkeit in der Wohnung an den Wänden und Decken einer Wohnung nieder und führt zu Schimmelbildung, die als gesundheitsschädlich anzusehen ist und zudem das Wohlbefinden des betroffenen Mieters beeinträchtigt....
  • Fristlose Kündigung des Mietvertrages
    Nach dem Wortlaut des § 543 Abs. 1 Satz 1 BGB kann jede Vertragspartei das Mietverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt gem. § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 a) BGB insbesondere vor, wenn der...
  • Fristlose Kündigung Mietvertrag
    Fristlose Kündigung: Mietvertrag Das Mietrecht gibt einem Vertragspartner die Möglichkeit einen Mietvertrag auch ohne Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen zu kündigen. Das Gesetzt verlangt dafür einen „ wichtigen Kündigungsgrund “....
  • Fristlose Kündigung: Mietvertrag
    Sowohl der Vermieter als auch der Mieter können unter bestimmten Voraussetzungen den Mietvertrag ohne Einhaltung einer Frist beenden. Notwendig ist hierzu allerdings das Vorliegen eines triftigen Grundes. Wer durch eine fristlose Kündigung den...
  • Geschäftsraummiete
    Die Geschäftsraummiete versteht sich als Teil des gewerblichen Mietrechts , betreffend die Miete von Arztpraxen, Ladenlokalen, Gaststätten oder Büros, also Räumen, die geschäftlich genutzt werden. Sie ist eine Immobiliarmiete . Als eine...
  • Gewährleistung
    Unter der Gewährleistung versteht man die Verpflichtung des Schuldners für die Mangelfreiheit der von ihm geleisteten Sache einzustehen. Gewährleistungsrecht Das BGB sieht für die Bereiche Kauf-, Miet- und Werkvertragsrecht ein...
  • Gewährleistungsrechte des Mieters
    Hat die Mietsache zur Zeit der Überlassung an den Mieter einen Mangel, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemässen Gebrauch aufhebt, oder entsteht während der Mietzeit ein solcher Mangel, so ist der Mieter für die Zeit, in der die Tauglichkeit...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Mietrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.