Familie - Definition, Begriff, Erklärung, Funktionen & Formen von Familien

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Familie


Das Familienrecht ist ein Teil des deutschen Zivilrechts und im vierten Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches [BGB] geregelt (vgl. §§ 1297 ff. BGB). Eine rechtliche Definition der Familie gibt jedoch nicht. Nach allgemeinem Verständnis lässt sich die Familie als Lebensgemeinschaft und umfassendes Beziehungsverhältnis zwischen Eltern und ihren Kindern begreifen.

I. Besonderer rechtlicher Schutz der Familie

Familie und Ehe stehen in Deutschland nach Artikel 6 Absatz 1 Grundgesetz [GG] verfassungsrechtlich unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung und Rechtsordnung. Gleichzeitig liegt darin eine Bestandsgarantie, sodass Ehe und Familie als rechtliche Institutionen garantiert werden. Artikel 6 Absatz 1 GG fungiert in seiner Eigenschaft als Grundrecht neben seiner Schutzfunktion gleichzeitig als Abwehrrecht des Einzelnen gegenüber störenden Eingriffen des Staates in den ehelichen und familiären Bereich. Umgekehrt sind dem Staat ungerechtfertigte Eingriffe dieser Art verboten. Darüber hinaus geht von dieser Norm eine objektive Wertentscheidung aus, die eine Ausstrahlungswirkung auf das gesamte übrige Recht entfaltet. Im Strafrecht gehören nahe Familienmitglieder und Ehegatten beispielsweise zu den Angehörigen im Sinne des § 11 Absatz 1 Nummer 1a Strafgesetzbuch [StGB], womit an verschiedenen Stellen des Strafrechts Privilegien einhergehen. Zum Beispiel kommt der entschuldigende Notstand nach § 35 StGB bei Gefahren für Leben, Leib oder Freiheit für einen Angehörigen in Betracht. Ein anderes Beispiel ist das Zeugnisverweigerungsrecht der Angehörigen eines Beschuldigten nach § 52 Strafprozessordnung [StPO].

 

II. Fehlende rechtliche Definition

Unter „Ehe“ wurde bis vor kurzem noch ausschließlich die Ehe zwischen Mann und Frau verstanden. Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts am 1.10.2017 erfasst der Begriff ebenso die Ehe zwischen Personen gleichen Geschlechts („Ehe für alle“, vgl. § 1353 Absatz 1 Satz 1 BGB neue Fassung). Den Begriff der Familie definiert das Grundgesetz allerdings ebenso wenig wie das zivilrechtliche Familienrecht, sodass es weder eine Legaldefinition noch eine sonstige einheitliche und allgemeingültige rechtliche Definition der Familie gibt.

Das Bundesverfassungsgericht [BVerfG] bezeichnete die Familie in seiner älteren Rechtsprechung als „Keimzelle der staatlichen Gemeinschaft“ (vgl. BVerfG, Urteil vom 17.01.1957 – Az.: 1 BvL 4/54), womit jedoch der semantische Gehalt des Begriffs keine schärferen Konturen erhält. Nach allgemeinem Verständnis lässt sich die Familie als Lebensgemeinschaft und umfassendes Beziehungsverhältnis zwischen Eltern und ihren Kindern begreifen. Maßgeblich ist weder, ob die Eltern eine Ehe oder (Lebens-)Partnerschaft führen noch, ob die Kinder eigene Kinder der Eltern oder Adoptiv-, Stief- oder Pflegekinder sind. Ferner spielt es keine Rolle, ob die Kinder minderjährig sind oder nicht sowie ob sie aus einer Partnerschaft oder Ehe der Eltern oder aus mehreren hervorgegangen sind.

Das im BGB geregelte zivilrechtliche Familienrecht definiert in § 1589 Absatz 1 BGB lediglich den Begriff der Verwandtschaft, der sich nach der Abstammung einer Person bestimmt. Demnach sind Personen, deren eine von der anderen abstammt (also in einer Eltern-Kind-Beziehung), in gerader Linie verwandt (vgl. § 1589 Absatz 1 Satz 1 BGB) und Personen, die nicht in gerade Linie verwandt sind, aber von derselben dritten Person abstammen (also mindestens einen Großelternteil teilen), in der Seitenlinie verwandt (vgl. § 1589 Absatz 1 Satz 2 BGB).

Einen weiteren begrifflichen Hinweis, der auf die wesentlichen Merkmale der Eltern-Kind-Beziehung hindeutete, lieferten die bis 2008 geführten Familienbücher von Ehegatten. In diese musste der Standesbeamte nach § 15 Personenstandsgesetz [PStG] alte Fassung die gemeinsamen Kinder der Eheleute, die von ihnen gemeinschaftlich als Kind angenommenen Kinder sowie die von einem Ehegatten als Kind angenommenen Kinder des anderen Ehegatten eintragen. Seit dem 1.1.2009 wurde jedoch das elektronische Personenstandsregister auf Grundlage des Personenstandsrechtsreformgesetzes eingeführt. Dieses enthält nunmehr ein Eheregister, welches die vorgenannten Informationen nicht mehr enthält (vgl. § 15 PStG neue Fassung).

III. Sonstiges

Auch die Europäische Menschenrechtskonvention [EMRK] garantiert als völkerrechtlicher Vertrag in Artikel 8 Absatz 1 EMRK sowie Artikel 12 EMRK die Achtung des Privat- und Familienlebens beziehungsweise das Recht auf Eheschließung. Innerhalb der Europäischen Union schützen Artikel 7 und 9 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union ebenfalls die Achtung des Privat- und Familienlebens beziehungsweise das Recht, eine Ehe einzugehen und eine Familie zu gründen.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Entscheidungen zum Begriff Familie


Aktuelle Forenbeiträge

  • Pflege Zaun Nachbar (21.04.2011, 15:24)
    Guten Tag, Famlilie A wohnt in Niedersachsen. Nach dem Nachrrechtsgesetz ist Nachbar Z verpflichtet, sein Grundstück an der rechten Seite einzufrieden. Familie A wohnt im Mischgebiet. Nehmen wir an, das Nachbargrundstück hat neben vier Wohnungen auch eine Halle, in der sich seit einigen Jahren eine KFZ-Werkstatt befindet. Daher...
  • Diebstahl in der Familie (06.10.2009, 21:33)
    Hallo Leute, mich interessiert folgender Fall stark: Bruder X(16 Jahre) klaut Bruder Y(19 Jahre) und Mutter und Oma in einem Zeitraum von einem Jahr Portemonnaies und Spardosen etc. Die Diebstähle sind nachgewiesen, der Täter (Bruder X) wurde überführt! Bruder X hat bei Bruder Y,Oma und Mutter einen Schaden von ca. 500,00 €...
  • Kleingartenverein und das Pachtrecht (03.11.2012, 00:18)
    Guten Abend, angenommen eine familie hat vor 5 Jahren einen Kleingarten gepachtet. Erst nach einiger Zeit erfährt diese Familie xy von einen bestehenden Erbenstreit zwischen einer Erbengemeinschaft und den Bezirksverband über das Pachtland. Angenommen die Erben wollen mehr Pacht und der Beziksverband geht dagegen gerichtlich vor und...
  • Vermieter möchte Hund aus Haus werfen? (11.03.2012, 13:59)
    Hallo, erstmals das wichtiges. Eine Familie mit Kind haben einen alten Bauernhof gemietet und in dem wohnen sie jetzt schon fast ein Jahr. Die Familie hat ein alt deutsch Schäferhund und der ist für Therapie (aber nicht ärztlich verordnet ) Zwecke da? Der Vermieter wusste das die Familie mit diesem Hund einzieht und er hat nix dazu...
  • Radartechniker rettet seine Familie und schickt Flugzeuginsassen ... (05.08.2007, 16:12)
    Liebe Helfer :-) in einer Hausarbeit wird der sachverhalt grob gesagt so beschrieben : Familie in einem auto auf einer autobahn. Vater ist radartechniker und hat ein neues gerät dabei. ein flugzeug muss wegen einer explosion auf der autobahn notlanden. die familie würde dabei umkommen. der vater nutzt sein gerät, um das flugzeug...

Kommentar schreiben

25 - Ne.u,n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Familie – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Familie (Recht)
    Die Familie wird zwar an prominenter Stelle (in Artikel 6 des Grundgesetzes) unter den Schutz der staatlichen Ordnung gestellt, doch erstaunlicherweise gibt es keine allgemeingültige gesetzliche Definition des Begriffs. Das Buch Familienrecht...
  • Schlüsselgewalt
    Die Schlüsselgewalt ist das familiäre Recht von Ehepartnern, Rechtsgeschäfte, die zur Deckung des Lebensunterhalts beitragen, auch für oder gegen den anderen Ehepartner durchzuführen. Das deutsche Zivilrecht regelt sie in § 1357 BGB, das...
  • Ausländer - Familiennachzug
    Als Familiennachzug wird bezeichnet, wenn Familienangehörige eines Inländers oder eines Ausländers mit Aufenthaltserlaubnis nach Deutschand einreisen dürfen, um hier gemeinsam als Familie zu leben. Seine gesetzliche Regelung erhält der...
  • Versicherungen
    Die Planung des täglichen Geschäftsbetriebes will gut überlegt sein. Einen ganz wichtigen Raum nimmt dabei die Absicherung möglicher Risiken ein. Denn mit dem Schritt in die Unabhängigkeit verlieren Sie vor allem die soziale Sicherheit des...
  • Bundesfreiwilligendienst
    Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist eine Initiative zur freiwilligen, unentgeltlichen und gemeinnützgen Arbeit, welche im Jahre 2011 in Deutschland eingeführt worden ist, nachdem es zur Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht kam. Plötzlich...
  • Adoptionsvermittlung
    Als Adoptionsvermittlung wird die Zusammenführung eines minderjährigen Kindes, welches nicht bei seinen leiblichen Eltern aufwachsen kann, und adoptionswilligen Paaren beeichnet. Dabei ist zu beachten, dass in erster Linie das Kindeswohl steht,...
  • Hundehaltung
    Die Pflege, Aufzucht, Schulung, Abrichtung und Ernährung von Hunden in Verbindung mit dem allgemeinen Zusammenleben mit diesen Haustieren, wird als Hundehaltung bezeichnet. Waren Hunde bis vor relativ kurzer Zeit noch überwiegend als...
  • Gastschulaufenthalt
    Als Gastschulaufenthalt wird der mindestens dreimonatige Aufenthalt eines Schülers in einem anderen Land bezeichnet, in dem er bei einer Gastfamilie wohnt und am dortigen Schulunterricht teilnimmt. Gesetzlich geregelt wird der Gastschulaufentalt...
  • Pflegeverhältnis
    Ein Pflegeverhältnis beschreibt die formale Beziehung zwischen einem fremd untergebrachtem Pflegekind und den aufnehmenden Pflegeeltern. Ein Pflegeverhältnis kann privat organisiert oder vom Jugendamt veranlasst sein. In letzterem Fall wird es in...
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
    Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist in § 27 SGB VIII geregelt und ist ein Schwerpunkt der Jugendhilfemaßnahme, die in der Regel für einen längeren Zeitraum angedacht ist. Durch die intensive Beratung und Begleitung der Familie werden Lösungen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Familienrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.