Fahrerlaubnis auf Probe

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Fahrerlaubnis auf Probe

Führerscheinneuerwerber bekommen gemäß § 2a Abs. 1 StVG  ihre Fahrerlaubnis zunächst für zwei Jahre "auf Probe" ausgehändigt. Dies bedeutet, dass sie innerhalb dieser Zeit beweisen müssen, dass sie würdige Teilnehmer am Straßenverkehr sind.

Lassen sie sich während dieser Zeit nicht zuschulden kommen, so endet die Probezeit danach automaisch; eines besonderen Antrags hierfür bedarf es nicht. Begeht der Fahranfänger jedoch Verkehrsverstöße, die in das Verkehrszentralregister eingetragen werden, so muss er an einem Aufbauseminar teilnehmen. Seine Probezeit verlängert sich um zwei weitere Jahre.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Fahrerlaubnis auf Probe

  • BildFahrerlaubnisentzug in zweiter Probezeit (19.08.2010, 11:31)
    Zu Recht hat die zuständige Fahrerlaubnisbehörde einem Mann aus Rheinhessen (Antragsteller) während dessen neuer Probezeit die Fahrerlaubnis auf Probe mit sofortiger Wirkung entzogen. Dies hat die 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Mainz...
  • Bild48. Verkehrsgerichtstag: Idiotentest auf dem Prüfstand (27.01.2010, 10:51)
    Goslar. Vom 27. bis 29. Januar 2010 findet in diesem Jahr zum 48. Mal unter dem neuen Namen "Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e.V." der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar statt. Dieser richtet sich...
  • BildNeue Testverfahren für Fahrprüfungen und gute Animationen für den Unterricht (04.09.2009, 10:00)
    Saarbrücker Erziehungswissenschaftler und Psychologen wollen die Lehre an Uni, Schule und in der Fahrschule verbessernDie Pädagogische Psychologie beschäftigt sich damit, wie Forscher und Lehrer Wissen anschaulich vermitteln können. An der...
  • BildOVG: Ausländische Fahrerlaubnis wegen Europarecht gültig (24.08.2005, 12:50)
    Eine nach der Entziehung der deutschen Fahrerlaubnis in der Tschechei erteilte Fahrerlaubnis ist aufgrund europarechtlicher Vorschriften in Deutschland wirksam, so entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem...
  • BildUrteilsticker Verkehrsrecht (05.11.2004, 11:40)
    Leihwagen in aller Regel vollkaskoversichert Kunden, die von ihrer Werkstatt kostenlos einen Leihwagen gestellt bekommen, dürfen darauf vertrauen, dass dieser vollkaskoversichert ist. Deshalb haften Sie bei einem selbstverschuldeten Unfall auch...

Entscheidungen zum Begriff Fahrerlaubnis auf Probe

  • BildVG-FREIBURG, 29.07.2013, 4 K 1179/13
    § 2a Abs. 4 Satz 1, 2. Halbs. StVG stellt für Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe gegenüber den allgemeinen Regelungen in den §§ 3 StVG sowie 11 ff. und 46 FeV eine eigenständige und speziellere Regelung dar.
  • BildVG-MUENCHEN, 06.02.2013, M 6a S 12.6162
    Anwendbarkeit der Regelungen über die Fahrerlaubnis auf Probe neben dem Punktsystem;Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Punktsystem wegen 18 Punkten oder mehr (hier: 18 Punkte);Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar bei einer Fahrerlaubnis auf Probe;(Zweite) Verwarnung nach dem Punktsystem statt Anordnung zur Teilnahme an...
  • BildVG-WUERZBURG, 22.11.2012, W 6 S 12.924
    Unerheblichkeit von beanstandungsfreiem Fahren über längere Zeit;Unerheblichkeit eines längeren Zeitablaufs vom Verkehrsverstoß bis zum Erlass der Anordnung Fahrerlaubnis auf Probe; Anordnung eines Aufbauseminars; Geschwindigkeitsverstoß; zwingende Anordnung (kein Ermessen); Verhältnismäßigkeit
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 17.07.2000, 10 S 617/00
    Zum Begriff "im Regelfall" in § 2 Abs 5 S 5 StVG, der die Pflicht der Verkehrsbehörde einschränkt, bei weiteren Zuwiderhandlungen nach Wiedererteilung der Fahrerlaubnis auf Probe die Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens anzuordnen.
  • BildVG-OLDENBURG, 12.03.2003, 7 B 575/03
    Der Entzug einer Fahrerlaubnis auf Probe nach § 2a III StVG kommt nicht in Betracht, wenn der Fahrerlaubnisinhaber zwar die behördliche Frist versäumt hat, aber die Fahrerlaubnisbehörde die gesetzte Frist (hier: 3 Monate) ermessensfehlerhaft nicht verlängert hat.Der Fahrerlaubnisinhaber ist berechtigt, sich nach Erhalt der Anordnung...
  • BildVG-FREIBURG, 29.12.2005, 4 K 1767/05
    Die Fahrerlaubnisbehörde hat auch dann gegenüber einem Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe die Teilnahme an einem Aufbauseminar nach § 2a Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 StVG anzuordnen, wenn Anlass hierfür eine mit einem nicht fahrerlaubnispflichtigen - hier einem Fahrrad - begangene Verkehrsstraftat oder -Ordnungswidrigkeit ist.
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 22.01.2008, 10 S 1669/07
    1. Wird gegen einen Fahrradfahrer wegen eines Rotlichtverstoßes eine Geldbuße von 40,- EUR oder mehr verhängt und erfolgt diesbezüglich eine Eintragung in das Verkehrszentralregister mit der Folge, dass bei Inhabern einer Fahrerlaubnis auf Probe nach § 2a Abs. 2 S. 1 Nr. 1 StVG die Teilnahme an einem Aufbauseminar anzuordnen ist, so...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Probezeit für Fahranfänger (11.03.2012, 19:53)
    Nabend, mir ist neulich etwas durch den Kopf geschossen, und ich bin der Meinung, dass dies dem Gleichheitssatz widerspricht. In einem fiktiven Land, nennen wir es mal BDR gibt es sehr viele Gesetze, nun ist es auch so, das es selbstverständlich auch Verordnungen/Gesetze für den Straßenverkehr gibt, auch VOSt oder VGSt genannt....
  • Fahrerlaubnis Wiedererlangung (27.03.2011, 13:38)
    Herrn A hat man im Jahr 2001 die Fahrerlaubnis Wg. div. Strafsachen-kein Alkohol)entzogen. Herr A hat dann lange in dieser Sache nichts mehr unternommen und will nun seine Fahrerlaubis wiederhaben. Auf Antrag wurde Ihm mitgeteilt dass er, aufgrund der noch nicht eingetretenen zehnjährigen Verjährung, die MPU machen muss. Herr B hat...
  • Speichelprobe zur Zukünftigen Speicherung Rechtens? (02.01.2008, 15:57)
    Hallo, wieder mal einen (für mich) recht undurchsichtiges Thema: DNA-Proben.... Mal angenommen Herr X bekommt einen Brief von seiner Örtlichen Polizeidienststelle mit folgendem Inhalt: ENTNAHME EINER SPEICHELPROBE Sehr geehrter Herr X, bei ihnen liegen die gesetzlichen Vorraussetzungen zur Abnahme und molekulargenetischen...

Kommentar schreiben

22 + Siebe, n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Fahrerlaubnis auf Probe – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Entzug der Fahrerlaubnis
    Wenn ein Führerscheinbesitzer sich als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen erweist, so darf ihm von behördlicher Seite aus die Fahrerlaubnis entzogen werden. Dieser Entzug der Fahrerlaubnis bedeutet, dass der Führerschein abgegeben werden...
  • Erteilung der Fahrerlaubnis
    Gemäß § 2 Abs. 1 S. 1 StVO bedarf es zum Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Verkehr einer behördlichen Erlaubnis. Um eine Fahrerlaubnis erteilt zu bekommen, bedarf es folgender Voraussetzungen: der Fahrerlaubnisbewerber hat...
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
    Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist in Deutschland eine Straftat nach § 21 StVG. Es handelt sich dabei nicht um das Fahren, ohne ein gültiges Ausweispapier mitzuführen (sog. Fahren ohne Führerschein), sondern um das Führen eines Fahrzeugs,...
  • Fahrerflucht
    Der Begriff Fahrerflucht kennzeichnet das unerlaubte Entfernen eines Unfallbeteiligten vom Unfallort. Gemäß § 142 StGB können Personen, die Fahrerflucht begehen, mit einer Geldstrafe oder sogar mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft werden....
  • Fahrerlaubnis
    Das Dokument, welches bestätigt, dass eine Fahrerlaubnis vorhanden ist, ist der Führerschein oder auch Führerausweis. Die Fahrerlaubnis definiert sich also nicht als Führerschein. Im Führerschein finden sich die Klassifizierungen,...
  • Fahrerlaubnis auf Probe - Besonderheiten
    Die Besonderheiten, welche beim Führerschein auf Probe bestehen, werden gemäß der FEV (Fahrerlaubnisverordnung) geregelt: Die Probezeit dauert zwei Jahre nach Erteilung der Fahrerlaubnis Wenn während der Probezeit ein Verkehrsverstoß...
  • Fahrerlaubnisentziehung
    Es ist zu unterscheiden zwischen dem Fahrverbot und dem Fahrerlaubnisentzug. Beide gestatten es allerdings  dem betroffenen Verkehrsteilnehmer nicht mehr, am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen. Im Gegensatz zur...
  • Fahruntüchtigkeit
    Unter Fahruntüchtigkeit versteht man in der Rechtspflege das Unvermögen eines Fahrzeugführers, ein Fahrzeug zu jedem Zeitpunkt sicher zu führen. Man verwendet diesen Begriff im Luftverkehr genauso wie im Schienen- und...
  • Fahruntüchtigkeit - relative, absolute
    Wer im Verkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird nach § 316 StGB mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit...
  • Fahrverbot
    Ein Fahrverbot kann vom Gericht im Strafverfahren als Nebenstrafe verhängt werden. Voraussetzung ist, dass der Angeklagte wegen einer Straftat, die er bei oder im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges oder unter Verletzung der...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.