Endnutzer

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Endnutzer

Endnutzer ist eine juristische oder natürliche Person, die weder öffentliche Telekommunikationsnetze betreibt noch Telekommunikationsdienste für die Öffentlichkeit erbringt.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Markenrecht, Nutzung von Objekten in kommerziellen Videos David14591 schrieb am 14.07.2017, 13:51 Uhr:
    Hallo Communityfolgende Fallgestaltung:Firma A verkauft ein bestimmtes Trainingsgerät mit Ihrem geschützten Markenlogo drauf an ein Fitnessstudio (Firma B).Firma B entwickelt einen Videotrainer, der für dieses Produkt eine Vielzahl an Übungen und Trainingsmöglichkeiten zeigt und so dem Endnutzer (Mitglied des Studios) die Benutzung und... » weiter lesen
  • YouTube Bot - Wer haftet ? Frageoffen schrieb am 14.04.2016, 00:48 Uhr:
    Guten Abend zusammen,in meinem fiktiven Beispiel ist ein YouTube Bot ein Account, welcher von einer Person erstellt wurde, welche eine Webseite betreibt. Auf dieser Webseite gibt es ein Video-Upload, für registrierte Nutzer, welches dem Nutzer das Video direkt auf den YouTube Account des Webseitenbesitzers hochlädt (via google api, php... » weiter lesen
  • EULA anfechten bronxy schrieb am 01.05.2014, 15:44 Uhr:
    Guten Tag! Im folgenden ein Auszug aus einem Endnutzer-Lizenzvertrages: Ohne Einschränkung des Vorstehenden behält UNTERNEHMEN XY sich das Recht vor, diesen Vertrag, und/oder Ihre Nutzung der Software oder eines Teils davon jederzeit und aus irgendeinem Anlass mit oder ohne Grund unverzüglich zu kündigen. Sie können diesen Vertrag... » weiter lesen
  • Pfand zurück Garantie!?!? Paurei schrieb am 15.07.2013, 18:48 Uhr:
    Worum geht es?Letzte Woche musste Her X mir eine neue Autobatterie kaufen und musste, da die alte Batterie noch nicht ausgebaut war, einen Betrag von 7,50 Euro Pfand für die Neue bezahlen.Als Herr X heute,13.07.2013, die alte Batterie abgeben wollte, sagte man Ihm ganz locker das man ihm kein Geld geben kann, es würde nur eine... » weiter lesen
  • Unzählige lästige SMS PeAl schrieb am 17.08.2012, 21:32 Uhr:
    Ich hoffe, ich bin hier richtig, sonst bitte von Admin oder Moderator in die richtige Rubrik zu verschieben!Mal angenommen, eine junge Frau mietet eine Wohnung und gerät an einen "ungewöhnlichen" Vermieter, der die Stadtwerke-Rechnung nicht bezahlt und die Kaution unterschlägt. Die Eltern würden dann wohl zur Anzeige raten und die... » weiter lesen
  • Facebookdialoge anonymisiert veröffentlichen Wasserbaum schrieb am 18.04.2011, 23:07 Uhr:
    Schönen guten Tag, A möchte für kommerzielle Zwecke private Nachrichten veröffentlichen ohne die Zustimmung der Gesprächspartner. Dafür anonymisiert A mit Hilfe eines Bildbearbeitungsprogramms (Funktion: Rauschen) ALLE Daten, die auf beide Gesprächspartner hinweisen könnten - sowohl Profilbild, Namen beider Personen - sowie auch... » weiter lesen
  • Recht an einer Website die von einer Firma erstellt wurde schlonz schrieb am 06.09.2010, 22:41 Uhr:
    Hallo, ich habe folgende Frage: Angenommen jemand lässt für sich eine Website von einer Firma erstellen, liegen dann die Rechte für die Site bei der Firma oder bei dem Kunden? Dürfte der Kunde das Layout und die Inhalte der Site benutzen und verändern und auf einen neuen Server hochladen? Vielen Dank im voraus. Gruß Schlonz » weiter lesen
  • Telefon-service-Kosten g0dzilla schrieb am 20.12.2009, 19:51 Uhr:
    Müssten TelefonServicekosten erst verbucht werden, wenn man einen "Operator" in der Leitung hätte ? Also es geht im folgendes fiktives Beispiel Ein Mann telefoniert ca. 12min mit einer Firma ( Telekommunikationsunternehmen ) und erst anch 4min wird man aus der Warteschleife geholt und dann "beraten" das komplette GEspräch ging... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Online-Händler, die Batterien vertreiben, haben zahlreiche Pflichten zu beachten. Diese sind größtenteils im sog. „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren“ oder abgekürzt Batteriegesetz (BattG) und in der Verordnung zur Durchführung des Batteriegesetzes (BattGDV) zu finden. Die beiden wichtigsten Pflichten sind... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Der 3. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat heute entschieden, dass sich stromintensive Unternehmen für das Jahr 2011 nicht von den Netzentgelten befreien lassen können. Seit dem 04.08.2011 ist § 19 Abs. 2 Stromnetzentgeltverordnung in Kraft, wonach stromintensive Unternehmen von der Zahlung der Netzentgelte befreit werden können. Netzkosten im deutschen Stromnetz geben die Netzbetreiber an die Stromversorger und diese über den... » weiter lesen
  • Der 3. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf wird am 24.10.2012 in zwei Eilverfahren die Frage erörtern, ob die Befreiung stromintensiver Unternehmen von den Strom-Netzentgelten für das Jahr 2011 zulässig ist. Netzkosten im deutschen Stromnetz geben die Netzbetreiber an die Stromversorger und diese über den Strompreis an den Endnutzer, Verbraucher oder Unternehmen, weiter. Das Nettonetzentgelt macht etwa 20 % des... » weiter lesen
  • Am Donnerstag, 13.09.2012, wird der 3. Kartellsenat über die Frage verhandeln, in welcher Höhe Netzbetreiber Eigenkapitalkosten als Teil der Gas- und Strom-Netzkosten geltend machen können. Die Bundesnetzagentur hat mit Beschluss vom 07.07.2008 die Eigenkapitalzinssätze bestimmt, mit denen Gas- und Strom-Netzbetreiber für den Zeitraum von 2009 bis 2013 ihr Eigenkapital rechnerisch verzinsen und als Netzkosten ansetzen dürfen. Die... » weiter lesen


Endnutzer Urteile und Entscheidungen

  • BildDas bei der Verarbeitung von Informationen zur Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses zu beachtende Diskriminierungsverbot des § 78 Abs. 3 TKG schützt Unternehmen, die an Endnutzer Rufnummern vergeben und die ihnen deshalb zur Verfügung stehenden Informationen dem das Telefonverzeichnis erstellende Unternehmen bereitgestellt haben.

    » BVERWG, 08.06.2006, BVerwG 6 B 22.06
  • BildWerden Ableseprotokolle über den Verbrauch von Heizeinheiten und Wasser nicht vom gewerblichen (Zwischen-) Mieter, sondern von Dritten unterzeichnet, denen der (Zwischen-) Mieter mit Kenntnis und Billigung des Vermieters die Räume überlassen hat, so muss sich der Mieter derartige Erklärungen nicht ohne weiteres zurechnen lassen. Dies...

    » KAMMERGERICHT-BERLIN, 29.08.2007, 12 U 16/07
  • BildFür die Frage, ob zu erwarten ist, dass durch einen Waffenexport die auswärtigen Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland nicht oder nicht erheblich gestört werden, kommt es auf die hinreichende Gewissheit über den Endnutzer, auf die Verhältnisse im Zielland des Exports, auf die objektive und verkehrsübliche Eignung der Waffe an,...

    » VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 29.11.2012, 1 K 675/12.F

Kommentar schreiben

79 - S//ieben =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Endnutzer – Weitere Begriffe im Umkreis
Elektro- und Elektronikgerätegesetz
Basisdaten Titel: Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten Kurztitel: Elektro- und Elektronikgerätegesetz...
Verzicht auf Steuerbefreiungen
Inhaltsübersicht 1. Form des Verzichts 2. Einschränkungen 2.1 Persönliche Einschränkungen 2.2 Sachliche Einschränkungen 2.3 Besondere Einschränkungen Der Unternehmer hat die Möglichkeit, bei bestimmten Umsätzen auf die...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.