Eingriffsbefugnisse

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Eingriffsbefugnisse

Als "Eingriffsbefugnisse" werden Befugnisse der Ordnungshüter bezeichnet, in bestimmten Situationen eingreifen zu dürfen, sofern eine diesbezügliche Rechtsgrundlage vorhanden ist.Die Eingriffsbefugnisse von Polizei und Ordnungsbehörden werden gemäß dem Polizeirecht der Länder definiert.

Von den Eingriffsbefugnissen kann beispielsweise Gebrauch gemacht werden, wenn eine Gefahr für die öffentlche Sicherheit gegeben zu sein scheint.

Neben den Eingriffsbefugnissen im Polizeirecht kommen auch in anderen Rechtsbereichen Eingriffsbefugnisse vor, wie beispielsweise im Baurecht.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Eingriffsbefugnisse

  • BildVerlängerung der Anti-Terror-Gesetze? (07.06.2011, 10:38)
    Strasbourg/Berlin (DAV). Die Diskussion um die Verlängerung der so genannten Anti-Terror-Gesetze hat auf ein Problem aufmerksam gemacht, das zunehmend Wissenschaft und Politik beschäftigt: Die Frage der Evaluierung von Polizei- und...
  • BildLeitfaden für den Umgang mit verwahrlosten Immobilien (26.10.2009, 16:00)
    Veröffentlichung stellt Rechtsinstrumente und Fallbeispiele für die kommunale Praxis vorIn den Kommunen werden Stadtentwicklung und Stadtumbau oft durch verwahrloste Immobilien - so genannte "Schrottimmobilien" - erschwert. Wenn die Gemeinde...
  • BildNRW: Bundesverfassungsgericht kippt Online-Durchsuchung (27.02.2008, 17:28)
    Die Verfassungsbeschwerden einer Journalistin, eines Mitglieds des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der Partei DIE LINKE und dreier Rechtsanwälte gegen Vorschriften des Verfassungsschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen (vgl. Pressemitteilung Nr....
  • BildAnwälte gegen Ausweitung der Lauschangriffe (09.07.2006, 17:09)
    Polizeirecht in Schleswig-Holstein - DAV: Gesetzentwurf in dieser Form stoppen! Kiel/Berlin (DAV). Am morgigen Mittwoch findet im Schleswig-Holsteinischen Landtag eine öffentliche Anhörung zum „Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung...

Kommentar schreiben

61 + Dr;ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Eingriffsbefugnisse – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Auswahlermessen
    Bei dem Auswahlermessen handelt es sich die Ermessensart, bei der es der Behörde obliegt, die rechtmäßige sowie sachgerechte und zweckmäßige Auswahl von verschiedenen möglichen Maßnahmen zu treffen. Das Auswahlermessen ist damit vom...
  • Beschlagnahme
        Wird ein Gegenstand entgegen dem Willen seines Inhabers mithilfe eines staatlichen Hoheitsaktes konfisziert, so wird dies als Beschlagnahme bezeichnet. Der Begriff wird in deutschen Gesetzen...
  • Bundespolizei
    Die Ursprünge der Bundespolizei gehen bis ins Jahr 1951 zurück. Am 16.3.1951 wurde in Deutschland der Vorläufer der Bundespolizei, der Bundesgrenzschutz, gegründet. Dabei sollte der Bundesgrenzschutz vor allem als Sonderpolizei für die...
  • Deutsche Grenzpolizei
    Die Deutsche Grenzpolizei ( DGP ) war eine bewaffnete und militärisch organisierte Formation des DDR-Innenministeriums zum Schutz der Staatsgrenze, vorrangig zu Westdeutschland. Die DGP wurde am 1. Dezember 1946 in der Sowjetischen...
  • Doppelfunktionale Maßnahme
    Unter einer doppelfunktionalen Maßnahme versteht man in Deutschland eine polizeiliche Maßnahme, die sowohl der Gefahrenabwehr (präventiv) als auch der Strafverfolgung (repressiv) dient. Da bei nahezu jeder denkbaren polizeilichen Maßnahme...
  • Eingriffsermächtigung
    Eine Eingriffsermächtigung (auch Ermächtigungsgrundlage oder besser Ermächtigung ) ist eine Rechtsnorm, die Verwaltung bzw. Justiz Eingriffe in Grundrechte erlaubt. Eine solche Befugnisnorm kann grundsätzlich nur in einem formellen Gesetz...
  • Erhebliche Gefahr
    Für ein Rechtsgut liegt eine Gefahr vor, wenn eine Sachlage existent ist, aus der heraus es anzunehmen ist, dass in der Folge ein Schaden oder eine Intensivierung eintritt. Hierbei gilt es zu unterscheiden, ob jemand, der eine Gefahr ausgelöst...
  • Europol
    Bei Europol (oder: "Europäisches Polizeiamt") handelt es sich um eine europäische Polizeibehörde, die im Jahre 1999 gegründet worden ist und ihren Sitz in Den Haag hat. Ihre Aufgabe besteht zum einen in der Koordination der Arbeit von nationalen...
  • Finaler Rettungsschuss
    Werden Schusswaffen während des Dienstes von Polizisten gezielt zur Tötung verwendet, um eine Gefahr von Dritten abzuwenden, so wird dies als finaler Rettungsschuss bezeichnet. Ein Einsatzgebiet sind Geiselnahmen, bei denen Verhandlungen...
  • Formelles Polizeirecht
    Das formelle Polizeirecht (oder: der formelle Polizeibegriff) definiert die sachliche Zuständigkeit der Polizei sowie alle polizeilichen Tätigkeiten im institutionellen Sinne. Neben dem formellen Polizeibegriff bestehen der materielle sowie...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Polizeirecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.