Internetrecht - Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Internetrecht - Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

Ein Verbraucher hat auch bei Internetgeschäften das Recht, seinen Kauf innerhalb von 14 Tagen zu widerreufen, ohne dass er Gründe hierfür angeben muss. Diese Frist beginnt mit Erhalt der Widerrufsbelehrung, allerdings nie vor Eingang der Ware. Ihre gesetzliche Regelung erhält der Widerruf aus den §§ 312d und 355 BGB.

Zu beachten ist, dass bei Verträgen, welche nicht als Verbraucherverträge anzusheen sind, kein Widerrufsrecht besteht.

Die Regelungen bezüglich des Widerrufsrechts beim E-Commerce werden im Zuge der Umsetzung der EU-Richtlinie 2011/83/EU (VR) zum 13.06.2014 reformiert.



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Deutsches Widerrufsrecht bei Käufern a.d. Schweiz? nachricht schrieb am 26.08.2015, 20:17 Uhr:
    Hallo,gesetzt dem Fall, ein schweizer Staatsbürger kauft bei einem gewerblichen Ebay Händler hier in Deutschland ein Buch. Der Widerrufsbelehrung wäre folgender Passus beigefügt: "Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren... » weiter lesen
  • Nutzung des Widerrufsrecht trotz positiver Bewertung auf Ebay bangkok schrieb am 06.05.2011, 23:00 Uhr:
    Hallo ... meine Frage lautet, Angenommen A hat einen Artikel auf einer Internetplattform als gewerbetreibender an B verkauft. Dieser hat nach erhalt des Artikels Person A eine positive Bewertung hinterlassen und war zufrieden mit dem Artikel und kurze Zeit später sendet B den Artikel an A zurück und macht somit Gebrauch von seinem... » weiter lesen
  • Fehlende Infos beim Kauf im Internet-Shop Max1508 schrieb am 21.02.2011, 22:15 Uhr:
    Hallo, ist ein Online-Kaufvertrag gültig, wenn wesentliche Angaben, z.B. aus Sicht des Kunden, fehlen? Angenommen, ein Kunde kauft per Paypal einen DNA-Test für Hunde im Online-Shop, der Online Shop vermittelt nur, schickt Unterlagen (keine Rasseliste anbei) an den Kunden, alles andere macht das Labor. Kunde zahlt per PayPal an den... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Das World Wide Web (kurz: www) biete eine Vielzahl an Möglichkeiten, sei es in privater oder auch in beruflicher Hinsicht. Deswegen verwundert es auch kaum, wieso das Betreiben des eigenen Online-Shops immer beliebter wird. Die Eröffnung eines Internet-Shops braucht jedoch – wie alle Bestrebungen zur Selbstständigkeit – viel Planung und Vorbereitung: das Konzept muss ausgefeilt, für die Finanzierung muss gesorgt sein. Es bedarf aber nicht nur... » weiter lesen

Kommentar schreiben

49 - Zw/;ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.