Datenerhebung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Datenerhebung

Als "Datenerhebung" wird die Erhebung jener Daten bezeichnet, die für die individuelle Befragungsgruppe erheblich sind, das Datensammeln also. Dies kann in verschiedenen Formen geschehen, zum Beispiel (fern)mündlich (beispielsweise in Form einer Volksumfrage) oder elektronisch (beispielsweise das Sammeln von Zugriffen auf eine Webseite).

Die Elemente, welche bei der Datenerhebung erfasst werden, werden als "Erhebungseinheiten" bezeichnet, während die Themen, auf welche sich die Datenerhebungen beziehen, "Erhebungsgegenstände" sind.

Es gibt verschiedene Arten der Datenerhebung, wobei diese auch miteinander kombinierbar sind:

  • Einmalige Erhebung
  • Mehrmalige Erhebung, welche entweder andere Erhebungseinheiten oder andere Erhebungsgegenstände betrifft
  • Primärerhebung, die der Gewinnung neuer Daten dient
  • Sekundärerhebung, die sich auf bereits zuvor erlangte Daten bezieht
  • Sequentielle Erhebung, bei der die Erhebungsgegenstände und -einheiten gleich bleiben
  • Teilerhebung, bei der eine möglichst repräsentative Teilauswahl untersucht wird
  • Vollerhebung, bei der sämtliche Erhebungseinheiten erfasst werden

 

 

 

 

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von Wikipedia
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Datenerhebung

  • BildGründung des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung BIM an der HU (02.04.2014, 14:10)
    Partnerschaft mit Hertie-Stiftung, DFB, Bundesagentur für Arbeit und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration profiliert transdisziplinäre Integrations- und Migrationsforschung. Im neu gegründeten „Berliner...
  • BildOptimierte Prozesse in der Produktion (26.03.2014, 12:10)
    Eine nachhaltige, Ressourcen schonende Produktion wird für Unternehmen zunehmend zur entscheidenden Wettbewerbskomponente. Voraussetzung dafür ist eine detaillierte Prozessdatenerfassung, die Auslastung und Energieverbrauch sowie den Zustand von...
  • BildUKL-Perinatalzentrum führend bei Behandlungsergebnissen (19.03.2014, 14:10)
    Bundesweiter Qualitätsvergleich belegt sehr gute Versorgung kleinster FrühchenDas Perinatalzentrum am Universitätsklinikum Leipzig belegt im ersten bundesweiten Qualitätsvergleich den ersten Platz unter den universitären Zentren. Demnach ist hier...
  • BildAngeln mit Flipchart, Stift und Beamer (04.03.2014, 11:10)
    Bildungsprojekt für nachhaltiges Fischereimanagement erhält Auszeichnung der deutschen UNESCO-KommissionDas Forschungsprojekt Besatzfisch hat sich zur Aufgabe gemacht, Hobbyangler bei ihren vielfältigen Aktivitäten für ein nachhaltiges...
  • BildSHIP-Brasilien startet (25.02.2014, 14:10)
    Feierliche Einweihung des Untersuchungszentrums in Blumenau mit Oberbürgermeister Dr. Arthur KönigWer ist gesünder? Der Vorpommer aus Brasilien oder aus Deutschland? Eine Greifswalder Delegation unter Leitung des Greifswalder Oberbürgermeisters...

Entscheidungen zum Begriff Datenerhebung

  • BildVG-FREIBURG, 06.07.2005, 1 K 439/03
    1. Der vom Einsatz eines polizeilich verdeckten Ermittlers Betroffene kann unter dem Gesichtspunkt einer Rehabilitation die Feststellung der Rechtswidrigkeit dieses Einsatzes ihm gegenüber begehren, auch wenn die Maßnahme schon lange zurückliegt und eine Wiederholungsgefahr oder diskriminierende Wirkung zu verneinen ist. 2. Der in §...
  • BildHAMBURGISCHES-OVG, 07.07.2005, 1 Bf 172/03
    § 38 Abs. 5 BDSG erlaubt es dem Datenschutzbeauftragten in seiner Eigenschaft als Aufsichtsbehörde nicht, gegenüber Privaten Anordnungen mit dem Ziel zu treffen, die Rechtmäßigkeit einer Datenerhebung sicherzustellen, die nicht im Wege der automatisierten Datenverarbeitung erfolgt. Er kann einer Detektei keine Dokumentationspflicht...
  • BildOLG-FRANKFURT, 30.06.2005, 6 U 168/04
    1. Eine zu Werbezwecken erfolgende Datenerhebung bei Kindern, die, ohne Einschaltung der Eltern, über das Internet zu einem von einem Kfz-Hersteller angebotenen Club-Mitgliedschaft veranlasst werden, stellt ein unlauteres Ausnutzen der geschäftlichen Unerfahrenheit der Kinder dar. 2. § 4 BDSG ist keine verbraucherschützende Norm in...
  • BildVG-FREIBURG, 27.11.2012, 3 K 1607/11
    Gemäß § 22 Abs. 6 Satz 2 PolG (juris: PolG BW) i. V. m. § 4 DVO PolG (juris: PolGDV BW 1994) können die Regierungspräsidenten die Befugnis zur Anordnung von besonderen Mitteln der Datenerhebung nach § 22 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 3 PolG (juris: PolG BW) entweder auf die Leiter der Polizeiabteilungen in den Regierungspräsidien oder deren...
  • BildVG-OSNABRUECK, 01.06.2005, 6 A 17/04
    Bei der Videoüberwachung durch eine nicht öffentliche Stelle handelt es sich um die Erhebung personenbezogener Daten i. S. des § 3 BDSG. § 27 BDSG verwendet den Begriff der Datenverarbeitung nicht im weiten, die Datenerhebung einschließenden Sinne des § 3 Abs. 2 BDSG. Die Vorschriften des Dritten Abschnitts des BDSG sind daher auch auf...
  • BildBSG, 22.09.2009, B 4 AS 18/09 R
    1. Die Ermittlung der regional angemessenen Kosten der Unterkunft muss auf der Grundlage eines überprüfbaren, schlüssigen Konzepts zur Datenerhebung und -auswertung unter Einhaltung anerkannter mathematisch-statistischer Grundsätze erfolgen. 2. Fehlen nach Ausschöpfung aller Ermittlungsmöglichkeiten weitere Erkenntnismöglichkeiten zu...
  • BildVG-FRANKFURT-AM-MAIN, 10.01.2014, 5 K 1289/13.F
    1. Eine Kontrollstelle im Sinne des § 18 Abs. 2 Nr. 5 HSOG ist auch dann an einem >>öffentlich zugänglichen Ort>> eingerichtet, wenn sie sich in einer nicht allgemein zugänglichen Autobahnmeisterei befindet, da diese nicht durch eine Privatsphäre geschützt wird. 2. Außerhalb der präventiven Befugnis zur Videographie einer...
  • BildVG-FRANKFURT-AM-MAIN, 03.07.2013, 5 K 1101/13.F
    1. Eine Kontrollstelle im Sinne des § 18 Abs. 2 Nr. 5 HSOG ist auch dann an einem "öffentlich zugänglichen Ort" eingerichtet, wenn sie sich in einer nicht allgemein zugänglichen Autobahnmeisterei befindet, da diese nicht durch eine Privatsphäre geschützt wird. 2. Außerhalb der präventiven Befugnis zur Videographie einer...
  • BildBGH, 13.01.2011, III ZR 146/10
    a) Zu den Voraussetzungen für die Befugnis, dynamische IP-Adressen zum Zweck der Entgeltermittlung und Abrechnung gemäß § 97 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 1 TKG zu speichern. b) Die Befugnis zur Speicherung von IP-Adressen zum Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern an Telekommunikationsanlagen gemäß § 100 Abs. 1...
  • BildBGH, 23.10.2003, III ZR 9/03
    a) Zur Amtspflichtwidrigkeit eines Haftbefehlsantrags, wenn die Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter nicht alle für die Beurteilung des Tatverdachts des Beschuldigten erheblichen Beweisergebnisse vorlegt. b) Eine auf Antrag der Polizei vom Amtsgericht getroffene Anordnung über den Einsatz verdeckter technischer Mittel zur...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Restschuldbefreiung und Schufa und Datenschutz (22.01.2014, 15:44)
    Datenschutz und Schufa (Als Synonym für Auskunftei) passen nicht. Es geht um die Speicherung des Datums der Restschuldbefreiung, bei der Schufa, nach Erhalt dieser, für weitere drei Jahre.Laut § 3a BDSG Datenvermeidung und DatensparsamkeitDie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und die Auswahl und Gestaltung von...
  • § 85a SGBX - Strafvorschrift rechtswidrige Datenerhebung (11.06.2013, 19:36)
    § 85a Strafvorschriften (1) Wer eine in § 85 Abs. 2 bezeichnete vorsätzliche Handlung gegen Entgelt oder in der Absicht, sich oder einen anderen zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, begeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Was ist hier unter "bereichern" zu verstehen? Ein Kommentar...
  • § 85a SGBX - Strafvorschrift rechtswidrige Datenerhebung (10.06.2013, 21:50)
    § 85a Strafvorschriften (1) Wer eine in § 85 Abs. 2 bezeichnete vorsätzliche Handlung gegen Entgelt oder in der Absicht, sich oder einen anderen zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, begeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Was ist hier unter "bereichern" zu verstehen? Ein Kommentar...

Kommentar schreiben

63 + Dre .i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Datenerhebung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Darlehensvertrag - Kredit
    Ein Darlehen ist ein schuldrechtlicher Vertrag zwischen einem Darlehensgeber und einem Darlehensnehmer, bei dem der Darlehensgeber dem Nehmer Geld oder vertretbare Sachen zur Nutzung überlässt. Diese Nutzung ist jedoch nur vorübergehend, und zwar...
  • Darlehensvertrag zwischen Privatpersonen
    Ein Darlehensvertrag zwischen Privatpersonen findet Verwendung, wenn Freunde oder Verwandte einander Geldmittel zur Verfügung stellen wollen, ohne dabei Gewinn erzielen zu wollen. Dabei sympathisiert der Darlehensgeber mit den Zielen des...
  • Das Pflichtteilsrecht und die Enterbung von Ehegatten in den Vereinigten Staaten
    Die Vorschriften zum amerikanischen Pflichtteilsrecht und zur Enterbung von Ehegatten in den USA finden sich im Erbrecht der einzelnen Bundesstaaten (z.B. kalifornisches Erbrecht, texanisches Erbrecht, Erbrecht des Staates Florida etc.). Das...
  • Datenbank
    Im allgemein sprachlichen Gebrauch handelt es sich bei einer Datenbank um ein elektronisches System, in dem große Bestände an Daten zentral gespeichert sind. Im Urheberrechtsgesetz [UrhG] spielt der Begriff eine wesentliche Rolle. Nach § 4...
  • Datenbankhersteller
    Der Begriff Datenbankhersteller stammt aus dem Urheberrecht . Nach der Legaldefinition in § 87a Absatz 2 UrhG ist derjenige Datenbankhersteller, der eine Datenbank i.S.d. Absatzes 1 hergestellt hat. Die Rechte des Datenbankherstellers...
  • Datenschutz
    Der Schutz personenbezogener Daten vor missbräuchlicher Verwendung wird gemeinhin als Datenschutz bezeichnet. Der Begriff wurde gleichgesetzt mit Schutz der Daten, Schutz vor Daten oder auch Schutz vor „Verdatung“. Im englischen Sprachraum...
  • Datenschutz - Notariat
    Der Datenschutz in einem Notariat wird gemäß der Dienstordnung der Notare (DONot) geregelt. So hat ein Notar grundsätzlich über alle Tatsachen, welche ihm während der Ausübung seiner Ttigkeit bekannt geworden sind, Stillschweigen zu...
  • Datenschutzbeauftragter
    Ein Datenschutzbeauftragter ist für den Datenschutz verantwortlich. In Behörden ist ein Datenschutzbeauftragter nach § 4 f Abs. 1 BDSG zu bestellen. Bei nicht öffentlichen Stellen ist ein Datenschutzbeauftragter in Betrieben ab 20 Personen...
  • Datenschutzrecht - Speicherung personenbezogener Daten
    Als "personenbezogen" werden Daten immer dann angesehen, wenn sie die persönlichen oder sachlichen Verhältnisse einer natürlichen Person beschreiben. Prinzipell ist die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht gestattet, doch gemäß § 28 BDSG...
  • Datenschutzrecht - Übermittlung personenbezogener Daten
    Die Übermittlung personenbezogener Daten wird gemäß § 28 BDSG geregelt. So ist die Übermittlung gemäß § 28 Abs. 1 BDSG zulässig, wenn die Übermittlung personenbezogener Daten für die Begründung eines Rechtsgeschäftes mit dem Betroffenen...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.