Datenerhebung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Datenerhebung

Als "Datenerhebung" wird die Erhebung jener Daten bezeichnet, die für die individuelle Befragungsgruppe erheblich sind, das Datensammeln also. Dies kann in verschiedenen Formen geschehen, zum Beispiel (fern)mündlich (beispielsweise in Form einer Volksumfrage) oder elektronisch (beispielsweise das Sammeln von Zugriffen auf eine Webseite).

Die Elemente, welche bei der Datenerhebung erfasst werden, werden als "Erhebungseinheiten" bezeichnet, während die Themen, auf welche sich die Datenerhebungen beziehen, "Erhebungsgegenstände" sind.

Es gibt verschiedene Arten der Datenerhebung, wobei diese auch miteinander kombinierbar sind:

  • Einmalige Erhebung
  • Mehrmalige Erhebung, welche entweder andere Erhebungseinheiten oder andere Erhebungsgegenstände betrifft
  • Primärerhebung, die der Gewinnung neuer Daten dient
  • Sekundärerhebung, die sich auf bereits zuvor erlangte Daten bezieht
  • Sequentielle Erhebung, bei der die Erhebungsgegenstände und -einheiten gleich bleiben
  • Teilerhebung, bei der eine möglichst repräsentative Teilauswahl untersucht wird
  • Vollerhebung, bei der sämtliche Erhebungseinheiten erfasst werden

 

 

 

 

 



Bearbeiten


Häufige Rechtsfragen zum Thema

  • Krankenkasse - (Doppelte) Datenerhebung notwendig? Miranda schrieb am 07.01.2016, 14:49 Uhr:
    Nehmen wir an ein EM-Rentner (R) mit aufstockender Grundsicherung (Grusi) wäre bei Krankenkasse KK versichert. Vor der Berentung habe R ALGII bezogen. Sowohl während des ALGII-Bezuges als auch während des Renten- plus Grusibezuges wurden KK die Beiträge immer direkt vom Amt überwiesen an die KK.Nun sei es so, dass der R vor Jahren... » weiter lesen
  • Datenerhebung Meldedaten für öffentliche Stelle durch Dritte Wolf K schrieb am 13.05.2015, 12:44 Uhr:
    Folgender fiktiver Fall: Wenn ein Dritter (keine öffentliche Stelle, z. B. Privatunternehmen) die Herausgabe von Meldedaten von einer Meldebehörde unter Verweis und Nachweis auf die Beauftragung einer öffentlichen Stelle zur Verarbeitung verlangen würde, dürfte die Meldebehörde diese dann herausgeben, falls ja auf welcher... » weiter lesen
  • Verkehrsunfall---Datenerhebung durch Polizei bei Rettungsdienst Rettungshelfer schrieb am 27.08.2014, 23:43 Uhr:
    Moin moin!SV: Autounfall auf BAB, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. In der Ermittlungsakte steht Sanitäter A hat Polizeibeamtin B Daten über Vorerkrankungen mitgeteilt; OHNE Kenntnis des später narkotisierten Opfers und ohne vorherige Einwilligung.§203 StGB dürfte hier zur Anwendung kommen.Wenn das Unfallopfer nun Strafanzege und... » weiter lesen
  • § 85a SGBX - Strafvorschrift rechtswidrige Datenerhebung Eleasar schrieb am 11.06.2013, 19:36 Uhr:
    § 85a Strafvorschriften (1) Wer eine in § 85 Abs. 2 bezeichnete vorsätzliche Handlung gegen Entgelt oder in der Absicht, sich oder einen anderen zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, begeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Was ist hier unter "bereichern" zu verstehen? Ein Kommentar... » weiter lesen
  • Darf ein Rechtsanwalt Interessentendaten weitergeben? Greuslich schrieb am 11.08.2011, 19:01 Uhr:
    Liebes Juraforum, folgender Fall: Der Rechtsanwalt für Immobilienrecht verkauft im Namen seines Mandanten aus einem Erbfall eine Immobilie. Rechtsanwalt bzw. Mandant stimmen mündlich einem Käufer zu, im Nachgang stellt sich jedoch heraus dass ein weiterer Interessent bei dem Rechtsanwalt angerufen hat und mehr bezahlen würde. Jetzt... » weiter lesen
  • datenerhebung im internetforum zeiten schrieb am 03.09.2010, 23:19 Uhr:
    ein user ist user eines internetforums. dies forum hat "geschützte" unterbereiche. der betreiber B schaltet dafür erst frei, nachdem der use personenbezogene daten abgegeben hat: name, adresse, tefefonnummer, beruf frage: darf betreiber b diese daten überhaupt erheben? nach tmg §14 I würde ich fast meinen, dass er das gar nicht darf... » weiter lesen
  • Statthafte Klageart - rechtswidrige Datenerhebung einer Behörde - heini555 schrieb am 23.11.2009, 18:08 Uhr:
    Hallo zusammen, mal angenommen in einem Schulfall werden seitens einer Behörde rechtswidrig Daten erhoben. Wenn derjenige, dessen Daten betroffen waren, dann gerichtlich gegen solche Maßnahmen vorgehen wollen würde, welche Klageart wäre dann statthaft? (Verfassungsrecht & Europarecht wäre nicht zu prüfen) Herzliche Grüße & vielen... » weiter lesen
  • Besuch im Heim - Datenerhebung? Miranda schrieb am 13.08.2007, 12:21 Uhr:
    Wenn man jemanden in einem offenen Pflegeheim besucht - hat die Heimleitung dann das Recht, die Personalien des Besuchers zu erfragen und zu speichern? Hat sie das Recht, den Besucher auszufragen, wer er sei, in welchem Verhältnis er zum Besuchten steht und was er von ihm wolle? (Wenn der der Besuchte eine teilweise Hirnschädigung hat... » weiter lesen


Passende Rechtstipps

  • Das World Wide Web (kurz: www) biete eine Vielzahl an Möglichkeiten, sei es in privater oder auch in beruflicher Hinsicht. Deswegen verwundert es auch kaum, wieso das Betreiben des eigenen Online-Shops immer beliebter wird. Die Eröffnung eines Internet-Shops braucht jedoch – wie alle Bestrebungen zur Selbstständigkeit – viel Planung und Vorbereitung: das Konzept muss ausgefeilt, für die Finanzierung muss gesorgt sein. Es bedarf aber nicht nur... » weiter lesen

Passende juristische News

  • Stuttgart (jur). Krankenversicherte können aus religiösen Gründen keine elektronische Gesundheitskarte ohne Lichtbild verlangen. Ein entsprechender Anspruch ergibt sich auch nicht aus dem Grundrecht der Glaubens- und Gewissensfreiheit, entschied das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in einem am Samstag, 1. April 2017, veröffentlichten Urteil (Az.: L 11 KR 3562/16).Die elektronische Gesundheitskarte wird seit 2013 von den... » weiter lesen
  • „Wanze“ am Auto ist verboten
    11.06.2013 | Recht & Gesetz
    Privatdetektive machen sich strafbar, wenn sie am Auto einer Person im Rahmen eines Überwachungsauftrags heimlich einen GPS-Empfänger anbringen, um deren Bewegungen zu überwachen. Dies hat nach D.A.S. Angaben der Bundesgerichtshof entschieden. Das Vorgehen der Detektive sei ein strafbarer Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz. BGH, Az. 1 StR 32/13 Hintergrundinformation: Immer wieder sieht man im aktuellen „Reality-Fernsehen“, wie... » weiter lesen
  • In den letzten Jahren gab es seitens deutscher Datenschutzbehörden immer wieder Beanstandungen an Googles Webseitenanalysetool „Google Analytics“. In gemeinsamen Gesprächen zwischen Google und der Hamburgischen Datenschutzbeauftragten wurde Google Analytics nun datenschutzkonform umgestaltet.Dazu wurden folgende Maßnahmen ergriffen:Durch ein Deaktivierungs-Addon können Webseitenbesucher Widerspuch gegen die Datenerhebung einlegen. Das Addon... » weiter lesen


Datenerhebung Urteile und Entscheidungen

  • Bild1. Eine zu Werbezwecken erfolgende Datenerhebung bei Kindern, die, ohne Einschaltung der Eltern, über das Internet zu einem von einem Kfz-Hersteller angebotenen Club-Mitgliedschaft veranlasst werden, stellt ein unlauteres Ausnutzen der geschäftlichen Unerfahrenheit der Kinder dar. 2. § 4 BDSG ist keine verbraucherschützende Norm in...

    » OLG-FRANKFURT, 30.06.2005, 6 U 168/04
  • Bild1. Bei der Entscheidung, ob die nach § 22 Abs. 8 Satz 1 PolG als Rechtspflicht der Behörde vorgesehene Unterrichtung ausnahmsweise aus den in § 22 Abs. 8 Satz 2 PolG normierten Gründen unterbleiben darf, steht der Behörde weder Ermessen noch ein Beurteilungsspielraum zu. Die Voraussetzungen und Grenzen des Anspruchs auf Unterrichtung...

    » VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 04.12.2002, 1 S 1639/00
  • Bild1. Der vom Einsatz eines polizeilich verdeckten Ermittlers Betroffene kann unter dem Gesichtspunkt einer Rehabilitation die Feststellung der Rechtswidrigkeit dieses Einsatzes ihm gegenüber begehren, auch wenn die Maßnahme schon lange zurückliegt und eine Wiederholungsgefahr oder diskriminierende Wirkung zu verneinen ist. 2. Der in §...

    » VG-FREIBURG, 06.07.2005, 1 K 439/03

Kommentar schreiben

39 - N/e un =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)








Datenerhebung – Weitere Begriffe im Umkreis
Schadensregulierung
Die Schadensregulierung beschreibt den Vorgang, nachdem ein Schaden entstanden ist, eine Regulierung des Schadenersatzes abgewickelt wird. Die Schadenregulierung nennt man auch Schadensabwicklung. Gewöhnlich geht es um die Höhe des...
Ordnungsrecht
Das Ordnungsrecht umfasst die Gesamtheit aller Rechtsvorschriften, die der Abwehr von Gefahren und Beeinträchtigungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen. Das Ordnungsrecht lässt sich dabei in das allgemeine und das besondere...
Allgemeines Persönlichkeitsrecht
Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (abgekürzt APR genannt) ist ein absolutes, eigenständiges und umfassendes Recht auf Achtung und Entfaltung der Persönlichkeit. Im Jahre 1954 wurde es vom Bundesgerichtshof entwickelt (Art. 2 I i.V.m. Art. 1 I...
Sonderausgabenabzug - Altersvorsorge
Inhaltsübersicht 1. Begünstigte Aufwendungen 2. Günstigerprüfung 3. Besonderheiten bei Ehegatten 4. Abhängigkeit von der Progression 5. Sonderausgabenabzug bei mehreren Verträgen 6. Datenübermittlung 7. Weitere...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.