Bundespräsident Wahl

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bundespräsident Wahl

Das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland ist der Bundespräsident. Seine Aufgaben liegen hauptsächlich im repräsentativen Bereich. Der Bundespräsident vertritt Deutschland nach außen und ratifiziert völkerrechtliche Verträge, übt das Begnadigungsrecht aus und verkündigt die Bundesgesetze.

Bundespräsident Wahl: Wie lange darf das Amt ausgeübt werden?
Zudem obliegt es dem Amtsinhaber, die Verfassungskonformität der vorgelegten Verträge zu überprüfen und im Zweifel sogar abzulehnen. Das Amt des Bundespräsidenten ist zunächst auf fünf Jahre begrenzt. Nach Ablauf dieses Zeitraums kann der Amtsträger nur noch einmal wiedergewählt werden. Grundsätzlich kann jeder Deutsche in das Amt des Bundespräsidenten gewählt werden, falls dieser über eine Wahlberechtigung zum Bundestag verfügt. Außerdem darf der Bundespräsident keinen anderen Beruf ausüben oder ein weiteres Amt bekleiden. Auch Mitgliedschaften in Aufsichtsräten von Unternehmen oder in der Regierung beziehungsweise der Volksvertretung sind mit der Position des Bundespräsidenten unvereinbar.

Bundespräsident: Wahl durch die Bundesversammlung
Gemäß Artikel 54 GG (Grundgesetz) wird der Bundespräsident von der Bundesversammlung ohne vorherige Absprache gewählt. Bundespräsident wird derjenige, welcher durch die gesetzliche Mehrheit der Bundesversammlungsmitglieder gewählt wurde. Gelingt es dem Kandidaten in zwei Wahlgängen nicht, die Mehrheit der Wahlstimmen auf sich zu vereinigen, so muss im dritten Wahlgang lediglich eine relative Mehrheit erreicht werden. Nach seiner Wahl wird der Bundespräsident vereidigt und muss seinen Amtseid leisten.




Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Bundespräsident Wahl

Kommentar schreiben

28 - Z;we/i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bundespräsident Wahl – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Bundesauftragsverwaltung
    Unter "Bundesauftragsverwaltung" wird die Ausführung von Bundesgesetzen durch die Verwaltungsbehörden der Länder bezeichnet. Grundsätzlich haben die Länder die Verwaltungshoheit inne und führen Bundesgesetze nur als eigene Angelegenheit aus. Doch...
  • Bundesgesetze - Zuständigkeit
    Gemäß Art. 70 Abs. 1 GG liegt das Recht auf Gesetzgebung grundsätzlich bei den Ländern, sofern dieses nicht per Gesetz auf den Bund übertragen worden ist. Demzufolge ist der Bund grundsätzlich nur dann zuständig, wenn dies ausdrücklich in der...
  • Bundesgesetzgebung
    Als "Gesetzgebung" wird jener Teil der Staatsgewalt bezeichnet, welcher die Gesetze erlässt. Zunächst werden die Gesetzesvorlagen gemäß Art. 76 GG  vom Bundesrat, von der Bundesregierung oder von Mitgliedern des Parlaments in den...
  • Bundesoberbehörde
    In Deutschland werden Bundesbehörden für die bundeseigene Verwaltung errichtet. Diese Behörden werden unterteilt in Oberste Bundesbehörden Bundesoberbehörden (auch: Obere Bundesbehörden) Bunndesmittelbehörden...
  • Bundespräsident
    Der Bundespräsident ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Die Wahl des Bundespräsidenten erfolgt durch die Bundesversammlung. Entsprechende Regelungen finden sich im Grundgesetz Art. 54 bis 61. Nach der Wahl beträgt die...
  • Bundespräsidialamt
    Das Bundespräsidialamt ist die Behörde des deutschen Bundespräsidenten und eine der obersten Bundesbehörden. Inhaltsverzeichnis 1 Aufgaben 2 Aufbau 2.1 Abteilung für zentrale Angelegenheiten 2.2...
  • Bundesregierung
    Die deutsche Bundesregierung ist das leitende Verfassungsorganen der Bundesrepublik Deutschland. Sie besteht aus den Bundesministern und dem Bundeskanzler. Entsprechende Regelungen finden sich in Art. 62 ff. Grundgesetz. Der...
  • Bundesstaat
    Bei einem Bundesstaat handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Teilstaaten zu einem Gesamtstaat. Ein solcher Zusammenschluss ist jedoch nur dann möglich, wenn bereits bei den Teilstaaten die drei wesentlichen Merkmale eines Staates...
  • Bundestag - Enquete Kommissionen
    Als "Enquete-Kommissionen" im Bundestag werden Kommissionen bezeichnet, welche aus überfraktionellen Abgeordneten und externen Sachverständigen bestehen, wobei beide Gruppierungen gleichberechtigt sind. Aufgabe dieser Kommissionen ist es, zu...
  • Bundestagspräsident
    Die offizielle Bezeichnung für den Bundestagspräsidenten lautet in Deutschland Präsident des Deutschen Bundestages und ist das zweithöchste Amt in der BRD. Er steht somit im Staatsprotokoll vor dem Bundeskanzler, dem Präsidenten des...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Staatsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.