Bundesagentur für Arbeit

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bundesagentur für Arbeit

1. Aufbau

2. Betriebsnummer

Die Angaben zur Betriebsnummer sind erforderlich, wenn Sie für Ihre Arbeitnehmer die Meldung zur Sozialversicherung erstellen. Die Bundesagentur für Arbeit teilt Ihnen eine Betriebsnummer mit, wenn Sie Ihren Betrieb dort anmelden.

Auch wenn Sie einen schon bestehenden Betrieb übernehmen, müssen Sie eine neue Betriebsnummer beantragen, da diese an den Inhaber eines jeden Betriebes gebunden ist.

Gleichzeitig erhalten Sie auch ein Schlüsselverzeichnis über die Art der versicherungspflichtigen Tätigkeiten, die Sie für die Anmeldung zur Berufsgenossenschaft benötigen. Das ermitteln Sie alternativ aber auch über die hinterlegte Funktion bei der elektronischen Meldung an die Berufsgenossenschaft.

Die Bundesagentur hat die Vergabe und Verwaltung der Betriebsnummern auf den Betriebsnummern-Service in Saarbrücken zentralisiert. Die dortigen Mitarbeiter helfen Ihnen auch telefonisch weiter:

Postanschrift:
Betriebsnummern-Service
Eschberger Weg 68
66121 Saarbrücken
Tel.: 01801 664466




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Bundesagentur für Arbeit

  • BildBund muss Kosten für rechtswidrige Hartz-IV-Leistungen erstatten (03.07.2013, 10:57)
    Kassel (jur). Haben Kommunen, die die Hartz-IV-Leistungen alleine in eigener Regie verwalten, rechtswidrig Zusatzleistungen an Langzeitarbeitslose gewährt, muss der Bund grundsätzlich dafür geradestehen. Nur wenn die Kommunen vorsätzlich oder grob...
  • BildFinanzbeamte erkennen Steuerhinterzieher oft intuitiv (26.06.2013, 15:10)
    Aus Erfahrung gewonnene Intuition hilft Finanzbeamten oft, bei der Bearbeitung von Steuererklärungen die jeweiligen steuerlichen Sachverhalte zu ermitteln und Fälle von möglicher Steuerhinterziehung zu erkennen. "Wie aus der Psychologie bekannt...
  • BildBioMedTec Karrieretag 2013 in Lübeck: Mehr als 500 Studierende informierten sich (19.06.2013, 19:10)
    Starkes Aufbruchssignal: Mit großem Erfolg fand am 19. Juni 2013 im Audimax des BioMedTec Wissenschaftscampus der dritte Karrieretag „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ der IHK zu Lübeck und der Medisert GmbH in Zusammenarbeit mit den Lübecker...
  • BildFG Düsseldorf: kein lebenslanges Kindergeld für Blinde (14.06.2013, 10:26)
    Hartz-IV-Bezug schließt Behinderten-Kindergeld aber nicht aus Düsseldorf (jur). Blinde beziehungsweise ihre Eltern können nicht generell lebenslang Kindergeld beanspruchen. Trotz ihrer generell angenommenen „Hilflosigkeit“ stehen ihnen...
  • BildVom Studium ins Berufsleben (11.06.2013, 11:10)
    Universität Jena veranstaltet am 18. Juni die 4. Firmenkontaktbörse mit Infoständen und WorkshopsNoch ein Seminar und die letzte Prüfung bestehen – dann ist das Studium geschafft. Und was kommt dann? Welche Unternehmen in der Region haben ein...

Entscheidungen zum Begriff Bundesagentur für Arbeit

  • BildBAYERISCHER-VGH, 29.01.2014, 10 CS 13.1996
    Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung; Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung; maßgeblicher Zeitpunkt der Sach- und Rechtslage; konkretes Arbeitsplatzangebot; Erforderlichkeit einer Berufsausübungserlaubnis; qualifizierte Berufsausbildung; Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit; Sicherung des Lebensunterhalts;...
  • BildVG-ANSBACH, 17.10.2013, AN 7 P 13.01222
    Wahlanfechtung betreffend Wahl zum Personalrat der Besonderen Dienststelle Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit nach Inkrafttreten der Neuorganisation des Familienkassenwesens zum 1. Januar 2013/1. Mai 2013;Fehlende Nichtigkeitsgründe
  • BildVG-ANSBACH, 17.10.2013, AN 7 P 12.02153
    Endgültiger Wegfall des Gesamtpersonalrates bei der Besonderen Dienststelle Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit als Folge der Neuorganisation des Familienkassenwesens zum 1. Januar 2013/1. Mai 2013
  • BildLAG-HAMM, 02.07.2013, 12 Sa 451/13
    Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen der Bundesagentur für Arbeit, deren Arbeitsverhältnisse gem. § 6 c SGB II auf einen neuen kommunalen Träger übergehen, sind nach § 16 TVöD-V so einzustufen, als hätte das Arbeitsverhältnis von Beginn an bei dem kommunalen Träger bestanden.
  • BildVG-AUGSBURG, 25.04.2013, Au 1 E 13.345
    Einstweiliger Rechtsschutz; syrischer Staatsangehöriger; Vorliegen von Abschiebungsverboten; Aufenthaltserlaubnis; Erlaubnis zur Aufnahme einer Beschäftigung; Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit; Vorrangprüfung der Bundesagentur; fehlender Vermittlungsauftrag durch den Arbeitgeber; Antrag auf Gewährung von Prozesskostenhilfe
  • BildSG-DARMSTADT, 28.03.2013, S 13 SF 7/13 E
    Zur Frage, ob eine Pauschgebühr nach § 184 SGG festzustellen und anzufordern ist, wenn wegen der ursprünglichen Forderung eines Trägers der Grundsicherung für Arbeitssuchende eine Klage gegen die Bundesagentur für Arbeit anhängig war
  • BildVG-ANSBACH, 28.12.2012, AN 7 PE 12.02317
    Angeordnete Versetzungen von Mitgliedern des Gesamtpersonalrats der Besonderen Dienststelle Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit;Neuorganisation der Besonderen Dienststelle Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit mit Wirkung ab 1. Januar 2013 Personalvertretungsrecht des Bundes; Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung;...
  • BildBAYERISCHES-LSG, 22.11.2012, L 9 AL 59/10
    Auch eine mehrmalige Verletzung der allgemeinen Meldepflicht berechtigt die Bundesagentur für Arbeit nicht, ohne weitere Einzelfallprüfung die Zahlung von Arbeitslosengeld aufgrund fehlender Verfügbarkeit des Arbeitslosen aufzuheben.
  • BildLAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 08.10.2012, 1 Sa 22/12
    Einem Übergang des Arbeitsverhältnisses von der Bundesagentur für Arbeit auf eine sog. Optionskommune nach § 6c Abs. 1 S. 1 SGB II steht nicht entgegen, dass der in einem Jobcenter tätige Arbeitnehmer am Zulassungsstichtag oder während des 24-monatigen Bezugszeitraums nicht länger als drei Monate an eine andere Dienststelle der...
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, 19.07.2012, OVG 62 PV 8.11
    Dienstkräfte der Bundesagentur für Arbeit, denen Tätigkeiten in einer gemeinsamen Einrichtung (Jobcenter) zugewiesen worden sind, sind nur berechtigt, an Personalversammlungen des Jobcenters, nicht jedoch an Personalversammlungen der Agentur für Arbeit teilzunehmen.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Rangordnung Verwaltungsvorschrift (24.04.2013, 16:11)
    Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: A stellt einen Antrag auf Leistungen nach SGB III §§56ff. A erhält einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 29 € monatlich. Im Bewilligungsbescheid ist angegeben, dass ein Zusatzbedarf für Miete nach § 61 (1) Satz 3 SGB III nicht berücksichtigt werden kann, da das Einkommen des Ehegatten von A...

Kommentar schreiben

36 - Fü_,nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bundesagentur für Arbeit – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Arbeitslosengeld
    Laut SGB III gelten Arbeitnehmer als arbeitslos, wenn sie arbeitsfähig und gewillt sind, eine Arbeit auszuüben, jedoch kein Beschäftigungsverhältnis finden können. Dazu zählt auch, wer nur vorübergehend in keinem Beschäftigungsverhältnis...
  • Arbeitslosengeld - Zumutbarkeit
    Jeder Empfänger von Arbeitslosengeld ist dazu verpflichtet, eine angebotene zumutbare Beschäftigung aufzunehmen. Eine Arbeit ist dann als zumutbar zu erachten, wenn sie nicht den gesetzlichen, tariflichen oder arbeitsschutzrechtlichen...
  • Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
    Das Arbeitslosengeld II ist eine finanzielle Grundsicherung für hilfebedürftige erwerbsfähige Personen zwischen 15 bis 65 Jahren . Eingeführt wurde das Konzept am 01.01.2005. Die rechtliche Grundlage dafür bildet das SGB II. Das...
  • Arbeitslosenhilfe
    Die Arbeitslosenhilfe war in Deutschland eine steuerlich finanzierte staatliche Sozialleistung, die von der Bundesagentur für Arbeit ausgezahlt wurde. Den Auftrag dazu erhielt sie vom Bund. Nach jahrelanger Diskussion, die unter dem...
  • Arbeitslosenversicherung
    1. Allgemeines Versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung sind grundsätzlich alle Personen, die als Arbeitnehmer gegen Entgelt beschäftigt sind. Auch arbeitsunfähige Arbeitnehmer zahlen Beiträge (Beiträge aus...
  • Sperrwirkung - Selbstanzeige
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Erscheinen eines Amtsträgers zur steuerlichen Prüfung (§ 371 Abs. 2 Nr. 1a 1. Alternative AO) 3. Erscheinen zur Ermittlung von Steuerstraftaten oder Steuerordnungswidrigkeiten...
  • Sperrzeit
    Die Sperrzeit ist ein Begriff aus dem deutschen Sozialrecht. Die Sperrzeit beschreibt den Zeitraum, für den ein Anspruch gegen die Bundesagentur für Arbeit gesperrt ist. Eine Sperrung kann aus unterschiedlichen versicherungswidrigen Verhalten...
  • Sperrzeit für Arbeitslosengeld
    Wer in einem Beschäftigungsverhältnis steht und plötzlich eine Kündigung erhält, der kann sich mit einem Antrag auf Arbeitslosengeld an die Agentur für Arbeit wenden. Er muss sich dort persönlich als arbeitslos melden. Wenn die Anwartschaftszeit...
  • Teilarbeitslosengeld
    Das Teilarbeitslosengeld kann von Personen beantragt werden, welche mehrere sozialversicherungspflichtige Tätigkeiten (über 400 €) gleichzeitig ausgeübt haben und eine davon verloren haben. Die Unterstützung wird allerdings nur gewährt,...
  • Trainingsmaßnahmen - Hartz 4
    Um die Eingliederung von ALG-II-Empfängern in den Arbeitsmarkt zu verbessern, kann die Arge dem Hilfeempfänger Trainingsmaßnahmen empfehlen. Diese Maßnahmen können sowohl innerhalb von Betrieben als auch bei externen Bildungsträgern...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitslosengeld II

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.