Bürgerversammlung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bürgerversammlung

Eine Bürgerversammlung ist eine Versammlung von Bürgern in der Regel auf kommunaler Ebene.

Dieses Treffen kann im Rahmen einer politisch verordneten Weise stattfinden, wie z. B. die Bauernrechnung in Niedersachsen. Es kann aber auch von den Bürgern selber ausgehen, um sich zu organisieren und z. B. eine Bürgerinitiative zu gründen. Bürgerversammlungen sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Inhaltsverzeichnis

Bayern

In Bayern muss der erste Bürgermeister einmal jährlich, auf Verlangen des Gemeinderates auch öfter, eine Bürgerversammlung einberufen. (Art. 18 GO) Sie muss auch innerhalb von drei Monaten stattfinden, wenn 2,5% (Gemeinde >10000 Einwohner) - 5% der Gemeindebürger diese mit Angabe einer Tagesordnung beantragen. In diesem Fall kann dies jedoch nur einmal jährlich beantragt werden. Den Vorsitz in der Versammlung führt der erste Bürgermeister oder ein von ihm bestellter Vertreter.

Dort ist jeder Bürger der Gemeinde berechtigt zu erscheinen und hat Rederecht. Empfehlungen der Bürgerversammlungen müssen innerhalb einer Frist von drei Monaten (zuzüglich eventuell Ferienzeiten) vom Gemeinderat behandelt werden.

Rheinland Pfalz

In Rheinland-Pfalz gibt es beispielsweise die Vorschrift, dass eine Bürgerversammlung auf Gemeinde- und Verbandsgemeindeebene mindestens einmal im Jahr stattfindet. Dort hat jeder Bürger Rederecht und der Bürgermeister muss Rede und Antwort stehen.

Im Baurecht werden die betroffenen Anlieger in Teilbürgerversammlungen zu den geplanten Maßnahmen, die Bebauungspläne betreffen, gehört. Bürger haben dort Einspruchs- und Vorschlagsrechte, mit denen sich das entsprechende politische Gremium (Gemeinde- oder Stadtrat) auseinandersetzen muss.

Themen

Typische Themen für die Einwohner-/Bürgerversammlungen sind:

  • Flächennutzungsplanung
  • Schulentwicklungsplanung
  • Verkehrsplanung
  • Sportentwicklungsplanung
  • Altenplanung

Weblinks




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Bürgerversammlung

  • BildWeltweite Kampane gegen Akutschmerz (08.11.2010, 11:00)
    Mit dem "Global Year against Pain" kämpfen Ärzte, Forscher und Pflegewissenschaftler der Uni Witten/Herdecke gegen unnötige Schmerzen"Indianerherz kennt kein' Schmerz" - das ist für Prof. Dr. Edmund Neugebauer so ein Satz, der ihm Schauer über...
  • BildIm "schrumpfenden Deutschland" dezentralen Kläranlagen Weg ebnen (11.07.2007, 12:00)
    Osnabrück. Deutschlands Einwohnerzahl schrumpft - und das hat Konsequenzen! Setzten Kommunen und Abwasserverbände in der Vergangenheit häufig auf den Bau von Großkläranlagen, sind heute kleine, dezentrale Lösungen in vielen Regionen das Gebot der...
  • BildZum medialen Umgang mit Friedensschlüssen vom 13. bis ins frühe 19. Jahrhundert (04.12.2005, 18:00)
    FEIERLICHER EID UND FRIEDENSKUSS: DIE MITTELALTERLICHE PRÄSENZKULTURInnerstädtische Friedensschlüsse gingen im mittelalterlichen Italien mit einem erheblichen inszenatorischen Aufwand einher, seit dem 13. Jahrhundert dann auch mit einer...

Kommentar schreiben

40 - Zw e_i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bürgerversammlung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Bürgerliches Recht
    Bei dem Bürgerlichen Recht handelt es sich um das Recht, welches die Rechtsbeziehungen von Privatpersonen untereinander regelt. Es ist als das Gegenteil des Öffentlichen Rechts anzusehen und gehört zur konkurrierenden Gesetzgebungskompetenz des...
  • Bürgermeister
    Ein Bürgermeister ist das Oberhaupt einer Gemeinde oder Stadt. Er wird je nach Land direkt von den Bürgern oder vom Stadt-/Gemeinderat gewählt. In größeren Städten in Deutschland gibt es mehrere Bürgermeister, die einem Oberbürgermeister...
  • Bürgermeisterverfassung
    Die (rheinische) Bürgermeisterverfassung ist ein Kommunalverfassungstypus, der der Süddeutschen Ratsverfassung ähnelt. Abweichend von der Süddeutschen Ratsverfassung wird der Bürgermeister hier nicht direkt von den Gemeindebürgern, sondern...
  • Bürgerrecht
    Ein Bürgerrecht ist ein Recht, das sich auf das Verhältnis zwischen Staat und Staatsvolk (also seinen Bürgern) bezieht. In der Bundesrepublik Deutschland umfasst das Staatsvolk also nur Deutsche, weshalb man auch von Deutschenrechte...
  • Bürgerschaft
    Der Begriff der Bürgerschaft verfügt über unterschiedliche Bedeutungen. Staatsbürgerschaft Die Staatsbürgerschaft leitet sich aus der Staatsangehörigkeit beinhaltenden Rechte und Pflichten einer natürlichen Person ab. Der Staat, dem sie...
  • Bürgschaft
    Eine Bürgschaft ist gemäß § 765 Abs. 1 BGB ein einseitiger Vertrag, durch den sich ein Bürge gegenüber einem Gläubiger verpflichtet, für die Schulden eines Dritten, nämlich des eigentlichen Hauptschuldners, einzustehen. Sie dient zur...
  • Bürgschaftsbank
    Die Bürgschaftsbanken sind Förderbanken mit der Zielsetzung, gewerbliche Unternehmen und Freie Berufe bei der Kredit- oder Beteiligungsfinanzierung zu unterstützen. Die von ihnen gewährten Bürgschaften sind vollwertige Sicherheiten für alle...
  • Bürogemeinschaft
    Unter einer Bürogemeinschaft versteht man den Zusammenschluss von Personen einer Berufsgruppe in gemeinsamen Büroräumen. Zur Berufsausübung werden dabei nicht nur die Büroräume genutzt, sondern gegebenenfalls das Personal sowie andere...
  • Bürokratie
    Der Begriff Bürokratie (frz. bureaucratie ) wurde von dem Franzosen Vincent de Gournay (1712 bis 1759) geprägt und bereits kurz danach ins Deutsche übernommen. Das Kunstwort ist zusammengesetzt aus bureau und dem frz. Suffix -cratie ,...
  • Buße (Strafrecht)
    Im Verwaltungsrecht wird eine Buße als Sanktion gegen Verfehlungen, in der Regel Ordnungswidrigkeiten, verhängt. Dies geschieht bei Verfehlungen leichterer Art, deswegen wird das Ordnungswidrigkeitenrecht umgangssprchlich auch als "kleiner Bruder...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.