Bonität

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Bonität

Zahlungsfähigkeit des Schuldners




Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Bonität


Aktuelle Forenbeiträge

  • Arbeitgeberdarlehen und Schufa (26.01.2013, 13:45)
    Angenommen ein Arbeitgeber gewährt seinen Mitarbeitern jahrelang ein Arbeitgeberdarlehen - zweckgebunden an den Erwerb oder die Erstellung einer Immobilie. Nach Jahren entscheidet sich der Arbeitgeber alle seine Darlehen an eine Bank zu verkaufen - dies ist gemaess Darlehensvertrag auch erlaubt - dort steht "Der Darlehensgeber ist...
  • Probleme beim Visum für Gast aus Venezuela (23.12.2012, 14:26)
    Hallo, angenommen, eine Venezolanerin wollte mit einem Sprachkurs-Visum für 12 Monate nach Deutschland einreisen. In diesem Fall müsste ja eine in Deutschland lebende Person eine Verpflichtungserklärung für die eingeladene Person übernehmen. Weiter angenommen, alle erforderlichen sonstigen Unterlagen (Nachweis über Anmeldung und...
  • Urkundenfälschung durch Mitarbeiter eines Vodafone Stores (20.09.2012, 10:32)
    Halloich möchte hier kurz einige Dinge loswerden, die mich beschäftigtigenZur Sachlage:Angenommen eine Person hat im Jahr 2005 einen Handyvertrag in einem Handy Store abgeschlossen und es stellt sich heraus, das einige Vertragsbestandteile durch Unterschritsfälschung zustande kamen.Die Unterschrift zum Lastschriftverfahren und weitere...
  • Minderjähriger mietet Lokal (08.08.2012, 17:09)
    Hallo zusammen !!! Mich würde interessieren wie ihr folgenden, zugegeben längeren Fall beurteilen würdet ! Hier erstmal der Sachverhalt: B hatte von K aufgrund Mietvertrags vom 1. Dezember 2008 eine Immobilie angemietet, um darin ein Restaurant, in dem unter anderem mit Lammfleisch und verschiedenen Gemüsen gefüllte Fladenbrote...
  • Dreiseitiger Vertrag mit Minderjährigem (05.08.2012, 21:40)
    Hi Jurainteressierte! Ich schlage mich seit Tagen mit einem Fall rum und weiß nicht wie ich auf eine akzeptable Lösung kommen kann. Internetsuchen und Bücher haben leider auch nicht gefruchtet, daher hier der letzte Versuch um eine gescheite Antwort zu erhalten. Es geht um folgendes Problem: M hat einen Mietvertrag mit V der noch eine...

Kommentar schreiben

30 + N;,eun =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Bonität – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Bodenbeläge
    Nach § 558 Abs. 1 Satz 1 BGB kann der Vermieter die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist....
  • Bodendenkmäler
    Als Bodendenkmaläler - oder auch: Archäologische Denkmäler - werden Zeugnisse vergangener Zeiten bezeichnet, welche sich im Boden beziehungsweise in einem Gewässer befinden. Dabei kann es sich beispielsweise um Reste alter Befestigungsanlagen,...
  • Bodenrichtwert - Grundstück
    Als „Bodenrichtwert“ wird ein amtlicher, durchschnittlicher Lagewert des Bodens von Grundstücken gleicher Nutzung bezeichnet, welcher aus deren Kaufpreisen ermittelt wird. Insbesondre für die Besteuerung von Grund und Boden ist der Bodenrichtwert...
  • Bodenschutz
    Maßnahmen, die dem Zweck dienen, unter den Vorausetzungen des Umwelt- und Naturschutzes den Boden zu schützen, werden als Bodenschutz bezeichnet. Der Bodenschutz hat in Deutschland im Jahre 1999 im Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) und in...
  • Bona fides
    Guter Glaube (z.B. bei § 932 BGB)
  • Börse
    Ein organisierter Marktplatz für den Handel mit Wertpapieren (z.B. Aktien, Devisen oder Anleihen) wird als Börse bezeichnet. Ebenso werden davon abgeleitete Rechte gehandelt. An der Börse setzen Makler während definierter Handelszeiten Kurse...
  • Börsengesetz
    Das Börsengesetz (BörsG) ist ein Gesetz zur Regelung des geschäftlichen Verkehrs an der Börse. Das Börsengesetz gilt nur für die Börsen, die als nicht-rechtsfähige, öffentlich-rechtliche Anstalten eingerichtet wurden, unabhängig, ob es sich...
  • Börsentermingeschäft
    Bei Börsentermingeschäften - oder auch Termingeschäften - handelt es sich um Geschäfte an der Börse oder im OTC-Handel, bei denen zwar ein Kurs festgelegt wird, die Erfüllung des Vertrags aber erst zu einem späteren Termin erfolgt. Von 1931...
  • Bösgläubigkeit
    Bösgläubigkeit meint das Fehlen des Guten Glaubens. Dies ist im Sinne der Legaldefinition in § 932 Absatz 2 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch] immer dann der Fall, wenn dem Erwerber bekannt oder infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt ist, dass...
  • BOT
    Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. BOT als Finanzierungskonzept 3. Risiken bei BOT-Projekten 4. Akquisition von BOT-Aufträgen 5. Bewertung des Projekts 1. Überblick Bei...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.