Polizei - Bewaffnung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Polizei - Bewaffnung

Als "Polizeibewaffnung" werden sämtliche polizeilichen Mittel zur Anwendung von physischer Gewalt bezeichnet, wenn sie

  • der Eigensicherung,
  • dem Schutz anderer Personen oder
  • der Durchsetzung von Zwangsmaßnahmen dienen.

Um seitens der Polizei Waffengewalt anwenden zu dürfen, müssen beetimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Insbesondere ist polizeiliche Gewalt nur insoweit gestattet, wie unbedingt notwendig ist, um den gesetzlich definierten Zweck zu erfüllen.

Die Polizeigesetze der Länder enthalten Regelungen über die Arten von Waffen, welche als Polizeibewaffnung gestattet sind.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Polizei - Bewaffnung

  • BildGrünes Licht für Antiterroreinsätze (17.08.2012, 13:53)
    Das Plenarverfahren hat seinen Ursprung in dem von der Bayerischen und der Hessischen Staatsregierung anhängig gemachten Verfahren der abstrakten Normenkontrolle, in dem der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts darüber zu entscheiden hat, ob...
  • BildHell´s Angel wegen Tötung eines Polizeibeamten freigesprochen (03.11.2011, 11:48)
    Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat die Verurteilung eines Mannes wegen Totschlags an einem Polizeibeamten durch das Landgericht Koblenz aufgehoben und den Angeklagten freigesprochen. Das Landgericht hat Folgendes festgestellt: Der...

Kommentar schreiben

25 + Dr,ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Polizei - Bewaffnung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Öffentliche Sicherheit
    Die öffentliche Sicherheit umfasst nach einer allgemein anerkannten Definition die Unversehrtheit der gesamten materiellen Rechtsordnung, von Rechten und Rechtsgütern des Einzelnen und von Einrichtungen und Veranstaltungen des Staates. Die...
  • Öffentliche Sicherheit und Ordnung
    „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ ist die Bezeichnung für zwei Grundbegriffe aus dem Polizei- und Ordnungsrecht, welche in der Regel gemeinsam verwendet werden. Als Einheit sind sie als die Summe sämtlicher geschriebener und ungeschriebener...
  • Ordnungsrecht
    Das Ordnungsrecht umfasst die Gesamtheit aller Rechtsvorschriften, die der Abwehr von Gefahren und Beeinträchtigungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen. Das Ordnungsrecht lässt sich dabei in das allgemeine und das besondere...
  • Polizei - Aussagepflicht
    Grundsätzlich besteht keine Aussagepflicht gegenüber der Polizei. Dies bedeutet, dass keine Verpflichtung besteht, einer polizeilichen Ladung zur Vernehmung Folge zu leisten oder Angaben zur Sache zu machen, und zwar sowohl als Beschuldigter...
  • Polizei - Beobachtung / Observierung
    Wird eine Person beziehungsweise ein Objekt durch die Poizei beobachtet, so wird dies als "Observierung" oder "Observation" bezeichnet. Eine Observierung kann sowohl präventiv als auch repressiv erfolgen. Angeordnet wird sie, wenn sie der Abwehr...
  • Polizei - Eigensicherung
    Als "Eigensicherung" werden Maßnahemn bezeichnet, welche ein Handelnder ergreifen muss, um selbst keinen Schaden zu erleiden. Damit es Polizisten möglich ist, auf tätliche oder bewaffnete Angriffe in Einsätzen effektiv zu reaieren, werden...
  • Polizei - Festhaltung
    Bei der polizeilichen Festhaltung handelt es sich um eine Maßnahme, welche der Feststellung der Identität einer Person dient. Polizeibeamte sowie die Staatsanwaltschaft haben genäß § 163b StPO das Recht, eine Person festzuhalten, um deren...
  • Polizei - Sicherung / Fesselung
    Die Fesselung zählt zu den Zwangsmitteln, welche die Polizei anwenden darf - unter bestimmten Voraussetzungen. Polizisten haben bei der Ausübung ihres Dienstes das Recht, Personen zu fesseln, wenn diese sie oder Dritte angreifen,...
  • Polizeibehörde
    Die Polizeibehörde wird im Polizeigesetz (§§ 61-69 PolG) geregelt. Eine Unterscheidung findet zwischen der allgemeinen und der besonderen Polizeibehörde statt. Zum ersten Teil zählen zum Beispiel die Landespolizei, die Kreispolizei und die...
  • Polizeilicher Notstand
    Als "polizeilicher Notstand" wird eine Einsatzlage bezeichnet, bei der eine gegenwärtige erhebliche Gefahr für wichtige Rechtsgüter gegeben ist. Der polizeiliche Notstand liegt vor, wenn poliziliche Maßnahmen zur Beseitigung einer Störung...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Polizeirecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.