Betriebshaftpflichtversicherung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Betriebshaftpflichtversicherung

Schäden gegenüber Dritten werden durch die Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt. Eine Vielzahl von möglichen Schadensursachen drohen in jedem Betrieb. Haftungsansprüche gegenüber dem Betriebsinhaber können die Folge sein. Ein Unternehmer ist dabei ebenso für solche Schäden haftungspflichtig, die anderen durch seine Beschäftigten zugefügt werden. Für Ingenieure, Architekten und Makler gibt es spezielle Berufs- bzw. Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen.

Bedenken Sie bitte, dass eine Schadenersatzforderung keine Begrenzung kennt. Schäden, die von Ihnen oder einem Betriebsangehörigen verschuldet werden, könnten Ihre Existenz gefährden.

Wenn Sie in Ihrem künftigen Betrieb Produkte herstellen oder zum Teil anfertigen, haften Sie gegenüber Verbrauchern, die ihre Produkte weiterverwenden. Ihre Haftungspflicht bezieht sich auf Personen- und Sachschäden, soweit Produkte fehlerhaft angefertigt wurden. Eine Produkthaftpflichtversicherung muss individuell von dem Versicherer für Sie festgelegt werden, da, wie Sie sicherlich selbst erkennen, die Haftung sehr unterschiedlich sein kann.




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Betriebshaftpflichtversicherung

  • BildBetriebshaftpflichtversicherung: Hier ist Detailarbeit gefragt (17.09.2009, 16:14)
    Berlin/Köln (DAV). Dass jedes Unternehmen, egal ob es sich um produzierendes Gewerbe oder einen Dienstleistungsbetrieb handelt, über eine Betriebshaftpflichtversicherung verfügen sollte, gehört eigentlich zum kleinen Einmaleins des...
  • BildVersicherungsschutz bei Unfällen im Straßenverkehr verbessert (09.11.2007, 14:55)
    Heute ist das Zweite Gesetz zur Änderung des Pflichtversicherungsgesetzes endgültig verabschiedet worden. Der Bundesrat hat zugestimmt, den Versicherungsschutz bei Unfällen im Straßenverkehr zu verbessern und mehr Transparenz bei der Kraftfahrzeug...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Schadensregulierung bei Hemmstoffmilch (14.12.2010, 12:41)
    Mal angenommen der Sohn eines Landwirts hilft ab und zu im Betrieb mit. Er ist in einem anderen Unternehmen angestellt, wohnt nicht zu Hause und besitzt eine private Haftpflichtversicherung. Er verwechselt zwei Milchproben auf dem Betrieb seiner Eltern. In Folge dieser Verwechslung wird eine Kuh gemolken, deren Milch Hemmstoffe...
  • Verlorener Büroschlüssel (09.06.2010, 09:28)
    Ein Arbeitnehmer war krankgeschrieben (1,5 Wochen) und wurde daraufhin gekündigt. Der Arbeitgeber verlangt den Büroschlüssel samt Sicherheitschip zurück.Der Arbeitnehmer schickt den Büroschlüssel samt Sicherheitschip per Einschreiben an den Arbeitgeber zurück. Der Arbeitgeber nimmt das Einschreiben nicht an und teilt dem Arbeitnehmer...

Kommentar schreiben

34 - Fü,.nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Betriebshaftpflichtversicherung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Autoversicherung
    Jeder Autohalter ist verpflichtet zumindest eine Haftpflichtversicherung für seinen PKW abzuschließen. Mittlerweile gibt es in der Autoversicherungsbranche zahlreiche Anbieter, sodass die Wahl des richten Versicherungsunternehmens schwierig sein...
  • Barwert
    Als "Barwert" wird in der Finanzwirtschaft der heutige Wert zukünftiger Zahlungen bezeichnet. Dabei wird eine bestimmte Verzinsung angenommen. Die Ermittlung des Barwertes dient dem Vergleich von Zahlungen, welche zu unterschiedlichen...
  • Baurisikoausschluss - Rechtsschutz
    Der Baurisikoausschluss ist eine jener Leistungsausschlüsse, welche bei Rechtsschutzversicherungen gegeben sind. Dies bedeutet, dass Baurisiken aller Art aus Rechtsschutzversicherungen ausgeschlossen werden. Der Baurisikoausschluss ist ein...
  • Berufshaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte
    Die Berufshaftpflichtversicherung der Rechtsanwälte (auch Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung) ist in Deutschland eine Pflichtversicherung der Rechtsanwälte, die sowohl im Verfahren der (Erst-)Zulassung zur Rechtsanwaltschaft als auch...
  • Betriebliche Sachversicherungen
    Mit betrieblichen Sachversicherungen werden ähnlich wie bei einer Hausratversicherung für private Haushalte alle für einen Betrieb infrage kommenden Risiken abgedeckt. Zu Sachversicherungen gehören u.a. die Betriebsschließungsversicherung,...
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
    Inhaltsübersicht 1. Einführung 2. Versicherungswert 3. Unterjährige Haftzeiten 1. Einführung Die Betriebsunterbrechungsversicherung deckt Vermögensschäden ab, die aufgrund einer zufälligen und...
  • Beweislast beim Versicherungsfall
    Die Beweislast bei einem Versicherungsfall wird grundsätzlich von derjenigen Partei getragen, welche Ansprüche gegenüber der Gegenpartei oder eine Vertragsverletzung geltend machen möchte. Dabei ist allerdings zu beachten, dass in bestimmten...
  • Bundesaufsichtsamt für Versicherungswesen
    Bei dem Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen (BAV) handelte es sich um die Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen, welche  zum 1. Mai 2002 in die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) integriert worden ist....
  • Deckungsklage
    Wenn eine Rechtsschutzversicherung die Übernahme entstandener Kosten ablehnt, so hat der Versicherte das Recht, ein Schiedsgutachten zu beantragen oder gleich eine Deckungsklage einzureichen. Die Deckungsklage kann in zwei verschiedene...
  • Deckungsklage - Rechtsschutz
    Lehnt eine Rechtsschutzversicherung den Antrag eines Versicherten auf Kostenübernahme ab, so hat dieser die Möglichkeit, gegen die betreffende Rechtsschutzversicherung eine Deckungsklage einzureichen. Diese kann in zweierlei Formen erfolgen: als...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.