Aufgaben-Bereiche der Polizei in Deutschland - Erklärung & Gesetz

Lexikon | 1 Kommentar

Erklärung zum Begriff Aufgaben der Polizei

Im Volksmund wird die Polizei oftmals als „Freund und Helfer“ bezeichnet. Diese umgangssprachliche Bezeichnung für das ausführende Organ des Staates (Exekutivorgan des Staates) präzisiert bereits die grundlegenden Aufgaben der Polizei: die Aufgabe der Polizei ist es, die öffentliche Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten und überdies diese wiederherzustellen.

 

I. Sicherheit innerhalb der Staatsgrenzen

Generell ist es Aufgabe der Polizei, das Gewaltmonopol des Staates nach innen, also gegenüber den Bürgern des Staates, durchzusetzen. Dies unterscheidet ihre Aufgabe exakt von Soldaten, die Gewalt außerhalb der Grenzen des eigenen Staates ausüben oder im Falle eines Angriffs von außen, diesen parieren sollen. Die Polizei ist also immer eine innerhalb eines Staatsgebildes wirkende Gewaltmacht. Wobei Gewalt durchaus wörtlich und im übertragenen Sinne gemeint ist.

II. Jedes Bundesland in der BRD verfügt über eine eigene Polizei

Wegen dieser Befugnisse der Polizei innerhalb eines Staatsgebildes gibt es in der Bundesrepublik Deutschland 16 verschiedene Polizeien, in jedem Bundesland eine. Die Bundesrepublik Deutschland selbst hat außerdem die Bundespolizei zur Verfügung, die unter anderem für die Sicherung von Außengrenzen sowie Verkehrswegen eingesetzt wird (vergleiche Bundespolizeigesetz BPolG). Die Befugnisse und Aufgaben der Polizei zwischen Polizeien der Länder und Bundespolizei sind klar geregelt und getrennt.

III.  Aufgaben der Polizei in den Bundesländern

Jede Polizei eines jeden Bundeslandes hat eigene Uniformen, eigene Hoheitszeichen und eigene Strukturen. Ihre Aufgaben sind jedoch im Allgemeinen in der gesamten Bundesrepublik gleich. Diese Aufgaben sind, ohne hier vollständig aufgelistet zu sein, folgende:

  • Vorbeugung bei Kriminalität und Straßenverkehr
  • Bekämpfung und Ermittlung von Straftaten (§ 163 StPO)
  • Regelung des Straßenverkehrs, Aufnahme und Ermittlung bei Verkehrsunfällen (§ 44 Abs. 2 StVO)
  • neuerdings Ermittlung und Bekämpfung der Internetkriminalität
  • Ausbildung des polizeilichen Nachwuchses
  • Bekämpfung von Bränden, Umweltkatastrophen, Notarzteinsätze, wenn die Feuerwehr Bestandteil der Polizei ist
  • Betrieb und Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr, wenn die Feuerwehr Bestandteil der Polizei ist
  • Bewachung von Objekten
  • Begleitung von Demonstrationen
  • Sicherung der Wasserstraßen (Wasserschutzpolizei)

Die Auflistung bietet einen Überblick über die wichtigsten Aufgaben der Polizei in Deutschland und zeigt deutlich, dass es zum einen verschiedene Laufbahnrichtungen innerhalb der Polizei gibt, andererseits auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

IV. Die mittlere und höhere Polizeilaufbahn

Für die Bearbeitung dieser Aufgaben schuf die Polizei die mittlere und die höhere Laufbahn. Wobei die höhere Laufbahn Offizieren vorbehalten ist, dazu sind spezielle Ausbildungen auf Polizeischulen oder Polizeiakademien erforderlich. Auch die mittlere Laufbahn wird auf eigenen Schulen der Polizei ausgebildet.

V. Spezialisierung innerhalb der Polizei

Innerhalb der verschiedenen Laufbahnen gibt es vielfältige Spezialisierungen. So beschäftigt die Polizei Spezialtaucher, Bergungskräfte, Feuerwehrleute, Kriminalbeamte, Verwaltungsmitarbeiter und Mitarbeiter des Munitionsbergungsdienstes. Für einen Teil dieser Aufgaben sind teils langwierige Ausbildungen und Erfahrungen erforderlich.

VI. Abgrenzung von Sicherheitsdiensten

Die Polizei ist deutlich von privaten Sicherheitsdiensten abzugrenzen. Private Sicherheitsdienste sind im Gegensatz zur Polizei kein ausführendes Organ des Staates. Sie fungieren als ausführendes Organ für privates Hausrecht. Die Rechte von Sicherheitsdiensten gehen nicht über die von Privatpersonen hinaus wie Recht zur vorläufigen Festnahme, Nothilfe, Notwehr und Sachwehr. Für Schritte, die über diese Maßnahmen hinausgehen, muss die Hilfe der Polizei in Anspruch genommen werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Aktuelle Forenbeiträge

  • Festnahmerecht und Körperverletzung (11.11.2009, 23:56)
    A beobachtet am Fahrkartenautomaten, dass B an C ein bereits gebrauchtes Länderticket der Deutschen Bahn AG für einen Betrag von 5 Euro weiterverkauft. Nach der Geldübergabe greift er ein, indem er beiden sofort und unmissverständlich zu verstehen gibt, dass sie vorläufig festgenommen sind. Darauf gerät C in Panik und versucht sich der...
  • Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß ... (27.10.2004, 01:29)
    Ich habe in einigen anime Foren gelesen, daß es bereits Fälle gab, wo Menschen, die in Besitz von lolicon hentai waren, und/oder solche Bilder im Internet veröffentlicht haben, nach § 184b StGB verurteilt worden sind. Dies könnten jedoch auch einfach Gerüchte sein. Ich würde gern wissen ob hentai ( = + 1. keine realen Photos, nur...
  • Brauche bitte Hilfe bei § 263 -> Vermögensverfügung Bankangestellter (26.08.2009, 21:01)
    Hallo zusammen, ich schreibe gerade an einer Strafrecht HA und hocke vor einem Problem bei dem ich Hilfe benötige. Und zwar geht es darum, dass ein Bankmitarbeiter ein Darlehen gewährt und das aufgrund einer Täuschung. Nun hänge ich im § 263 beim Prüfungspunkt der Vermögensverfügung und weiß nicht weiter. Es ist doch offensichtlich...
  • Anarchie durch fehlende Verfassung? (05.02.2007, 02:39)
    Am 17. Juli 1990 bei den 4+2-Verhandlungen in Paris hat der UdSSR-Außenminister Eduard Schewardnadse dem DDR-Außenminister Oskar Fischer mitgeteilt, daß die völkerrechtlich unanerkannt gebliebene DDR per 18. Juni 1990 0,00 h aufgehört hat zu existieren. Nach diesem Zeitpunkt war keine Volkskammer mehr berechtigt, völkerrechtliche...
  • "Die Kosten trägt die Staatskasse" (22.01.2008, 15:28)
    Ich sehe manchmal diese Gerichtsshows. Und nicht selten entpuppt sich jemand anderer als der Angeklagte als der Täter. In diesen Fällen wird dann der Angeklagte freigesprochen, soweit so gut. Aber dann kommt der Spruch, die Kosten des Verfahrens trage die Staatskasse - also die Steuerzahler. Das finde ich eine Unversch.... - die Kosten...

Kommentar schreiben

88 - Ei,n,s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (1)

xxxx  (06.04.2016 14:50 Uhr):
Mir hat das nicht wirklich weiter geholfen



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Aufgaben der Polizei – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Abstrakte Gefahr
    Der Begriff „abstrakte Gefahr“ findet insbesondere im deutschen Polizeirecht , aber auch im Strafrecht, Anwendung.   I.  Abgrenzung: Polizei- und Strafrecht Die Polizei hat zwei Aufgabenbereiche, weswegen in der Praxis...
  • Allzuständigkeit
    Die Allzuständigkeit bedeutet die ausnahmsweise und einzelfallbezogene örtliche Zuständigkeit von Polizeivollzugsbeamten der Landespolizeien im gesamten Bundesgebiet Deutschlands, unabhängig davon, welchem Dienstherren die Dienstkraft...
  • Anscheinsbeweis
    Unter einem Anscheinsbeweis versteht man eine Methodik der mittelbaren Beweisführung. Er erlaubt, gestützt auf Erfahrungssätze, Schlüsse von bewiesenen auf zu beweisende Tatsachen zu ziehen. Die klassischen Anwendungsfälle des...
  • Anscheinsgefahr
    Die Anscheinsgefahr ist eine der möglichen Formen der Gefahr. (Andere Formen sind die Abstrakte Gefahr, die Konkrete Gefahr sowie die Scheingefahr) Sie ist gegeben, wenn eine Behörde unter Würdigung objektiver Umstände der Überzeugung ist,...
  • Anwendung von Zwangsmitteln
    Als "Zwangsmittel" werden in der Verwaltungsvollstreckung jene Mittel bezeichnet, welche zur Durchsetzung einer geforderten Handlung eingesetzt werden dürfen. Wenn ein Verwaltungsakt die Handlung beziehungsweise Duldung oder Unterlassung vorsieht...
  • Auswahlermessen
    Bei dem Auswahlermessen handelt es sich die Ermessensart, bei der es der Behörde obliegt, die rechtmäßige sowie sachgerechte und zweckmäßige Auswahl von verschiedenen möglichen Maßnahmen zu treffen. Das Auswahlermessen ist damit vom...
  • Beschlagnahme
        Wird ein Gegenstand entgegen dem Willen seines Inhabers mithilfe eines staatlichen Hoheitsaktes konfisziert, so wird dies als Beschlagnahme bezeichnet. Der Begriff wird in deutschen Gesetzen...
  • Bundespolizei
    Die Ursprünge der Bundespolizei gehen bis ins Jahr 1951 zurück. Am 16.3.1951 wurde in Deutschland der Vorläufer der Bundespolizei, der Bundesgrenzschutz, gegründet. Dabei sollte der Bundesgrenzschutz vor allem als Sonderpolizei für die...
  • Deutsche Grenzpolizei
    Die Deutsche Grenzpolizei ( DGP ) war eine bewaffnete und militärisch organisierte Formation des DDR-Innenministeriums zum Schutz der Staatsgrenze, vorrangig zu Westdeutschland. Die DGP wurde am 1. Dezember 1946 in der Sowjetischen...
  • Doppelfunktionale Maßnahme
    Unter einer doppelfunktionalen Maßnahme versteht man in Deutschland eine polizeiliche Maßnahme, die sowohl der Gefahrenabwehr (präventiv) als auch der Strafverfolgung (repressiv) dient. Da bei nahezu jeder denkbaren polizeilichen Maßnahme...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Polizeirecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.