Rechtsanwalt - Arbeitsvertrag

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Rechtsanwalt - Arbeitsvertrag

Ein Rechtsanwalt kann sowohl selbständig tätig sein, oder sich per Arbeitsvertrag in einem Angestelltenverhältnis befinden. Die Rahmenbedingungen für einen solchen Arbeitsvertrag sind in § 26 BORA zu finden.

Da ein Rechtsanwalt ein Organ der Rechtspflege ist, bedarf es bei der Erstellung des Arbeitsvertrags einiger Besonderheiten. So sind die Kosten für die Berufshaftpflichtversicherung vom Rechtsanwalt selbst zu tragen. Bei der Höhe des Gehaltes sind aufgrund der Sittenwidrigkeit Grenzen gesetzt.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Rechtsanwalt - Arbeitsvertrag


Aktuelle Forenbeiträge

  • Berufshaftpflichtversicherung bei angestellten Anwälten (26.04.2013, 15:05)
    Hallo, ich habe eine Frage zur Berufshaftpflichtversicherung. Ich habe gerade erst mein 2.Exmamen hinter mich gebracht und nun eine Stelle als angestellter Rechtsanwalt gefunden. Nun, frage ich mich jeodch wie das so läuft mit der Berufshaftpflichtversicherung, denn mittlerweile habe ich den Arbeitsvertrag erhalten, aber es liegt...
  • Berufshaftpflichtversicherung bei angestellten Anwälten (26.04.2013, 15:03)
    Hallo, ich habe eine Frage zur Berufshaftpflichtversicherung. Ich habe gerade erst mein 2.Exmamen hinter mich gebracht und nun eine Stelle als angestellter Rechtsanwalt gefunden. Nun, frage ich mich jeodch wie das so läuft mit der Berufshaftpflichtversicherung, denn mittlerweile habe ich den Arbeitsvertrag erhalten, aber es liegt...
  • Nach Kündigung neuer Vertrag in anderer Gesellschaft (18.02.2013, 19:04)
    Hallo, folgender Fall: Ein Arbeitnehmer ist seit fast 6 Jahren in Unternehmen A beschäftigt. Unternehmen A ist Teil einer Unternehmensgruppe des selben Inhabers. Dem Arbeitnehmer wird zum 31.03.13 betriebsbedingt gekündigt. Die Kündigung ist fristgerecht. Da der Arbeitnehmer eine Woche im Monat aufgrund einer Weiterbildung nicht...
  • Nichtanwalt im Versorgungswerk? (06.01.2013, 16:21)
    Hallo liebe Community, folgenden fiktiven Fall habe ich. Ein derzeit angestellter Rechtsanwalt möchte seinen Arbeitgeber wechseln. Er möchte jedoch zukünftig nicht mehr als Rechtsanwalt tätig sein, sondern etwa für eine Bank oder ein Versicherungsunternehmen arbeiten. Gleichzeitig möchte er aber weiter im Versorgungswerk der...
  • Kündigung eines geringfügig beschäftigten Arbeitnehmer (13.07.2012, 17:44)
    Angenommen einem Arbeitnehmer der seit 16Jahren (2Jahre Vollzeit / 14 Jahre geringfügig)wird nahegelegt, daß er gekündigt wird. Im Anschluß bietet man ihm einen Aufhebungsvertrag an in dem festgalten wird, daß der Arbeitnehmer sofort freigestellt wird und der Arbeitsvertrag erst 9Monate später bei voller Bezahlung (400€) endgültig...

Kommentar schreiben

78 + Fü,_nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Rechtsanwalt - Arbeitsvertrag – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Projektarbeit - Befristetes Arbeitsverhältnis
    Der Abschluss eine befristeten Arbeitsverhältnisses ist gestattet, wenn das betreffende Arbeitsverhältnis zweckbezogen ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn es sich dabei um ein Projekt handelt, für welches Mitarbeiter benötigt werden....
  • Qualifiziertes Arbeitszeugnis
    Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis hebt sich vom „einfachen Arbeitszeugnis“ inhaltlich ab. Das qualifizierte Zeugnis muss zusätzlich zum Namen und der Dauer der Beschäftigung noch eine Beurteilung über die Führung und der Leistung beinhalten....
  • Rahmenarbeitsvertrag - Arbeitnehmerüberlassung
    Der Abschluss eines Arbeitsvertrages mit einer Zeitarbeitsfirma ist nur dann wirksam, wenn die Zeitarbeitsfirma zur Entleihung von Leiharbeitern berechtigt ist; eine Berchtigung seitens der Bundesagentur für Arbeit muss also vorliegen. Ein...
  • Rahmenvertrag
    Mit einem Rahmenvertrag lassen sich Bedingungen für Verträge regeln, die erst in der Zukunft noch abgeschlossen werden sollen. In der Regel ist bei dem Abschluss eines Rahmenvertrages noch nicht genau bekannt, wie groß die Zahl der demnächst...
  • Recht zur Nutzung des Dienstfahrzeugs nach Kündigung
    Nach der fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber hat der Arbeitnehmer das Dienstfahrzeug unverzüglich an den Arbeitgeber herauszugeben. Dies hat das Arbeitsgericht Stuttgart in seiner Entscheidung vom 18.05.2010, Az. 16...
  • Rückzahlung von Weihnachtsgeld
    Im Falle einer Kündigung stellen sich zahlreiche Fragen, unter anderem, ob das bereits gezahlte Weihnachtsgeld zurückgezahlt werden muss. Grundsätzlich muss ein bereits gezahlter Betrag nicht vom Arbeitnehmer an den Arbeitgeber zurückgezahlt...
  • Rückzahlung Weiterbildungskosten
    Immer mehr Arbeitnehmer nehmen im Laufe ihres Arbeitslebens die Möglichkeit war, sich beruflich fort- beziehungsweise weiterzubilden. Derartige Weiterbildungen haben insbesondere den Vorteil, dass der entsprechende Arbeitnehmer zu einem...
  • Rufbereitschaft (Arbeitszeit / TvöD)
    Als Rufbereitschaft wird der Zeitraum bezeichnet, in dem sich Arbeitnehmer auf Anordnung des Arbeitgebers außerhalb der regulären Arbeitszeit bereithalten muss, um kurzfristig die Arbeit aufnehmen zu können. In der Regel hält sich der...
  • Saison-Kurzarbeitergeld
    Das Saison-Kurzarbeitergeld ist eine Lohnersatzleistung der deutschen Arbeitslosenversicherung mit dem Ziel, die ganzjährige Beschäftigung in der Bauwirtschaft und in anderen Wirtschaftszweigen zu fördern. Es ist - wie das...
  • Saisonkurzarbeitergeld
    In einigen Branchen kommt es oftmals während der Schlechtwetterzeit zu saisonalen witterungsbedingten Arbeitsausfällen. Betroffen sind hiervon vor allem Arbeitnehmer des Baugewerbes (Dachdecker, Gartenbau etc). Deshalb können diese Arbeitnehmer...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.