Freibeträge - ALG II

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Freibeträge - ALG II

Für Empfänger von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) gelten seit Januar 2013 folgende Freibeträge:

  • Der Grundfreibetrag für volljährige ALG II - Empfänger liegt bei 150,- € pro Lebensjahr; der Mindestgrundfreibetrag liegt bei 3.100,- €, die Höchstgrenze bei 9.750,- €.
  • Der Freibetrag für minderjährige Kinder liegt bei 3.100,- €.
  • Vermögen, welches auf Basis der Riester-Rente geschaffen worden ist, ist grundsätzlich anrechnungsfrei. Andere Vermögen zur Altersvorsorge sind nur dann anrechnungsfrei, wenn sie ncht vor Eintritt des Ruhestands verwendet werden können. Der Freibetrag liegt dann bei 750- € pro Lebensjahr.
  • Der Freibetrag für ein Auto gilt in jenen Fällen, in denen der Verkehrswert des Fahrzeugs bei maximal 7.500,- € liegt.
  • Für notwendige Anschaffungen besteht ein Freibetrag in Höhe von 750,- € pro ALG II -Empfänger.
  • Der Freibetrag für Wohneigentum tritt nur dann in Kraft, wenn die Größe des Wohneigentums als angemessen gilt. Ist die Größe des Wohneigentums unangemessen, so wird alles, was über der festgelegten Grenze liegt, verwertet. Diese Grenzen sind gegeben: Eigentumswohnung 80 m2 bei 1-2 Personen; 100 m2 (3 Personen); 120m2 (4 Personen); bei einem eigenen Haus werden jeweils 10 m2 hinzuaddiert. Die gestatteten Grundstücksgrößen liegen bei 500 m2 im städtischen sowie 800m2 in ländlichen Gebieten.
  • Bis 100,- € brutto monatlich darf zum ALG II hinzuverdient werden, ohne dass dieser Betrag angerechnet wird.
  • Die geringfügigen Beschäftigungen sind zu 20 % anrechnungsfrei.
  • Nebeneinkommen in Höhe von 101,- € bis 1000,- € brutto monatlich sind ebenfalls zu 20 % anrechnungsfrei. Nebeneinkommen, welche diese Obergrenze überschreiten, sind zu 10 % anrechnungsfrei. Darüber hinaus können ALG II - Empfänger Fahrtkosten in Höhe von -,20 € pro Kilometer absetzen, wenn sie mehr als 450,- € monatlich verdienen.

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Freibeträge - ALG II

  • BildOffene Immobilienfonds: Forscher warnen vor Überregulierung - „Regensburger Modell“ vorgestellt (13.03.2013, 15:10)
    Die Bundesregierung will Offene Immobilienfonds noch stärker regulieren. Der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Stephan Madaus und der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Steffen Sebastian von der IRE|BS International Real Estate Business School der...
  • BildBAföG bleibt auch im dritten Jahr in Folge im Aufwind (20.07.2012, 14:10)
    Laut Statistischem Bundesamt stieg 2011 die Zahl der Empfänger und die Höhe der Sätze / Schavan: „Bundesregierung verlässlicher Partner für Schüler und Studenten“Die heute vom Statistischen Bundesamt vorgelegte BAföG-Statistik 2011 zeigt:...
  • BildHartz IV: Bausparvertragszinsen gelten als Einkommen (23.05.2012, 10:47)
    Stuttgart (jur). Hartz-IV-Bezieher müssen sich die Zinsen bei einem Bausparvertrag als Einkommen anrechnen lassen, auch wenn die Zinsgutschrift allein nicht ausgezahlt werden kann. Um die Zinseinkünfte für den Lebensunterhalt nutzen zu können, ist...
  • BildDGB und DSW: 10 Punkte für ein modernes BAföG (18.01.2012, 13:10)
    Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) reagieren mit einem 10-Punkte-Papier auf den 19. BAföG-Bericht der Bundesregierung, der heute im Kabinett diskutiert wurde. DGB und DSW fordern, die Bedarfssätze beim BAföG...
  • BildProzesskostenhilfe für Auszubildende vereinfacht (19.12.2011, 15:45)
    Köln (jur). Auszubildende können ihr Recht häufiger auch ohne eigenes Geld einklagen. Bei Nettoeinkünften bis 702 Euro monatlich bekommen sie Prozesskostenhilfe in voller Höhe, so die Konsequenz eines jetzt schriftlich veröffentlichten...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Prozesskostenhilfe ... Rückzahlung trotz geringem Einkommen? (16.07.2013, 08:38)
    Hallo in die Runde, ich bin neu hier und habe eine Frage, bei der Ihr mir hoffentlich helfen könnt. Mal angenommen es hat jemand vor ca. 2 Jahren Prozesskostenhilfe erhalten und letztes Jahr einen Brief vom Gericht bekommen, dass er seine wirtschaftlichen Verhältnisse darlegen sollte, zwecks Rückzahlung, hat er auch gemacht und...
  • Rangordnung Verwaltungsvorschrift (24.04.2013, 16:11)
    Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: A stellt einen Antrag auf Leistungen nach SGB III §§56ff. A erhält einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 29 € monatlich. Im Bewilligungsbescheid ist angegeben, dass ein Zusatzbedarf für Miete nach § 61 (1) Satz 3 SGB III nicht berücksichtigt werden kann, da das Einkommen des Ehegatten von A...
  • Aberkennung Kinderfreibeträge nach § 32 Abs.6 Sätze 1 und 2 EStG (16.07.2012, 22:16)
    SEHR GEEHRTE FORUMLESER Darf ein geschiedener Kindesvater bei dem die Kinder temporär wohnen, bei einen rechtsanhängigen Sorgerechtsstreit nach 12 Monaten,das Finanzamt folgendes ohne objektive Beweise Vortragen und darf das Finanzamt ohne Einspruchsmöglichkeit der betroffene Kindesmutter ihre Hälftige Freibeträge nach § 32 EStG ohne...
  • Kostenbeteiligung Tochter am Altenheim (30.03.2012, 13:33)
    Nehmen wir an, Hr. H geht ins Altenheim, die Rente reicht nicht. Wie wird die Tochter mit einem Einkommen von z.B. Netto 900,00 € an den Kosten des Altenheims beteiligt ? Hat sie Freibeträge ? Wenn die Tochter verstirbt, zahlt dann der Schwiegersohn ?
  • PKH (19.12.2011, 19:40)
    Mal angenommen es wurde Prozesskostenhilfe ohne Raten bewiligt. Nach neuer Ehe wurde Überprüft und Raten festgelegt. Neue Frau muß sich an den Kosten der Unterkunft anteilig beteiligen. Nun hat neue Frau ihre eigene Wohnung für ihre Arbeit.Ihre eigenen Versicherungen und Auto. Der Mann hat bei der Berechnung vom einkommen seiner Frau...

Kommentar schreiben

68 + F.ü.nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Freibeträge - ALG II – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Existenzminimum
    Durch die erhebliche Anhebung des Grundfreibetrages und die Neustrukturierung des Einkommensteuertarifs wird das Existenzminimum im Rahmen der Tarifvorschriften des Einkommensteuergesetzes freigestellt. Der Grundfreibetrag beträgt ab 2010 8.004...
  • Fachkundige Stelle
    Findet aus der Arbeitslosigkeit heraus eine Existenzgründung statt, so benötigt man für die Arbeitsagentur ein gutachten einer fachkundigen Stelle hinsichtlich des Businessplans des Gründers, falls die Beantragung von Zuschüssen gewährt werden...
  • Fahrtkosten (gesetzliche Krankenversicherung)
    § 60 SGB V legt fest, inwiefern Fahrtkostenansprüche aus der gesetzlichen Krankenversicherung in Anspruch genommen werden können. Generell werden Fahrtkosten seitens der gesetzlichen Krankenkasse immer nur unter der Voraussetzung gewährt,...
  • Fehlbelegungsabgabe
    Als "Fehlbelegungsabgabe" wird umgangssprachlich die Ausgleichszahlung für Mieter von Sozialwohnungen bezeichnet, deren Einkommen die zulässige Einkommensgrenze übersteigt und die somit keine Berechtigung mehr haben, in diesen Wohnungen zu...
  • Fortsetzungsfeststellungsklage
    Im öffentlichen Recht wird eine Klage vor dem Verwaltungs-, Sozial- oder Finanzgericht, bei der die Festellung der Rechtswidrigkeit eines erledigten Verwaltungsaktes angestrebt wird, als Fortsetzungsfeststellungsklage bezeichnet. Der...
  • Gemeinsamer Bundesausschuss
    Als Gemeinsamer Bundesausschuss ( G-BA ) wird ein neues deutsches gesundheitspolitisches Gremium bezeichnet, das durch das Anfang des Jahres 2004 in Kraft getretene Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GMG)...
  • Geringfügige Beschäftigung
    Inhaltsübersicht 1. 400-Euro-Jobs 2. 401-bis-800-Euro-Jobs 3. Mini-Jobs im Privat-Haushalt 4. Einheitliche Entgeltgrenze 5. Prognose-Arbeitsentgelt 6. Ende/Beginn einer...
  • Geringfügige Beschäftigung - Minijobs
    Die „Geringfügige Beschäftigung“ oder auch „Minijob“ ist ein Beschäftigungsverhältnis, welches entweder nur von kurzer Dauer ist (= kurzfristige Beschäftigung) oder aber geringfügig entlohnt (= geringfügig entlohnte Beschäftigung) wird. Eine...
  • Gesetzliche Pflegeversicherung
    Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Pflichtversicherung, was bedeutet, dass Personen, welche gesetzlich krankenversichert sind, automatisch auch pflegeversichert sind. Die gesetzliche Pflegeversicherung dient der Absicherung gegen...
  • Gleichgestellte
    Der Begriff Gleichgestellte stammt aus dem deutschen Sozialrecht und findet sich insbesondere im § 2 Absatz 3 des Neunten Sozialgesetzbuches [SGB IX]. Nach der dort befindlichen Legaldefinition sollen behinderte Menschen mit einem Grad...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.