Arbeitslosengeld - Dauer

Lexikon | 1 Kommentar

Erklärung zum Begriff Arbeitslosengeld - Dauer

Arbeitslosengeld Dauer
Nicht jeder Arbeitslose hat automatisch auch Anspruch auf Arbeitslosengeld I. Gemäß § 118 SGB III besteht ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I nur bei Personen, die sich noch nicht im Rentenalter (ab 65 Jahre) befinden, bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet sind und einen Antrag den Erhalt von Arbeitslosengeld I gestellt haben. Zudem kann ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I nur dann gewährt werden, wenn der beantragende Arbeitslose zuvor auch durch Einzahlungen in die Arbeitslosenversicherung seine Anwartschaftszeit erfüllt hat. Die Anwartschaftszeit ist erfüllt, wenn der Arbeitslose in den zwei Jahren vor seiner Arbeitslosigkeit mindestens ein Jahr versicherungspflichtig beschäftigt war. Die Dauer des Arbeitslosengeldanspruchs ist gemäß § 127 SGB III allerdings nicht nur von der Länge der zuvor geleisteten sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit abhängig, sondern auch das Lebensalter des Arbeitslosen ist von Bedeutung.

Arbeitslosengeld: Dauer des Anspruchs bei vorheriger 12-24 monatiger versicherungspflichtiger Tätigkeit
Wer mindestens 12 Monate einer versicherungspflichtigen Tätigkeit nachgegangen ist, hat einen sechsmonatigen Anspruch auf ALG I. Bei 16 Monaten besteht hingegen ein achtmonatiger Anspruch. Einen zehnmonatigen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben Betroffene, die zuvor 20 Monate in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis gestanden haben. Eine 24 monatige versicherungspflichtige Tätigkeit berechtigt zu einer Bezugsdauer von 12 Monaten.

Arbeitslosengeld: Dauer des Bezuges wird für ältere Arbeitslose verlängert
Für arbeitslose Personen über dem vollendeten 50. Lebensjahr gelten hingegen erweiterte Regelungen: Ältere Arbeitslose erhalten ALG I über 15 Monate, falls diese zuvor mindestens 30 Monate sozialversicherungspflichtig tätig waren. Arbeitslose ab dem 55. Lebensjahr mit einer vorherigen sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit von 36 Monaten erhalten einen Anspruch auf 18 Monate ALG I. Wer das 58. Lebensjahr vollendet hat und zuvor mindestens 48 Monate in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat, besitzt einen Anspruch auf 24 Monate ALG I Bezug.




Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Arbeitslosengeld - Dauer


Aktuelle Forenbeiträge

  • HILFE: Von unbefr. Arbeitsvertr. in ein Aufhebungsvertrag (16.10.2012, 16:36)
    Hallo an alle, ich bin gerade leicht verzweifelt. Folgendes Szenario: Ich habe einen Tarifvertrag bekommen am 01.05.2012 mit 6 monatiger Probezeit. Da die Probezeit in 14 Tagen endet, hatte ich letzte Woche ein Gespräch, wobei mein Chef meine Arbeit als suboptimal empfand und wir mit der Vereinbarung einer Änderung von einem...

Kommentar schreiben

79 - Sec hs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (1)

Gretl  (27.05.2015 18:24 Uhr):
Ich habe Anspruch auf ALG I für 24 Monate. Am 1. September kann meine Regelaltersrente beginnen. Bin ich verpflichtet dann in Rente zu gehen oder kann ich die ALG I bis zum Ende der Dauer in Anspruch nehmen. Vielen Dank! Gretl



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Arbeitslosengeld - Dauer – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Arbeitsförderung - Jugendliche und Heranwachsende
    Die Arbeitsförderung dient dem Zweck der Vermeidung beziehungsweise Beendigung von Arbeitslosigkeit. Gesetzlich definiert wird die Arbeitsförderung in §§ 1 - 241 SGB III. Jugendliche und Heranwachsende besitzen einen Anspruch auf eine...
  • Arbeitsförderungsgesetz
    Das deutsche Arbeitsförderungsgesetz (AFG) – mit vollem Titel: Gesetz über die Leistungen und Aufgaben zur Beschäftigungssicherung und zur Förderung des Wirtschaftswachstums – löste 1969 das Gesetz über Arbeitsvermittlung und...
  • Arbeitsgelegenheit
    Arbeitsgelegenheiten (auch: 1-Euro-Jobs) sind arbeitsmarktpolitische Instrumente. Sie sollen Langzeitarbeitslosen, die ALG II-Leistungen beziehen, dabei helfen, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Die Arbeitsgelegenheiten sollten im...
  • arbeitslos - Kinder
    Arbeitslose Kinder über 18 und unter 21 Jahren können berücksichtigt werden. Nach dem Gesetzeswortlaut werden Kinder berücksichtigt, die noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet haben, nicht in einem Beschäftigungsverhältnis stehen und bei einer...
  • Arbeitslosenförderung
    Unter "Arbeitslosenförderung" oder "Arbeitsförderung" versteht man Maßnahmen zur Beschaffung von Arbeit sowie zur Weiterbildung, welche seitens der Agentur für Arbeit gefördert werden. Ziel jener Arbeitslosenförderung ist es, den Arbeitssuchenden...
  • Arbeitslosengeld I
    Arbeitslose, welche vor ihrer Arbeitslosigkeit mindestens 12 Monate einer versicherungspflichtigen Tätigkeit nachgegangen sind, haben Anspruch auf Arbeitslosengeld I (ALG I). Diese Unterstützungsleistung wird nur über einen begrenzten...
  • Arbeitsverhinderung mit Lohnausgleich
    In bestimmten Fällen haben Arbeitnehmer das Recht, kurzzeitig von ihrem Arbeitsplatz fernzubleiben. Dies ist beispielsweise dann gegeben, wenn ein naher Angehöriger zum Pflegefall wird und der Arbeitnehmer die Pflege für ihn organisieren muss....
  • Aufstiegsfortbildungsförderung
    Gemäß dem Allgemeinen Aufstiegsbildungsförderungsgesetz (AFBG), welches von Bund und Ländern gemeinsam finanziert wird, besitzt jeder Bürger einen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen. Diese Fortbildungen sind...
  • Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz
    Die Artikel Aufstiegsfortbildung und Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Die Diskussion über diese Überschneidungen findet...
  • Ausbildungsförderung
    Bei der Ausbildungsförderung handelt es sich um eine staatliche Unterstützung gemäß dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Gemäß diesem muss der Staat diejenigen Auszubilden finanziell unterstützen, deren Mittel für ihren Lebensunterhalt...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.