Rahmenarbeitsvertrag - Arbeitnehmerüberlassung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Rahmenarbeitsvertrag - Arbeitnehmerüberlassung

Der Abschluss eines Arbeitsvertrages mit einer Zeitarbeitsfirma ist nur dann wirksam, wenn die Zeitarbeitsfirma zur Entleihung von Leiharbeitern berechtigt ist; eine Berchtigung seitens der Bundesagentur für Arbeit muss also vorliegen.

Ein Arbeitsvertrag, welcher von einem Arbeitnehmer mit einer Zeitarbeitsfirma geschlossen wird, sollte folgende Punnkte enthalten:

  • Dauer des Arbeitsverhältnisses
  • Arbeitszeit
  • Höhe der Vergütung
  • Regelung bezüglich des Urlaubs
  • Kündigungsfristen
  • Tarifvereinbarungen
  • Einsatzgebiet

Zu beachten ist, dass eine Zeitarbeitsfirma ihren Mitarbeitern grundsätzlich denselben Lohn zu zahlen hat, wie die Festangestellten im Betrieb des Entleihers enthalten.

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion
Zuletzt editiert von


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Rahmenarbeitsvertrag - Arbeitnehmerüberlassung

  • BildIT-Fachkräfte mit Scheinwerkverträgen bei Daimler beschäftigt (02.08.2013, 12:24)
    Stuttgart (jur). Die Daimler AG hat jahrelang zwei IT-Fachkräfte mit Scheinwerkverträgen beschäftigt, so dass nun ein Arbeitsverhältnis zustande gekommen ist. Der Autokonzern hat die Beschäftigten nicht nur in die Betriebsabläufe besonders...
  • BildEinzelfallentscheidung zur Arbeitnehmerüberlassung (25.07.2013, 15:00)
    Die 3. Kammer des Landesarbeitsgerichts hat heute den Rechtsstreit 3 Sa 1749/12 (Arbeitsgericht Bielefeld 6 Ca 1016/12) entschieden, über den in der Presse bereits zuvor berichtet worden ist. Der Kläger stand ab dem 05.08.2008 bei einem...
  • BildZustimmungsverweigerung des Betriebsrats bei Leiharbeiter (12.07.2013, 08:50)
    Der Betriebsrat des Entleiherbetriebs kann seine Zustimmung zum Einsatz von Leiharbeitnehmern verweigern, wenn diese dort nicht nur vorübergehend eingesetzt werden sollen. Nach § 14 Abs. 3 Satz 1 des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist der...
  • BildKettenbefristung und Leiharbeit im Konzern (08.04.2013, 14:57)
    Der Kläger, Mitglied der IG Metall, war Beschäftigter bei einer konzerneigenen Zeitarbeitsfirma (Beklagte zu 2), die ihn ausschließlich an andere konzerneigene Unternehmen verlieh. Er war zuletzt bei der Beklagten zu 1) als Kranfahrer eingesetzt....
  • BildKönnen alle Leiharbeitnehmer die Gleichstellung mit den Festangestellten verlangen? (05.03.2013, 11:52)
    Dass Leiharbeitnehmer, in deren Arbeitsverträgen ein Verweis auf die Tarifverträge enthalten ist, die die christliche Gewerkschaft CGZP geschlossen hatte, den gleichen Lohn wie vergleichbare Arbeitnehmer des Entleihers verlangen können, wissen wir...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Arbeitszeitgesetz - Überstunden (14.08.2013, 22:35)
    Hallo Zusammen, das Arbeitszeitgesetz und die Höchstgrenzen der maximalen Arbeitszeit sind mir bekannt, aber nehmen wir mal an: Ein Angestellter arbeitet im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung im Kundenunternehmen Mehr als 10 Std pro Tag, freiwillig weil er das Geld braucht. Der Arbeitgeber des Angestellten erfährt davon erst im...
  • Vergütungstarif (einzelne Arbeitnehmer ausgeschlossen) (23.04.2013, 17:44)
    Hallo zusammen, Firma XY hat vor einigen Jahren eine andere Firma YZ übernommen. Aus diversen Gründen wird diese Firma aber nicht aufgelöst sondern die Beschäftigten im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung in den bereits bestehenden Abteilungen beschäftigt. Die Kollegen in der Arbeitnehmerüberlassung haben einen gültigen VTV der auch...
  • Schriftliche Zustimmung des Leiharbeitnehmers bei einer ... (05.04.2013, 11:01)
    Guten Morgen liebes Forum,folgenden fiktiven Fall würde ich gerne einmal schildern und ein paar Ansichten dazu hören, da ich bis dato viel im Internet bezüglich dieser Fragestellung gefunden habe, aber nicht zu einem wirklich eindeutigen Schluss gelangen kann.Angenommen ein festangestellter Arbeitnehmer wird von seinem Betrieb ein...
  • Dienstvertrag zwischen spanischem und deutschem Betrieb (01.08.2012, 09:52)
    Hallo, mal angenommen Betrieb 1 von Unternehmen 1(beide Sitz Deutschland)plant eine Übernahme eines Betriebsteils von Unternehmen B (Sitz Spanien). Da B1 keine Betriebsstätte in Spanien hat, werden die Mitarbeiter in einer spanischen Tochtergesellschaft (B2)von Unternehmen A eingegliedert und ein Dienstvertrag zwischen B1 und B2...
  • Neues Forum für Leiharbeiter? (29.05.2012, 19:00)
    Hallo, ich bin selber Leiharbeiter bzw. Mitarbeiter in Arbeitnehmerüberlassung. In der Vergangenheit hatten wir immer wieder Gerüchte und Flurfunk über den Status der externen Kollegen wie mich. Das hat viele irritiert. Ich habe nun beschlossen ein Portal zu gründen, auf dem sich gezielt Leiharbeiter über ihren Arbeitgeber und den...

Kommentar schreiben

59 + S ie,ben =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Rahmenarbeitsvertrag - Arbeitnehmerüberlassung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Pauschale Abgeltung von Überstunden ist unwirksam
    Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 03.06.2010 entschieden, dass eine vorformulierte Klausel in einem Arbeitsvertrag, wonach durch die zu zahlende Bruttovergütung eine Über- oder Mehrarbeit abgegolten ist, gegen das...
  • Probearbeitsverhältnis
    Bei einem Probearbeitsverhältnis handelt es sich um ein Arbeitsverhältnis, welches befristet ist und nach Ablauf der Befristung automatisch endet, ohne dass es hierfür einer besonderen Kündigung seitens des Arbeitgebers bedarf. Dadurch...
  • Probezeit
    Um die Eignung einer Person für eine bestimmte Aufgabe zu erkennen beziehungsweise um ihr die Möglichkeit zu geben, ihre Eignung zu beweisen, wird ein gewisser Zeitraum angesetzt, in welchem der Beweis für die Eignung erbracht werden soll. Solch...
  • Projektarbeit - Befristetes Arbeitsverhältnis
    Der Abschluss eine befristeten Arbeitsverhältnisses ist gestattet, wenn das betreffende Arbeitsverhältnis zweckbezogen ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn es sich dabei um ein Projekt handelt, für welches Mitarbeiter benötigt werden....
  • Qualifiziertes Arbeitszeugnis
    Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis hebt sich vom „einfachen Arbeitszeugnis“ inhaltlich ab. Das qualifizierte Zeugnis muss zusätzlich zum Namen und der Dauer der Beschäftigung noch eine Beurteilung über die Führung und der Leistung beinhalten....
  • Rahmenvertrag
    Mit einem Rahmenvertrag lassen sich Bedingungen für Verträge regeln, die erst in der Zukunft noch abgeschlossen werden sollen. In der Regel ist bei dem Abschluss eines Rahmenvertrages noch nicht genau bekannt, wie groß die Zahl der demnächst...
  • Recht zur Nutzung des Dienstfahrzeugs nach Kündigung
    Nach der fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber hat der Arbeitnehmer das Dienstfahrzeug unverzüglich an den Arbeitgeber herauszugeben. Dies hat das Arbeitsgericht Stuttgart in seiner Entscheidung vom 18.05.2010, Az. 16...
  • Rechtsanwalt - Arbeitsvertrag
    Ein Rechtsanwalt kann sowohl selbständig tätig sein, oder sich per Arbeitsvertrag in einem Angestelltenverhältnis befinden. Die Rahmenbedingungen für einen solchen Arbeitsvertrag sind in § 26 BORA zu finden. Da ein Rechtsanwalt ein Organ der...
  • Rückzahlung von Weihnachtsgeld
    Im Falle einer Kündigung stellen sich zahlreiche Fragen, unter anderem, ob das bereits gezahlte Weihnachtsgeld zurückgezahlt werden muss. Grundsätzlich muss ein bereits gezahlter Betrag nicht vom Arbeitnehmer an den Arbeitgeber zurückgezahlt...
  • Rückzahlung Weiterbildungskosten
    Immer mehr Arbeitnehmer nehmen im Laufe ihres Arbeitslebens die Möglichkeit war, sich beruflich fort- beziehungsweise weiterzubilden. Derartige Weiterbildungen haben insbesondere den Vorteil, dass der entsprechende Arbeitnehmer zu einem...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.