Straßenverkehrsrecht - Abstandsregelungen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Straßenverkehrsrecht - Abstandsregelungen

Die Abstandsregelungen im Verkehr erfolgen gemäß § 4 StVO.

Als Faustregel gilt, dass außerorts ein Abstand in Länge des halben Tachowertes eingehalten werden muss. Wenn ein Autofahrer den erforderlichen Abstand zu seinem Vordermann nicht einhält, wird gegen ihn ein Bußgeld verhägt. Die Höhe dieses Bußgelds ist abhängig von der tatsächlich eingehaltenen Abstandslänge; in besonders schweren Fällen - also bei besonders geringem Abstand - erfolgt zudem ein Eintrag ins Verkehrszentralregister sowie ein Fahrverbot.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Straßenverkehrsrecht - Abstandsregelungen


Aktuelle Forenbeiträge

  • Straßenverkehrsrecht (23.09.2013, 17:37)
    Folgende Frage: Muss man mit Schrittgeschwindigkeit an einem in die Gegenrichtung an einer Haltestelle (OHNE ZEICHEN 224) haltenden Bus vorbeifahren? Zu diesem Thema finde ich lediglich Lösungen zu Sachverhalten bei Haltestellen MIT Zeichen 224, wie es in § 20 IV StVO steht. Nun wollte ich fragen, wie es bei Haltestellen ohne Zeichen...
  • Ampel reagiert nicht auf Fahrrad (04.04.2012, 19:20)
    Hallo,mal wieder ein (natürlich) fiktiver Fall :Nehmen wir mal an, es gäbe eine Kreuzung von zwei Straßen, also vier Richtungen, die von der Kreuzung wegführen. An der Kreuzung gäbe es eine Verkehrsampel für die vier Straßenrichtungen und zwei Fußgängerampeln. Jetzt komme ein Fahrradfahrer aus einer Richtung an. Seine Ampel zeige rot,...
  • Erlöschen der BE (Motorrad) entgegen der StVZo? (15.05.2011, 16:02)
    § 54 der StVZo besagt das Motorräder ab dem Bj 1961 mit Fahrtrichtungsanzeiger ausgerüstet werden müssen. Unter Absatz 5.4 werden aber Leichtkrafträder, Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor ausgenommen.Auf der anderen Seite sind die Blinker an Leichtkrafträdern Bestandteil der ABE. Wenn man nun die Blinker an einem...
  • Bemängelung der BOKraft (17.01.2011, 21:19)
    Nachtrag: Keine Ahnung, wie das Thema in dieser Rubrik gelandet ist. Ich bitte um Verschiebung zum Straßenverkehrsrecht. Die Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr „untersagt Tonrundfunk- oder Fernsehrundfunkempfänger sowie Tonwiedergabegeräte zu benutzen.“ Ich gehe davon aus, dass dieses Gesetz...
  • Alkohol im Straßenverkehr (07.06.2010, 12:41)
    Hallo Jura-Gemeinde, eigentlich wollte ich das Thema in Straßenverkehrsrecht packen, ich schätze hier ist das ganze aber besser aufgehoben.Wir nehmen mal an, jemand ist auf Bewährung weil er eine Straftat unter Alkoholeinfluss begangen hat. Ein Jahr nach seiner Verhandlung wird diese Person mit 2.3 Promille von der Polizei auf einem...

Kommentar schreiben

86 - Neu__n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Straßenverkehrsrecht - Abstandsregelungen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Schleudertrauma - HWS
    Bei Auffahrunfällen kommt es sehr häufig zu einem HWS-Schleudertrauma, welches oft zur Erlangung von Schmerzensgeld missbraucht wird, da es nicht zweifelsfrei festzustellen ist. Um diesen Missbrauch einzudämmen, wird seit einiger Zeit neben der...
  • Strafzettel
    Für eine geringfügige Ordnungswidrigkeit nach dem Paragraphen 546 ff des deutsche Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (§§ 546 ff OWiG) erhält man eine Verwarnung als Ahndung. Während sie grundsätzlich durchaus auch ohne Verwarnungsgeld erstattet...
  • Straßenverkehrs-Ordnung (Deutschland)
    Die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) der Bundesrepublik Deutschland ist eine Rechtsverordnung, die aufgrund von § 6 Abs. 1 des Straßenverkehrsgesetzes (vom 16. November 1970; BGBl. I 1970, S. 1565) im Aufgabenbereich des Bundesministers für...
  • Straßenverkehrslärm
    Straßenverkehrslärm ist der Lärm , der durch den Straßenverkehr verursacht wird. Dazu sind vor allem die von Personen- und Lastkraftwagen sowie Motorrädern bei der Fahrt erzeugten Geräusche zu rechnen. Eine geringere Rolle spielt der Lärm durch...
  • Straßenverkehrsordnung
    Die Straßenverkehrsordnung, abgekürzt StVO genannt, stellt eine Rechtsverordnung der Bundesrepublik Deutschland dar, welche die Regeln für die Teilnehmer am öffentlichen Straßenverkehr definiert. Sie besteht aus zwei Teilen. Während...
  • Taxi und Mietwagen - Befähigungsnachweise
    Die geschäftsmäßige Beförderung von Personen mit Omnibussen, Mietwagen und Taxen ist genehmigungspflichtig. Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz durch das Straßenverkehrsamt: Voraussetzungen der Genehmigung sind gemäß § 13 PBefG...
  • Trunkenheit am Steuer
    Im Rechtsgebrauch hat das Führen eines Fahrzeuges im öffentlichen Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss diverse, kategorisierte Rechtsfolgen. Die Rechtsprechung greift dabei zur Bewertung auf die Blutalkoholgrenzwerte zurück, welche die...
  • Trunkenheit im Verkehr
    1. Objektiver Tatbestand Rechtsgut: Vor allem die Sicherheit des Straßenverkehrs als überindividuelles Rechtsgut wird geschützt. Daneben Individualinteresse wie Leben, körperliche Unversehrtheit und fremdes Eigentum. Tathandlung:...
  • Umweltplakette
    Die Umweltplakette hat unmittelbar mit der Einrichtung von Umweltschutzzonen im Rahmen der „Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes“ zu tun. So werden die Fahrzeuge in vier Schadstoffgruppen eingeteilt. Wer mit seinem...
  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
    1. Objektiver Tatbestand Rechtsgut : Das Rechtsgut in § 142 ist ausschließlich das Interesse andere Beteiligter an der Feststellung ihrer Ansprüche, kein öffentliches Interesse. a)Unfall im Straßenverkehr Zunächst ist ein Unfall im...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.