Ablehnung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Ablehnung

Im Rahmen von Zivilprozessen besteht die Möglichkeit, dass Sachverständige, Urkundsbeamte, Rechtspfleger, Schiedsrichter oder Richter aufgrund von Befangenheit oder eines Ausschließungsgrundes abgelehnt werden können (§§ 42 BGB bis §§ 49 BGB, 406, 1036 ZPO).

Entscheidend ist in diesem Zusammenhang, dass die Gründe für das Ablehnungsgesuch glaubhaft gemacht werden können. Ob das Ablehnungsgesuch erfolgreich ist, entscheidet immer das zuständige Gericht. Auch im Rahmen von Strafprozessen besteht die Möglichkeit, die Ablehnung eines Richters wegen Besorgnis der Befangenheit zu erwirken.

Laut § 24 StPO können private Kläger, Staatsanwaltschaft oder der Beschuldigte von dieser Möglichkeit gebrauch machen. In diesem Fall muss ein Antrag auf Ablehnung eines Richters aufgrund von Befangenheit noch vor Beginn der Vernehmung eingereicht werden (Ausnahme: die Befangenheitsbesorgnis es trat er später auf). Die entsprechenden Regelungen finden sich in § 25 STPO. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass eine Person ihre Mitwirkung an einem Verfahren selbst ablehnt (so genannte Selbstablehnung). Dieser Fall ist in § 48 StPO geregelt.

OLG-Thüringen zur Ablehnung eines Sachverständigen wegen Überschreitung des Gutachterauftrags

[OLG Thüringen, 02.08.2007 1 WF 203/07]:

Geht der Sachverständige mit seinen Feststellungen über den ihm erteilten Gutachtensauftrag hinaus, rechtfertigt dies einen Ablehnungsantrag wegen Befangenheit.

Ein gerichtlich bestellter Sachverständiger kann wegen Befangenheit abgelehnt werden, wenn er den Prozessbeteiligten (hier dem Richter) unzulässigerweise den von für richtig gehaltenen Weg zur Entscheidung des Rechtsstreits weist.




Erstellt von , 03.05.2010 16:30
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Ablehnung

  • BildBundesverfassungsgericht hält Fusion für problematisch (27.06.2013, 18:10)
    Trotz Ablehnung des Eilantrages von zwei Fakultäten der BTU Cottbus ist die Entscheidung in der Hauptsache weiter offenWie heute bekannt wurde, war der Antrag von zwei Fakultäten der BTU Cottbus auf Erlass einer einstweiligen Anordnung, der das...
  • BildSpaß oder Gewalt auf dem Erfurter Anger (14.06.2013, 08:10)
    Studenten befragen junge Passanten zur Informationsmöglichkeit durch eine Internetplattform zum Thema sexualisierte Gewalt.Fünf Studenten des 2. Semesters der Sozialen Arbeit haben am 12. Juni im Rahmen des Seminars "Medien zu heiklen Themen" von...
  • BildBürger in Hamburg-Bergedorf befürworten mehrheitlich den Ausbau von Windenergie (12.06.2013, 15:10)
    Aktuelle Studie zur „Akzeptanz Erneuerbare Energien in Hamburg Bergedorf“Wissenschaftliche Studie der HAW Hamburg zeigt große Akzeptanz für die Energiewende. Bergedorfer Bürger/innen befürworten mehrheitlich den Ausbau von Windenergie und den Bau...
  • BildMalta und die Boatpeople: RUB-Forscherin erhält Dissertationspreis (11.06.2013, 17:10)
    Für ihre herausragende Doktorarbeit über „Malta und die Boatpeople“ hat Sarah Weber vom Zentrum für Mittelmeerstudien der RUB den Dissertationspreis 2013 des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI) erhalten. In ihrer Arbeit befasst sich Weber mit...
  • BildRegeln für die Welt der Wirtschaft (10.06.2013, 10:10)
    Ein schwedischer Stromkonzern verklagt die Bundesrepublik wegen der Energiewende auf Schadenersatz? Die EU ist gegen die Einfuhr von hormonbehandeltem Rindfleisch aus Amerika? Solche Problemfälle der weltweiten Wirtschaftsbeziehungen regelt das...

Entscheidungen zum Begriff Ablehnung


Aktuelle Forenbeiträge

  • Revisionsverfahren-Strafsache (30.06.2013, 16:25)
    Es sei folgender fiktive Fall vorgegeben :1. Ein Revisionsführer lehnt seinen Pflichtverteidiger inmitten des einmonatigen Revisionsbegründungsfrist ab und zeigt einen völligen Vertrauensbruch an und beweist dies sogar mit Unterlagen.2. Der Pflichtverteidiger hat die Revision erst nach der Ablehnung durch den Revisionsführer...
  • Verlängerung befristeter AV/ Ablehnung möglich? (26.06.2013, 23:01)
    Mal angenommen A hat ein auf 1 jahr befristetes Arbeitsverhältnis und erhält schriftlich eine Verlängerung für ein weiteres Jahr 3 Monate vor Ende des Vertrages. Müsste A der Verlängerung durch Unterschrift zustimmen? Hätte A die Möglichkeit die Verlängerung zu widerufen? Wenn ja innerhalb welcher Frist? Nehmen wir weiter an das im...
  • Verlängerung befristeter AV/ Ablehnung möglich? (26.06.2013, 22:56)
    Mal angenommen A hat ein auf 1 jahr befristetes Arbeitsverhältnis und erhält schriftlich eine Verlängerung für ein weiteres Jahr 3 Monate vor Ende des Vertrages. Müsste A der Verlängerung durch Unterschrift zustimmen? Hätte A die Möglichkeit die Verlängerung zu widerufen? Wenn ja innerhalb welcher Frist? Nehmen wir weiter an das im...
  • Fitnessstudio erhöht Beitrag (12.06.2013, 17:37)
    Hallo ans Juraforum, mich interessiert eure Meinung zu diesem fiktivem Fall: Angenommen Person X ist Mitglied in einem Fitnessstudio Y und zahlt dort einen monatlichen Betrag von sagen wir mal 19 €. Dieser Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von z Monaten und kann nur gekündigt werden, wenn man krank oder schwanger wird oder außerhalb...
  • Beschwerde - Ablehnung Ermittlungsverfahren - Kosten (11.06.2013, 19:48)
    Die Staatsanwaltschaft lehnt die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens ab, da angeblich keine tatsächlichen Anhaltspunkte vorliegen, die ihr ein solches gestatten würden; eine eingehende Prüfung durch die StA scheint ob mangelhafter Begründung nicht erfolgt zu sein. Als Rechtsmittel ist die Beschwerde zur Generalstaatsanwaltschaft...

Kommentar schreiben

63 - Sec./hs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Ablehnung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Abänderungsklage
    Die Abänderungsklage ist in § 323 ZPO geregelt. Mit einer Abänderungsklage kann man, wenn man in einer gerichtlichen Entscheidung zu künftigen und regelmäßig wiederkehrenden Leistungen (z.B. Verurteilung zur Zahlung eines bestimmten Unterhalts)...
  • Abhilfe
    Abhilfe bedeutet generell, dass eine belastende Entscheidung durch denjenigen, der diese verursacht hat, wieder aufgehoben wird. Im Verwaltungsverfahren: Nach § 72 VwGO kann die Ausgangs- oder Widerspruchsbehörde im Widerspruchsverfahren...
  • Ablehnung wegen Befangenheit des Richters
    Wer Angeklagter in einem Strafverfahren ist, der hat das Recht, dass das Verfahren von einem unabhängigen und unparteiischen Richter geführt wird. Wird befürchtet, dass der Richter voreingenommen ist, besteht die Möglichkeit auf Ablehnung wegen...
  • Abschlusserklärung
    Ein Abschlussschreiben oder eine Abschlusserklärung dient dazu, die endgültige Erledigung eines Rechtsstreits herbeizuführen, nachdem eine einstweilige Verfügung (eV) ergangen ist. Der Adressat der einstweiligen Verfügung erkennt in der...
  • Absoluter Revisionsgrund
    Werden während eines Verfahrens Fehler in der Anwendung des Rechts (sowohl in prozessualer als auch in materieller Form) gemacht, so werden diese als "Revisionsgründe" bezeichnet. Sind sie gegeben, so kann eine der beiden Parteien dagegen...
  • Aktivlegitimation
    Wenn einem Kläger die Aktivlegitimation zusteht bedeutet dies, dass er die Befugnis hat, seinen Anspruch auch geltend zu machen. Voraussetzung dafür ist also, dass ihm das geltend gemachte Recht auch zusteht. Die Aktivlegitimation ist Teil der...
  • Amtliche Auskunft
    Als "amtliche Auskunft" wird eine Auskunft bezeichnet, die ein Amt einem Gericht gegenüber gibt. Sie wird seitens des Gerichts angefordert, wenn dieses es für nötig hält oder die Parteien dies anregen. Eine gesetzliche Regelung der amtlichen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.