Jura Erstsemester

Jurastudium

Sie haben bereits einen wichtigen Schritt erreicht, sie sind immatrikuliert. Doch nun stellt sich die Frage, wie geht es weiter? Was kommt auf mich zu? Kennen sich die anderen schon untereinander?

Keine Angst, es gibt keine Universität die sie zu Beginn alleine lässt. Sie werden Unmengen an Erstsemestereinladungen bekommen, die sie nutzen sollten. Als Jura Erstsemester ist es überaus wichtig, Kontakte zu Mitstudenten (Kommilitonen) zu knüpfen. Denken sie immer daran, die anderen sind in der gleichen Situation wie Sie, Sie sind in der Regel genauso neugierig und unbeholfen. Das sind doch perfekte Voraussetzungen sich mit „gleichgesandten“ zusammenzutun.

Darüber hinaus bieten die meisten Universitäten eine Einführungswoche an. Hier werden die Weichen für ein erfolgreiches Studium gestellt. Es werden unter anderem die wichtigsten Standorte gezeigt, die Stundenplanerstellung, aber auch eine Bibliotheksführung durchgeführt.

Meist fühlt man sich als Jura Erstsemester nach diversen Informationsveranstaltungen und der Einführungswoche bereits wesentlich wohler und kann voll durchstarten!

Ein wichtiger Aspekt ist allerdings, dass ein Studium im Vergleich zur Schule ein erheblicher Unterschied ist. Plötzlich haben sie die große Freiheit. Alles hängt von ihnen ab. Es gibt keinen Lehrer mehr, der sie in das Klassenbuch trägt wenn sie fehlen. Es wird eine gewisse Eigenständigkeit erwartet. Zu Beginn ist es oftmals gar nicht so einfach mit der freien Zeit vernünftig umzugehen.

Doch wenn sie einige Tipps beachten, meistern sie auch dieses Problem mit bravur. Sie sollten sich zu Beginn genau mit ihrem Studium auseinandersetzten. Wissen was von mir erwartet wird. Was muss ich zu einem bestimmten Zeitpunkt an Stoff gelernt haben?

Können sie sich diese Frage beantworten, ist dies schon die halbe Miete.

Jetzt können sie anhand der Informationen ihren eigenen individuellen Stundenplan erstellen. Sie werden merken, soviel Freizeit haben Sie gar nicht mehr und das Problem mit der angeblich „zu vielen Freizeit“ ist gelöst.

Gerade in den ersten Monaten als Jura Erstsemester ist es für Sie wichtig, herauszufinden wie sie am besten Lernen können. Sie müssen ihren persönlichen Arbeitsstil neu definieren. Juristisches Lernen lässt sich mit dem Lernen in der Schule nicht vergleichen. Auch hier ist Eigenständigkeit gefragt. Es ist erfahrungsgemäß zu empfehlen, als Jura Erstsemester innerhalb von Gruppen zu lernen. Suchen Sie sich einen vertrauten Raum, Sie brauchen keine Angst vor Fehlern haben und lernen gleichzeitig von ihren Kommilitonen. Darüber hinaus trainieren Sie, ihre Gedanken auszuformulieren. Eine Gruppe hat gerade zu Beginn noch einen anderen positiven Nebeneffekt. Versuchen Sie als Jura Erstsemester regelmäßige Gruppentreffs zu organisieren, so verhindern sie das oben angesprochene Problem mit der „zu vielen“ Freizeit.



zurück



Kommentar schreiben

77 - Vie ,r =

Bisherige Kommentare (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.