Jura Durchfallquote

Jurastudium

Es kann auch lohnenswert sein, schon vor dem Jurastudium einmal einen Blick in die Ausbildungsstatistiken zum rechtswissenschaftlichen Studium zu werfen. Die Jura Durchfallquoten und auch die Noten im Examen differieren je nach Bundesland erheblich. Deshalb sollte vor diesem Hintergrund die Wahl des richtigen Bundeslandes schon vor der Aufnahme des Jurastudiums berücksichtigt werden. Daher schauen Sie sich auf jeden Fall einmal die Ausbildungsstatistik des Bundesamtes für Justiz von 2007 an. Leider sind bislang noch keine neueren Statistiken zu den Durchfallquoten veröffentlicht worden.

Durchfallquote Jura in der Staatlichen Pflichtfachprüfung

Das Bundesamt für Justiz hat in seiner Untersuchung aus dem Jahr 2007 sowohl die Durchfallquote im Rahmen der staatlichen Pflichtfachprüfung als auch der universitären Schwerpunktbereichsprüfung untersucht.

Die Jura Durchfallquote des Jahres 2007 im Rahmen der staatlichen Pflichtfachprüfung ist laut Statistik in den Bundesländern Sachsen und Schleswig-Holstein als gering einzustufen. Dies ist jedoch auf einen sehr geringen Datenbestand zurückzuführen und daher sind diese beiden Daten auch nicht repräsentativ. Repräsentativer sind hingegen die Ergebnisse aus anderen Bundesländern: Als besonders gering ist die Durchfallquote der Pflichtfachprüfung in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen. Eine hohe Durchfallquote hingegen weisen die Bundesländer Bremen und Sachsen-Anhalt auf.

Durchfallquote Jura in der universitären Schwerpunktbereichsprüfung

Die Statistik über die universitäre Schwerpunktbereichsprüfung 2007 zeigt deutlich, dass die Jura Durchfallquote in den Bundesländern Brandenburg, Niedersachen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein besonders hoch war. Besonders niedrige Durchfallquoten wurden hingegen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, dem Saarland und Thüringen erzielt. Die restlichen Bundesländer lagen eher im Mittelfeld.

Durchfallquote Jura im Ersten Juristischen Staatsexamen

In der vorliegenden Studie zu den Jura Durchfallquoten im 1. und 2. juristischen Staatsexamen zeigt sich, dass im ersten Staatsexamen relativ wenige Prüflinge in den Bundesländern Hamburg und Hessen durchgefallen sind. Besonders schlechte Ergebnisse wurden in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland und Sachsen erzielt.

Durchfallquote Jura im Zweiten Juristischen Staatsexamen

Im Jahr 2007 waren laut Statistik des Bundesamtes für Justiz besonders die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein von einer hohen Durchfallquote der Prüflinge betroffen. Besonders geringe Durchfallquoten konnten die Bundesländer Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen.

Statistik über die Durchfallquote Jura bei der staatlichen Pflichtfachprüfung nach Bundesland (neues Recht 2007)

Bundeslandbestandendurchgefallen
Baden-Württemberg79,2% ++20,8% ++
Bayern74,1% ++25,9% ++
Berlin89,6% ++10,4% ++
Brandenburg79,4% ++20,6% ++
Bremen38,7% --61,3% --
Hamburg58,8% -41,2% -
Hessen65,3% -34,7% -
Mecklenburg-Vorpommern78,6% ++21,4% ++
Niedersachsen60,9% -39,1% -
Nordrhein-Westfalen63,5% -36,5% -
Rheinland-Pfalz74,6% ++25,4% ++
Saarland75,4% ++24,6% ++
Sachsen* 80,0% ++* 20,0% ++
Sachsen-Anhalt45,8% --54,2% --
Schleswig-Holstein* 100,0 % ++* 0,0% ++
Thüringen90,9% ++9,1% ++

Diese Daten sind leider nur wenig aussagekräftig, da sie sich lediglich auf eine sehr geringe Anzahl von Prüfungsergebnissen stützen (zwischen 4-5 Ergebnisse).

Statistik über die Durchfallquote Jura in der universitären Schwerpunktbereichsprüfung nach Bundesland (neues Recht 2007)

Bundeslandbestandendurchgefallen
Baden-Württemberg96,2% ++3,8% ++
Bayern100,0% ++0,0% ++
Berlin92,2% -7,8% -
Brandenburg89,1% --10,9% --
Bremen97,2% ++2,8% ++
Hamburg99,7% ++0,3% ++
Hessen97,4% ++2,6% ++
Mecklenburg-Vorpommern96,8% ++3,2% ++
Niedersachsen88,2% --11,8% --
Nordrhein-Westfalen(Keine Daten)(Keine Daten)
Rheinland-Pfalz82,5% --17,5% --
Saarland95,3% ++4,7% ++
Sachsen90,1% -9,9% -
Sachsen-Anhalt93,9% -6,1% -
Schleswig-Holstein86,2% --13,8% --
Thüringen100,0% ++0,0% ++

Statistik über die Durchfallquote Jura im 1. und 2. Staatsexamen nach Bundesland (2007)

BundeslandDurchfallquote 2007
(1.Staatsexamen)
Durchfallquote 2007
(2.Staatsexamen)
Baden-Württemberg38,3% --13,6% ++
Bayern35,0% --17,1% -
Berlin36,9% --18,9% -
Brandenburg41,7% --29,5% --
Bremen29,6% -13,6% ++
Hamburg23,2% ++11,8% ++
Hessen22,3% ++14,3% ++
Mecklenburg-Vorpommern47,9% --20,7% --
Niedersachsen24,9% -19,3% -
Nordrhein-Westfalen28,1% -20,9% --
Rheinland-Pfalz30,9% -11,9% ++
Saarland38,9% --18,5% -
Sachsen43,9% --20,9% --
Sachsen-Anhalt29,9% -24,8% --
Schleswig-Holstein30,8% -20,9% --
Thüringen29,6% -12,2% ++


zurück



Kommentar schreiben

51 - Si /eben =

Bisherige Kommentare (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.