Altersgrenze für Facebook

06.06.2012, 14:26 | Internet & IT | Autor: |1 Kommentar


Altersgrenze für Facebook
Bayerns Justiz- und Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk lehnt aktuell bekannt gewordene Pläne von Facebook, die Altersgrenze für die Aufnahme in das Netzwerk unter 13 Jahre zu senken, klar ab: "Wenn Facebook jetzt auch offen auf Kinder abzielt, zeigt das in erschreckender Weise, wie der Kommerzgedanke das System beherrscht", so Merk. "Das sagt viel über den Geist, der dahinter steckt."

Um mit der Werbung und den vielfältigen Angeboten in solchen Netzwerken umgehen zu können, bedürfe es einer erst zu erlernenden Medienkompetenz und einer Lebenserfahrung, die im Durchschnitt bei unter 13-Jährigen einfach noch nicht vorhanden sei. "Welches Kind wird zum Beispiel auf Dauer der Versuchung widerstehen können, eine der zahlreichen Spiele-Apps herunterzuladen", so Merk. Der Ansatz von Facebook, die Konten der Kinder mit den Accounts der Eltern zu verknüpfen, sei nur ein Feigenblatt.

"Ganz allgemein und unabhängig von Facebook verfolge ich die Linie: Minderjährigenschutz muss auch im Internet gelten", so Merk. "Deshalb unterstütze ich nachdrücklich die Forderung meiner Kollegin Aigner, dass auch Facebook seine Anstrengungen verstärken muss, den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, statt sich mehr oder weniger unverbrämt diesen neuen Markt zu erschließen!"

Quelle: Bayerisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Foto: © Helder Almeida - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildAltersgrenze für die Verbeamtung von Lehrern angehoben (24.02.2012, 10:03)
    Eine Altersgrenze von 40 Jahren für die Einstellung und Übernahme in das Beamtenverhältnis als Lehrer ist mit Verfassungsrecht und Europarecht vereinbar. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute auf Klagen von angestellten Lehrern...
  • BildKeine Altersgrenze für öffentlich bestellte Sachverständige (03.02.2012, 11:40)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 01.02.2012 entschieden, dass eine Industrie und Handelskammer (IHK) in ihrer Satzung keine generelle Höchstaltersgrenze für alle öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen festsetzen...
  • BildAltersgrenze für Arbeitnehmer im Tarifvertrag zulässig? (04.05.2011, 11:31)
    Werden ältere Arbeitnehmer durch die automatische Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit dem Renteneintrittsalter diskriminiert? Im vorliegenden Fall bestimmte der anzuwendende Tarifvertrag BAT, dass das Arbeitsverhältnis zu dem Zeitpunkt...
  • BildVertragsärzte: Rechtsgültigkeit der Altersgrenze von 68 Jahren? (22.07.2008, 08:42)
    Zweifel an der Rechtsgültigkeit der Altersgrenze von 68 Jahren im Rahmen der kassenärztlichen Versorgung In einem Rechtsstreit über die Höchstaltersgrenze für Vertragszahnärzte hat die 16. Kammer des Sozialgerichts Dortmund beschlossen, den...
  • BildBundesarbeitsgericht: Tarifliche „Altersgrenze 65“ wirksam (19.06.2008, 09:11)
    Tarifliche Altersgrenzen, die die Beendigung des Arbeitsverhältnisses für den Zeitpunkt des Erreichens der sozialversicherungsrechtlichen Regelaltersgrenze vorsehen, sind zulässig. Die hierin liegende Befristung des Arbeitsverhältnisses ist nach...
  • BildPolizeibeamte unterliegen im Streit um Altersgrenze (17.01.2008, 17:49)
    2. Kammer weist Klagen von drei Polizeibeamten auf Feststellung ihrer Altersgrenze auf einen früheren Zeitpunkt ab Die Kläger streiten darum, in welchem Alter sie in den Ruhestand treten. Altersgrenze für niedersächsische Beamte ist die...
  • BildWirksamkeit einer einzelvertraglichen Altersgrenze bei privater Altersversorgung (28.07.2005, 10:12)
    Einzelvertraglich vereinbarte Altersgrenzen, die eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses für den Zeitpunkt des Erreichens der sozialversicherungsrechtlichen Regelaltersgrenze vorsehen, sind zulässig. Die hierin liegende Befristung des...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

75 - Se c.hs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (1)

Remulus  (26.06.2012 14:18 Uhr):
Wenn man bedenkt, wie unbedacht manch Volljähriger Facebook nutzt, kann man sich leicht ausmalen, wie unbekümmert Kinder den Dienst nutzen. Man kann es ja schon jetzt beobachten, dass von Vielen wirklich ALLES preisgegeben wird.



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Internetrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.