Abbruch von eBay-Auktion wegen entwendeter Kamera

16.08.2011, 10:07 | Internet & IT | Jetzt kommentieren


Abbruch von eBay-Auktion wegen entwendeter Kamera
Ein Anbieter bei eBay muss die Auktion nicht immer durchziehen. So ist das etwa bei einem Diebstahl der angebotenen Sache. Hierfür haftet die Bestohlene laut BGH gewöhnlich nicht.

Vorliegend wollte ein Fotograf seine gebrauchte Digitalkamera los werden und stellte sie für eine Woche bei eBay für eine Onlineauktion ein. Doch das Unglück nahm seinen Lauf. Einen Tag später wurde ihm seine Digitalkamera durch einen dreisten Dieb entwendet. Der Geprellte beendete daraufhin sein Angebot bei eBay vorläufig und zog sich den Ärger der Nutzer zu. Der Höchstbietende hatte keine Nachsicht und pochte auf Schadensersatz in Höhe von über 1.000 €.


Der Bundesgerichtshof wies die Klage mit Urteil vom 08.06.2011 ab (Az. VIII ZR 305/10). Die Richter des höchsten deutschen Zivilgerichtes verwiesen auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von eBay in Verbindung mit den Hinweisen auf der Webseite. Aus Letzteren ergibt sich, dass der Anbieter auch bei einem unfreiwilligen Verlust der angebotenen Sache durch einen Diebstahl die Onlineauktion abbrechen darf. Diese Regelung ist allen Teilnehmern bekannt und darf bei einer Entwendung nicht engherzig ausgelegt werden. Denn es kann hier von dem Anbieter auch nicht erwartet, dass er für etwas geradestehen soll, was nicht in seinem Verantwortungsbereich liegt.

JuraForum.de-Tipp: Als Blogbetreiber sollten Sie bei Haftungsfragen einen Anwalt für Internetrecht um Rat fragen! Rechtsanwälte für Internetrecht finden Sie hier http://www.juraforum.de/anwalt-internetrecht/ nach PLZ und Ort gelistet.

Quelle: Juraforum.de
Foto: © fefufoto - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildHandyverstoß: Darf die Handy Kamera benutzt werden? (01.11.2016, 16:05)
    Kaum eine Vorschrift ist so umstritten wie der § 23 a Abs. 1a StVO (Handyverstoß). Was ist erlaubt, was ist verboten? Nach Umstellung auf das Fahreignungsregister ist der Handyverstoß schwerwiegender.Handyverstoß: Darf die Handy Kamera benutzt...
  • BildAbbruch von eBay-Auktion mit nachgeschobenem Grund unzulässig (24.09.2015, 08:23)
    Karlsruhe (jur). Wenn Verkäufer bei eBay eine Auktion abbrechen, muss der Grund hierfür bereits vorher bekannt sein. Es reicht nicht aus, einen tragfähigen Grund erst später nachzuschieben, urteilte am Mittwoch, 23. September 2015, der...
  • BildKeine Arbeitnehmerüberwachung durch Kamera-Attrappe (02.03.2015, 14:45)
    Rostock (jur). Eine Kamera-Attrappe auch noch im Außenbereich einer Klinik ist nicht geeignet, die Arbeitnehmer zu überwachen oder zu beeinflussen. Eine Mitbestimmung des Betriebsrats scheidet daher „offensichtlich“ aus, wie das...
  • BildKamera macht Dünnpfiff (21.10.2013, 15:56)
    Mainz (jur). Zur Verhinderung von Diebstählen dürfen Arbeitgeber nur dann eine Videoüberwachung einrichten, wenn es tatsächlich zu konkreten Straftaten gekommen ist. Verlangt ein überwachter Arbeitnehmer Schadenersatz für psychosomatische...
  • BildKein Elternunterhalt nach Abbruch des Kontakts durch den Vater (26.10.2012, 10:56)
    Oldenburg (jur). Erwachsene Kinder müssen nicht für die Heimkosten ihrer Eltern aufkommen, wenn diese jeglichen Kontakt abgebrochen und verweigert hatten. Das hat am 25. Oktober 2012 das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg entschieden (Az.: 14 UF...
  • BildVorzeitiger Abbruch von eBay-Auktionen durch den Verkäufer (09.06.2011, 16:50)
    Der Bundesgerichtshof hat heute über das Recht des Anbieters zur vorzeitigen Beendigung einer eBay-Auktion entschieden. Der Beklagte stellte am 23. August 2009 eine gebrauchte Digitalkamera nebst Zubehör bei eBay für sieben Tage zur Auktion ein....
  • BildKonkurrentenklage - Abbruch des Stellenbesetzungsverfahrens (17.08.2010, 14:45)
    Gemäß Art. 33 Abs. 2 GG hat jeder Deutsche nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amt. Dies begründet ein grundrechtsgleiches Recht auf rechtsfehlerfreie Einbeziehung in die Bewerberauswahl...
  • BildAbbruch lebenserhaltender Behandlungen: Patientenwille entscheidet (25.06.2010, 12:57)
    Der aktive Abbruch einer lebenserhaltenden Behandlung ist auf der Grundlage des sich den Tod wünschenden Patientenwillens nach einem heute entschiedenen Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht strafbar. Das Landgericht hat den...
  • BildBGH: Ausgleichszahlung für Abbruch eines Fernflugs (17.12.2009, 10:24)
    Zur Verpflichtung des Luftfahrtunternehmens, bei einem planmäßig begonnenen, nach einer Zwischenlandung aber nicht weiter durchgeführten Flug Ausgleichszahlungen zu leisten Xa-Zivilsenat Der für das Reiserecht zuständige Xa-Zivilsenat wurde...
  • BildAbschleppkosten auch bei Abbruch des Abschleppvorgangs (02.01.2009, 10:05)
    Von einem Fahrzeugführer, der seinen verkehrswidrig abgestellten PKW wegfährt, bevor ein Abschleppvorgang beendet ist, können Kosten für die Tätigkeit des von der Polizei herbeigerufenen Abschleppunternehmers verlangt werden, auch wenn nach...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

47 + A/ cht =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Internetrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.