Zivilprozessordnung | Jetzt kommentieren

§ 221 ZPO - Fristbeginn

Buch 1 (Allgemeine Vorschriften) / Abschnitt 3 (Verfahren) / Titel 3 (Ladungen, Termine und Fristen)

(1) Der Lauf einer richterlichen Frist beginnt, sofern nicht bei ihrer Festsetzung ein anderes bestimmt wird, mit der Zustellung des Dokuments, in dem die Frist festgesetzt ist, und, wenn es einer solchen Zustellung nicht bedarf, mit der Verkündung der Frist.




Nachrichten zum Thema
§ 221 ZPO
Entscheidungen / Urteile
Entscheidungen zu § 221 ZPO
  • OLG-NAUMBURG - Aktenzeichen: 3 UF 19/03
    07.08.2003
    Ein erheblicher Grund im Sinne von § 227 ZPO liegt nicht vor, wenn ein Anwalt wegen urlaubsbedingter Abwesenheit Vertagung beantragt, er sich jedoch aufgrund eigener Mitteilung mehr als eine Woche vom Kanzleisitz entfernt. In diesem Fall muss er für eine Vertretung sorgen. » weiter lesen

Kommentar schreiben

51 + Ei ns =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.