§ 1027 ZPO - Verlust des Rügerechts

Zivilprozessordnung | Jetzt kommentieren

Stand: 11.12.2017
   Buch 10 (Schiedsrichterliches Verfahren)
      Abschnitt 1 (Allgemeine Vorschriften)

Ist einer Bestimmung dieses Buches, von der die Parteien abweichen können, oder einem vereinbarten Erfordernis des schiedsrichterlichen Verfahrens nicht entsprochen worden, so kann eine Partei, die den Mangel nicht unverzüglich oder innerhalb einer dafür vorgesehenen Frist rügt, diesen später nicht mehr geltend machen. Dies gilt nicht, wenn der Partei der Mangel nicht bekannt war.




Nachrichten zum Thema

Kommentar schreiben

78 - Ne un =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.