§ 9 WHG - Benutzungen

Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts | Jetzt kommentieren

Stand: 11.12.2017
   Kapitel 2 (Bewirtschaftung von Gewässern)
      Abschnitt 1 (Gemeinsame Bestimmungen)

(1) Benutzungen im Sinne dieses Gesetzes sind

1.
das Entnehmen und Ableiten von Wasser aus oberirdischen Gewässern,
2.
das Aufstauen und Absenken von oberirdischen Gewässern,
3.
das Entnehmen fester Stoffe aus oberirdischen Gewässern, soweit sich dies auf die Gewässereigenschaften auswirkt,
4.
das Einbringen und Einleiten von Stoffen in Gewässer,
5.
das Entnehmen, Zutagefördern, Zutageleiten und Ableiten von Grundwasser.

(2) Soweit nicht bereits eine Benutzung nach Absatz 1 vorliegt, gelten als Benutzungen auch

1.
das Aufstauen, Absenken und Umleiten von Grundwasser durch Anlagen, die hierfür bestimmt oder geeignet sind,
2.
Maßnahmen, die geeignet sind, dauernd oder in einem nicht nur unerheblichen Ausmaß nachteilige Veränderungen der Wasserbeschaffenheit herbeizuführen,
3.
das Aufbrechen von Gesteinen unter hydraulischem Druck zur Aufsuchung oder Gewinnung von Erdgas, Erdöl oder Erdwärme, einschließlich der zugehörigen Tiefbohrungen,
4.
die untertägige Ablagerung von Lagerstättenwasser, das bei Maßnahmen nach Nummer 3 oder anderen Maßnahmen zur Aufsuchung oder Gewinnung von Erdgas oder Erdöl anfällt.

(3) Keine Benutzungen sind Maßnahmen, die dem Ausbau eines Gewässers im Sinne des § 67 Absatz 2 dienen. Das Gleiche gilt für Maßnahmen der Unterhaltung eines Gewässers, soweit hierbei keine chemischen Mittel verwendet werden.


Erwähnungen von § 9 WHG in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 9 WHG:

  • Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts (WHG)
    • Kapitel 1 (Allgemeine Bestimmungen)
  • § 4 Gewässereigentum, Schranken des Grundeigentums
    • Kapitel 2 (Bewirtschaftung von Gewässern)
      • Abschnitt 1 (Gemeinsame Bestimmungen)
    • § 13a Versagung und Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis für bestimmte Gewässerbenutzungen; unabhängige Expertenkommission
    • § 13b Antragsunterlagen und Überwachung bei bestimmten Gewässerbenutzungen; Stoffregister
    • § 14 Besondere Vorschriften für die Erteilung der Bewilligung
    • § 15 Gehobene Erlaubnis
      • Abschnitt 4 (Bewirtschaftung des Grundwassers)
    • § 49 Erdaufschlüsse
    • Kapitel 6 (Bußgeld- und Überleitungsbestimmungen)
  • § 104a Ausnahmen von der Erlaubnispflicht bei bestehenden Anlagen zur untertägigen Ablagerung von Lagerstättenwasser



Kommentar schreiben

13 - Ach.t =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.