Jugendgerichtsgesetz | Jetzt kommentieren

§ 5 JGG - Die Folgen der Jugendstraftat

Zweiter Teil (Jugendliche) / Erstes Hauptstück (Verfehlungen Jugendlicher und ihre Folgen) / Erster Abschnitt (Allgemeine Vorschriften)

(1) Aus Anlaß der Straftat eines Jugendlichen können Erziehungsmaßregeln angeordnet werden.

(2) Die Straftat eines Jugendlichen wird mit Zuchtmitteln oder mit Jugendstrafe geahndet, wenn Erziehungsmaßregeln nicht ausreichen.

(3) Von Zuchtmitteln und Jugendstrafe wird abgesehen, wenn die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus oder einer Entziehungsanstalt die Ahndung durch den Richter entbehrlich macht.




Nachrichten zum Thema
§ 5 JGG
Entscheidungen / Urteile
Entscheidungen zu § 5 JGG
  • BGH - Aktenzeichen: 4 StR 134/09
    26.05.2009
    § 67 Abs. 2 Satz 2 StGB in der Fassung des Gesetzes zur Sicherung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus und in einer Entziehungsanstalt vom 16. Juli 2007 gilt gem. § 7 Abs. 1 JGG in Verb. m. § 61 Nr. 2 StGB auch bei der Verhängung von Jugendstrafe. » weiter lesen

Kommentar schreiben

23 + Siebe _n =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.