Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

§ 895 BGB - Voreintragung des Verpflichteten

Buch 3 (Sachenrecht) / Abschnitt 2 (Allgemeine Vorschriften über Rechte an Grundstücken)

Kann die Berichtigung des Grundbuchs erst erfolgen, nachdem das Recht des nach § 894 Verpflichteten eingetragen worden ist, so hat dieser auf Verlangen sein Recht eintragen zu lassen.




Nachrichten zum Thema

Kommentar schreiben

26 - N;_eun =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.