Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

§ 599 BGB - Haftung des Verleihers

Buch 2 (Recht der Schuldverhältnisse) / Abschnitt 8 (Einzelne Schuldverhältnisse) / Titel 6 (Leihe)

Der Verleiher hat nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten.




Nachrichten zum Thema
§ 599 BGB
Entscheidungen / Urteile
Entscheidungen zu § 599 BGB
  • OLG-HAMM - Aktenzeichen: I-13 U 52/11
    12.10.2011
    Der Besitzer eines Hochsitzes muss dessen Standsicherheit im Rahmen seiner Verkehrssichtungspflicht durch regelmäßige Kontrolle und Wartung sicherstellen. An die Überprüfung sind hohe Anforderungen zu stellen. Sie setzt außerdem ein hohes Maß an Sachkunde beim Kontrollierenden voraus. » weiter lesen
  • OLG-HAMM - Aktenzeichen: 31 U 106/08
    03.03.2010
    Banken haben im Rahmen eines Beratungsverhältnisses einen bestehenden Interessenkonflikt im Hinblick auf zu erhaltende Rückvergütungen gegenüber dem Anleger offenzulegen. Dabei ist auch die Höhe der Rückvergütungen aus dem konkreten Geschäft zu benennen. » weiter lesen
  • OLG-STUTTGART - Aktenzeichen: 6 U 126/09
    06.10.2009
    1. Eine Bank als Anlageberaterin hat ihren Kunden gegenüber auch außerhalb des Bereiches des WpHG, also insb. bei Beratung über geschlossene Fonds, mitzuteilen, dass und in welcher Höhe sie von Dritten für den Absatz des empfohlenen Produktes Vergütungen (Rückvergütungen, Kick back) erhält (wie BGH Beschluss vom 20.1.2009 - XI ZR... » weiter lesen
  • NIEDERSAECHSISCHES-OVG - Aktenzeichen: 5 LC 53/06
    12.12.2006
    Zur Frage der synallagmatischen Verknüpfung von Leistung und Gegenleistung in einer Nebenabrede, die im Hinblick auf ein zu begründendes Beamtenverhältnis einem Arbeitsvertrag angefügt wurde. » weiter lesen
  • OLG-NAUMBURG - Aktenzeichen: 7 U 135/02
    17.04.2003
    Der Haftungsmaßstab ist nicht allein deshalb auf grobe Fahrlässigkeit beschränkt, weil die Leistung unentgeltlich erbracht wird. » weiter lesen
  • OLG-FRANKFURT - Aktenzeichen: 3 U 52/02
    26.11.2002
    Zu den Schutz- und Verkehrssicherungspflichten eines Baumarktes, der seinen Kunden zum Transport der gekauften Waren unentgeltlich Anhänger zur Verfügung stellt. » weiter lesen

Kommentar schreiben

97 + F ü nf =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.