§ 281 BGB - Schadensersatz statt der Leistung wegen nicht oder nicht wie geschuldet erbrachter Leistung

Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

Stand: 19.02.2018
   Buch 2 (Recht der Schuldverhältnisse)
      Abschnitt 1 (Inhalt der Schuldverhältnisse)
         Titel 1 (Verpflichtung zur Leistung)

(1) Soweit der Schuldner die fällige Leistung nicht oder nicht wie geschuldet erbringt, kann der Gläubiger unter den Voraussetzungen des § 280 Abs. 1 Schadensersatz statt der Leistung verlangen, wenn er dem Schuldner erfolglos eine angemessene Frist zur Leistung oder Nacherfüllung bestimmt hat. Hat der Schuldner eine Teilleistung bewirkt, so kann der Gläubiger Schadensersatz statt der ganzen Leistung nur verlangen, wenn er an der Teilleistung kein Interesse hat. Hat der Schuldner die Leistung nicht wie geschuldet bewirkt, so kann der Gläubiger Schadensersatz statt der ganzen Leistung nicht verlangen, wenn die Pflichtverletzung unerheblich ist.

(2) Die Fristsetzung ist entbehrlich, wenn der Schuldner die Leistung ernsthaft und endgültig verweigert oder wenn besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige Geltendmachung des Schadensersatzanspruchs rechtfertigen.

(3) Kommt nach der Art der Pflichtverletzung eine Fristsetzung nicht in Betracht, so tritt an deren Stelle eine Abmahnung.

(4) Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat.

(5) Verlangt der Gläubiger Schadensersatz statt der ganzen Leistung, so ist der Schuldner zur Rückforderung des Geleisteten nach den §§ 346 bis 348 berechtigt.


Erwähnungen von § 281 BGB in anderen Vorschriften

Folgende Vorschriften verweisen auf § 281 BGB:

  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
    • Buch 2 (Recht der Schuldverhältnisse)
      • Abschnitt 1 (Inhalt der Schuldverhältnisse)
        • Titel 1 (Verpflichtung zur Leistung)
      • § 280 Schadensersatz wegen Pflichtverletzung
      • § 283 Schadensersatz statt der Leistung bei Ausschluss der Leistungspflicht
      • Abschnitt 3 (Schuldverhältnisse aus Verträgen)
        • Titel 1 (Begründung, Inhalt und Beendigung)
          • Untertitel 1 (Begründung)
        • § 311a Leistungshindernis bei Vertragsschluss
      • Abschnitt 8 (Einzelne Schuldverhältnisse)
        • Titel 9 (Werkvertrag und ähnliche Verträge)
          • Untertitel 1 (Werkvertrag)
            • Kapitel 1 (Allgemeine Vorschriften)
          • § 634 Rechte des Bestellers bei Mängeln
          • § 636 Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz

Nachrichten zum Thema
  • BildKeine Schadensersatz-Untergrenze bei Freiberuflern mit schwankenden Umsätzen (02.11.2017, 12:11)
    Karlsruhe (jur). Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat die Position von Freiberuflern gestärkt, die nach einem unverschuldeten Unfall nur noch eingeschränkt arbeiten können. Nach einem am Montag, 30. Oktober 2017, veröffentlichten Urteil...
  • BildSchadensersatz bei verspätetet gezahltem Lohn (18.10.2017, 11:26)
    Stuttgart (jur). Zahlt ein Arbeitgeber zu spät den vollen Lohn, kann der Beschäftigte für jeden Monat eine Verzugsschadenspauschale in Höhe von 40 Euro pro Monat verlangen. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Baden-Württemberg in Stuttgart in...
  • BildAnspruch auf höhere Beamtenbesoldung bei herausragender Leistung (22.02.2017, 14:22)
    Berlin (jur). Auch mit Blick auf knappe Kassen dürfen die Bundesländer Beamten nicht generell die Chance auf eine höhere Besoldung wegen „herausragender Leistungen“ verweigern. Zwar stehe dem Dienstherrn hier ein Ermessen zu, so das...
  • BildKaum Aussicht auf Schadensersatz wegen mangelhafter Brustimplantate (16.02.2017, 14:19)
    Luxemburg (jur). Im Streit um die Haftung des TÜV Rheinland für die mangelhaften Brustimplantate des französischen Herstellers PIP hat der TÜV einen Zwischenerfolg erzielt. Wie am Donnerstag, 16. Februar 2017, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in...
  • BildTelekom-Kleinanleger von 1999 erhalten keinen Schadensersatz (02.02.2017, 12:10)
    Karlsruhe (jur). Kleinanleger, die beim zweiten Börsengang 1999 Aktien der Deutschen Telekom gekauft haben, haben keinen Anspruch auf Schadenersatz. Die von Anlegern gerügten Fehler im Ausgabe-Prospekt bestehen nicht, wie der Bundesgerichtshof...
  • BildKein Schadensersatz für Hundekotentfernung nach Wohnungskauf (20.01.2017, 16:51)
    München (jur). Für Hundehalter ist es die schnelle Lösung: Statt mit dem Vierbeiner Gassi zu gehen, schicken sie ihn einfach in den eigenen Garten. Wird die Wohnung samt Grundstück dann verkauft, kann eine Vielzahl liegengebliebener Hundehaufen im...
  • BildKein Schadensersatz für ausgerutschte Apotheken-Kundin (28.11.2016, 11:42)
    München (jur). In Apotheken und anderen kleineren Geschäften müssen die Kunden im Winter mit einem feuchten Boden rechnen. Die Sicherungspflichten des Inhabers sind geringer als in Supermärkten und Kaufhäusern, wie das Amtsgericht München in einem...
  • BildKein Schadensersatz für Krankenversicherung wegen Fehlbehandlung bei Krankenhauskeimen (24.11.2016, 10:38)
    Eine gesetzliche Krankenversicherung kann von einem beklagten Krankenhaus keinen Schadensersatz aus einer im Krankenhaus fehlerhaft behandelten MRSA-Infektion beanspruchen, wenn die als Schaden geltend gemachten Behandlungskosten auch im Rahmen...
  • BildVergleich: Fortuna-Fan zahlt Schadensersatz (28.06.2011, 09:59)
    Im Prozess des Düsseldorfer Turn- und Sportvereins Fortuna 1895 e. V. gegen einen Fan haben die Parteien den vor der 22. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf (Az.: 22 O 20/11) am 27. Mai 2011 auf Vorschlag des Gerichts geschlossenen Vergleich...
  • BildBeamter: Schadensersatz beim Falschbetanken des Dienstfahrzeugs (27.08.2008, 14:58)
    Ein Beamter, der sich vor dem Betanken seines Dienstfahrzeugs nicht vergewissert, welcher Kraftstoff zu tanken ist und infolgedessen den falschen Kraftstoff tankt, hat den hierdurch entstehenden Schaden zu ersetzen. Dies entschied das...

Entscheidungen zu § 281 BGB

  • BildOLG-STUTTGART, 10.11.2015, 10 U 14/15
    1. Treffen die Parteien eines Architektenvertrags nach Vertragsschluss und Leistungserbringung eine "Ohne-Rechnung-Abrede" zur Hinterziehung von Umsatzsteuer, erfasst die Nichtigkeit nach § 134 BGB wegen eines Verstoßes gegen das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz nicht nur den Abänderungsvertrag, sondern das gesamte geänderte...
  • BildOLG-KOELN, 05.11.2015, 21 UF 32/15
    1. Vor deutschen Gerichten ist die von einem (auch) deutschen Staatsbürger seiner iranischen Braut bei der Eheschließung im Iran versprochene Morgengabe nach deutschem Recht zu beurteilen. 2. Das Versprechen einer Morgengabe von 414 Bahaar-Azadi-Goldmünzen im Wert von umgerechnet mehr als 94.000 € ist nicht sittenwidrig, wenn es den...
  • BildOLG-HAMM, 27.08.2015, 28 U 159/14
    Zum Abschluss eines Kaufvertrages über ein Kraftfahrzeug bei nachträglicher Änderung der verbindlichen Bestellung. Zum einem durch AGB geregelten Schadensersatzanspruch bei Nichtabnahme eines Kraftfahrzeugs. Zum Rücktritt vom Kaufvertrag bei Untergang/Beschädigung der Kaufsache.
  • BildBGH, 18.03.2015, VIII ZR 21/13
    Die Pflicht zur Vornahme von Schönheitsreparaturen ist, soweit sie dem Mieter im Mietvertrag auferlegt ist, eine einheitliche, nicht in Einzelmaßnahmen aufspaltbare Rechtspflicht mit der Folge, dass die Unwirksamkeit der einen Einzelaspekt dieser einheitlichen Rechtspflicht betreffenden Formularbestimmung in der gebotenen Gesamtschau...
  • BildBGH, 21.08.2014, VII ZR 24/12
    Der Erlass eines Teilurteils u?ber einen Vorschussanspruch in Ho?he der fu?r die Besei- tigung von Schallschutzma?ngeln erforderlichen Kosten ist unzula?ssig, wenn der Besteller daneben einen auf dieselben Ma?ngel gestu?tzten, auf Ersatz eines Mietausfalls sowie auf Ersatz vorgerichtlicher Sachversta?ndigenkosten gerichteten...
  • BildLG-BONN, 30.07.2013, 10 O 100/13
    Zur Verletzung der Pflichten des Zwangsverwalters, aus den Nutzungen des Grundstücks die Ausgaben der Verwaltung vorweg zu bestreiten, sowie dem Stromnetzbetreiber die Einstellung der Nutzung mitzuteilen.
  • BildLG-SIEGEN, 19.07.2013, 6 O 120/12
    Zur Verjährung von Mängelansprüchen bei einem Vertrag über die Lieferung von Software
  • BildLAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 21.03.2013, 6 TaBV 9/12
    1. Wenn der Arbeitgeber, anstatt die Arbeitszeiten der aufstockungswilligen Teilzeitbeschäftigten zu verlängern, weitere Teilzeitarbeitsplätze ohne höhere Arbeitszeit einrichtet, müssen für diese Entscheidung arbeitsplatzbezogene Sachgründe bestehen (wie BAG 01.06.2011 7 ABR 117/09 Rn. 29 der Gründe). 2. Anerkennenswerte Sachgründe...
  • BildBGH, 07.03.2013, VII ZR 162/12
    a) Eine Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Lieferanten einer von ihm einzubauenden Küche "Der Kaufpreis ist spätestens bei Anlieferung der Kaufgegenstände ohne Abzug zu bezahlen." ist unwirksam. b) Eine Allgemeine Geschäftsbedingung verliert ihren Charakter als nach §§ 305 ff. BGB der Inhaltskontrolle...
  • BildBGH, 07.02.2013, IX ZR 218/11
    Lehnt der Verwalter im Insolvenzverfahren über das Vermögen des Grundstückska?ufers die Erfüllung des Kaufvertrages ab und sondert der Verka?ufer das Grundstück aus, hat der Verwalter Anspruch auf Rückzahlung der vom Schuldner vor der Eröffnung geleisteten Anzahlung auf den Kaufpreis abzüglich des Nichterfüllungsschadens des Verka?ufers.

Kommentar schreiben

89 - Dre/i =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

Anwalt für Zivilrecht - Top Orte

Weitere Orte finden Sie unter

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.