Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

§ 2098 BGB - Wechselseitige Einsetzung als Ersatzerben

Buch 5 (Erbrecht) / Abschnitt 3 (Testament) / Titel 2 (Erbeinsetzung)

(1) Sind die Erben gegenseitig oder sind für einen von ihnen die übrigen als Ersatzerben eingesetzt, so ist im Zweifel anzunehmen, dass sie nach dem Verhältnis ihrer Erbteile als Ersatzerben eingesetzt sind.

(2) Sind die Erben gegenseitig als Ersatzerben eingesetzt, so gehen Erben, die auf einen gemeinschaftlichen Erbteil eingesetzt sind, im Zweifel als Ersatzerben für diesen Erbteil den anderen vor.




Nachrichten zum Thema

Kommentar schreiben

55 - Zw ei =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.