§ 1646 BGB - Erwerb mit Mitteln des Kindes

Bürgerliches Gesetzbuch | Jetzt kommentieren

Stand: 18.12.2017
   Buch 4 (Familienrecht)
      Abschnitt 2 (Verwandtschaft)
         Titel 5 (Elterliche Sorge)

(1) Erwerben die Eltern mit Mitteln des Kindes bewegliche Sachen, so geht mit dem Erwerb das Eigentum auf das Kind über, es sei denn, dass die Eltern nicht für Rechnung des Kindes erwerben wollen. Dies gilt insbesondere auch von Inhaberpapieren und von Orderpapieren, die mit Blankoindossament versehen sind.

(2) Die Vorschriften des Absatzes 1 sind entsprechend anzuwenden, wenn die Eltern mit Mitteln des Kindes ein Recht an Sachen der bezeichneten Art oder ein anderes Recht erwerben, zu dessen Übertragung der Abtretungsvertrag genügt.




Nachrichten zum Thema
  • BildNeue Volkskrankheiten im Kindes- und Jugendalter: MIWF fördert NIKI-Studie mit rund 1,5 Mio. Euro (12.11.2013, 13:10)
    Mit dem Projekt „Neue Volkskrankheiten im Kindes- und Jugendalter“ fördert das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung den Aufbau eines kinder- und jugendmedizinischen Innovationskerns in NRW. Ein an der Ruhr gebildetes Konsortium...
  • BildDGAKI begrüßt NIKI-Studie im Ruhrgebiet zu neuen Volkskrankheiten im Kindes- und Jugendalter (12.11.2013, 11:10)
    Übergewicht, Aufmerksamkeitsstörungen, Allergien und Asthma: Prof. Eckard Hamelmann, Direktor der Universitätskinderklinik Bochum und DGAKI-Generalsekretär: „Pilotprojekt greift Thematiken auf, die für die Zukunft der Menschen im Ballungsraum...
  • BildAnmerkung zum Grundschulalter eines Kindes diskriminiert Frauen (14.10.2013, 14:46)
    Hamm (jur). Eine Anmerkung auf dem Lebenslauf einer Bewerberin zum Grundschulalter des Kindes ist ein klares Indiz für eine Diskriminierung. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Hamm in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 6. Juni 2013...
  • BildNächtliche Fixierung eines Kindes in offener Einrichtung (04.09.2013, 15:06)
    Der u.a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte die Frage zu beantworten, ob die Eltern ohne zusätzliche Genehmigung durch das Familiengericht wirksam in eine notwendige nächtliche Fixierung ihres Kindes in...
  • BildHumboldt-Stiftung wirbt 7 Millionen Euro an EU-Mitteln ein (22.07.2013, 17:10)
    Vom BMZ gefördertes Stipendienprogramm wird von EU kofinanziertDie Alexander von Humboldt-Stiftung hat EU-Mittel in Höhe von rund sieben Millionen Euro eingeworben. Mit dem Geld sollen zusätzliche Leistungen finanziert werden, die die Georg...
  • BildDoping - Schon der Erwerb wird strafbar (10.04.2013, 15:19)
    Zukünftig soll der Erwerb von Dopingmitteln eine strafbare Handlung darstellen. Das ist Teil eines Gesetzentwurfs zur Änderung arzneimittelrechtlicher Vorschriften, den die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat. Bisher war nur der Besitz von...
  • BildHirntumoren im Kindes- und Jugendalter (14.03.2013, 17:10)
    Bundesweites Behandlungsnetzwerk trifft sich im Deutschen KrebsforschungszentrumAm 15. und 16. März treffen sich Spezialisten für kindliche Hirntumoren aus ganz Deutschland in Heidelberg, um über die aktuellen Diagnose- und...
  • BildBGB Urteile im Hinblick auf die Werbung namensgleicher Unternehmen (05.03.2013, 15:21)
    Sind namensgleiche Unternehmen in getrennten Wirtschaftsräumen tätig, dürfen diese unter Umständen auch im Gebiet des jeweils anderen Unternehmens für sich werben, wenn sie einige Formalien beachten. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater,...

Kommentar schreiben

93 - Dr._ei =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.