Bewertungsgesetz | Jetzt kommentieren

§ 70 BewG - Grundstück

Zweiter Teil (Besondere Bewertungsvorschriften) / Erster Abschnitt (Einheitsbewertung) / C. (Grundvermögen) / I. (Allgemeines)

(1) Jede wirtschaftliche Einheit des Grundvermögens bildet ein Grundstück im Sinne dieses Gesetzes.

(2) Ein Anteil des Eigentümers eines Grundstücks an anderem Grundvermögen (z. B. an gemeinschaftlichen Hofflächen oder Garagen) ist in das Grundstück einzubeziehen, wenn alle Anteile an dem gemeinschaftlichen Grundvermögen Eigentümern von Grundstücken gehören, die ihren Anteil jeweils zusammen mit ihrem Grundstück nutzen. Das gilt nicht, wenn das gemeinschaftliche Grundvermögen nach den Anschauungen des Verkehrs als selbständige wirtschaftliche Einheit anzusehen ist (§ 2 Abs. 1 Satz 3 und 4).

(3) Als Grundstück im Sinne dieses Gesetzes gilt auch ein Gebäude, das auf fremdem Grund und Boden errichtet oder in sonstigen Fällen einem anderen als dem Eigentümer des Grund und Bodens zuzurechnen ist, selbst wenn es wesentlicher Bestandteil des Grund und Bodens geworden ist.


Erwähnungen von § 70 BewG in anderen Vorschriften
Folgende Vorschriften verweisen auf § 70 BewG:
  • Bewertungsgesetz (BewG)
    • Zweiter Teil (Besondere Bewertungsvorschriften)
      • Erster Abschnitt (Einheitsbewertung)
        • A. (Allgemeines)
      • § 19 Feststellung von Einheitswerten
      • Zweiter Abschnitt (Sondervorschriften und Ermächtigungen)
    • § 121a Sondervorschrift für die Anwendung der Einheitswerte 1964
      • Vierter Abschnitt (Vorschriften für die Bewertung von Grundbesitz für die Grunderwerbsteuer ab 1. Januar 1997)
        • A. (Allgemeines)
      • § 138 Feststellung von Grundbesitzwerten
      • Sechster Abschnitt (Vorschriften für die Bewertung von Grundbesitz, von nicht notierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und von Betriebsvermögen für die Erbschaftsteuer ab 1. Januar 2009)
        • A. (Allgemeines)
      • § 157 Feststellung von Grundbesitzwerten, von Anteilswerten und von Betriebsvermögenswerten



Nachrichten zum Thema
§ 70 BewG
Entscheidungen / Urteile
Entscheidungen zu § 70 BewG
  • BFH - Aktenzeichen: II R 16/13
    22.10.2014
    Der BFH hält die Vorschriften über die Einheitsbewertung (spätestens) ab dem Bewertungsstichtag 1. Januar 2009 für verfassungswidrig, weil die Maßgeblichkeit der Wertverhältnisse am Hauptfeststellungszeitpunkt 1. Januar 1964 für die Einheitsbewertung zu Folgen führt, die mit dem allgemeinen Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. 1 GG) nicht mehr... » weiter lesen
  • BFH - Aktenzeichen: II R 57/02
    29.09.2004
    Verstoßen die Belastungsfolgen einer schematisierenden Bedarfsbewertung eines Erbbaurechts gemäß § 148 Abs. 1 Satz 2 BewG gegen das Übermaßverbot, ist in verfassungskonformer Auslegung der Nachweis eines niedrigeren gemeinen Wertes durch den Steuerpflichtigen zuzulassen. » weiter lesen

Kommentar schreiben

79 + A_ch/t =

Bisherige Kommentare zur Vorschrift (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.