Amtsgericht Duisburg – aktuelle Urteile / Adresse / Terminsvertreter

Nordrhein-Westfalen

Nachfolgend finden Sie 178 Entscheidungen vom Amtsgericht Duisburg sowie die Adresse in Duisburg (Nordrhein-Westfalen) und die Telefonnummer.

Kontaktdaten und Adresse

Amtsgericht Duisburg

Anschrift

König-Heinrich-Platz 1
47051 Duisburg

Telefon

0203 9928-0

Fax

0203 9928-441

E-Mail

poststelle@ag-duisburg.nrw.de

Hinweis: Keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der obigen Daten

Kurzinfo zum Amtsgericht Duisburg

Amtsgericht Duisburg

In Deutschland ist das Amtsgericht in den meisten Fällen die Eingangsinstanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit. Generell dienen in Deutschland die Amtsgerichte in Rechtsstreitigkeiten im Zivilrecht und Strafrecht unter bestimmten Bedingungen als zuständige Eingangsinstanz. In der freiwilligen Gerichtsbarkeit und im Zivilprozess werden Entscheidungen vor dem Amtsgericht von einem einzelnen Richter gefällt. Übergeordnete Instanz ist das LG. Es folgen das Oberlandesgericht und der Bundesgerichtshof. Zivilrechtliche Rechtsstreitigkeiten werden vor dem Amtsgericht Duisburg verhandelt, wenn der Streitwert unter 5.000 Euro anzusetzen ist. Bei einem höheren Streitwert ist das LG die zuständige Eingangsinstanz. Ebenfalls vor dem Amtsgericht Duisburg verhandelt werden, unabhängig vom Streitwert, familienrechtliche Verfahren wie Unterhaltsstreitigkeiten, Scheidungen und andere Familiensachen. Und ebenfalls Mietstreitigkeiten fallen in den Zuständigkeitsbereich des Gerichts.

Bei Strafsachen dient das Amtsgericht als Eingangsinstanz, wenn grundsätzlich davon ausgegangen werden kann, dass eine verhängte Freiheitsstrafe 4 Jahre nicht übersteigt. Bei einem zu erwartenden Strafmaß, das 4 Jahre übersteigt, ist das LG Eingangsinstanz. Ist bereits im Vorfeld erkennbar, dass dem Beschuldigten Sicherheitsverwahrung oder die Einweisung in die Psychiatrie droht, dann dient das Amtsgericht auch nicht als Eingangsinstanz. Bei einer Gerichtsverhandlung in einer strafrechtlichen Sache ist ein Einzelrichter als Strafrichter tätig. Bedingung hierfür ist, dass die Strafe 2 Jahre nicht überschreitet, nur eine Geldstrafe zu erwarten ist oder es sich um eine Privatklage handelt. Kann davon ausgegangen werden, dass eine höhere Strafe angesetzt wird, dann urteilt kein Einzelrichter, sondern es wird ein Schöffengericht gebildet. Das Schöffengericht besteht aus einem Richter und zwei Schöffen. Soll ein vom Amtsgericht gefälltes Urteil durch eine Revision angefochten werden, dann ist ein Gericht der nächsthöheren Instanz zuständig. Das gefällte Urteil wird hier überprüft. Wird eine Revision in einer Zivilsache angestrebt, dann ist das LG die verantwortliche Gerichtsbarkeit. Bei Familiensachen oder Kindschaftssachen erfolgt die Berufung vor dem OLG.

Über dies hinaus fungiert das Amtsgericht als Nachlassgericht, Vormundschaftsgericht und Vollstreckungsgericht. Es ist zuständig bei Insolvenzverfahren und in Verfahren der Zwangsverwaltung als auch der Zwangsversteigerung. Neben allen diesen Zuständigkeiten kommen dem Gericht noch zusätzliche Aufgaben zu. Es ist weiterhin für das Führen etlicher Register zuständig wie das Genossenschaftsregister, das Vereinsregister, das Güterrechtsregister und das Handelsregister. Es fungiert somit auch als Registergericht. Außerdem ist das Grundbuchamt dem Amtsgericht zugehörig. Lediglich in Baden-Württemberg fungiert das Amtsgericht nicht als Grundbuchamt. Müssen Entscheidungen gefällt werden, welche Grundbuchangelegenheiten oder Registersachen betreffen, werden diese entweder von einem Einzelrichter entschieden oder aber von Rechtspflegern bzw. Urkundenbeamten.


News – Fundstellen zum Amtsgericht Duisburg

  • BildAnklageerhebung gegen junge Hacker wegen Urheberrechtsverletzungen (11.03.2011, 08:36)
    Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat gegen 2 junge Männer aus Duisburg und Wesel Anklage beim Amtsgericht Duisburg –Jugendschöffengericht - erhoben. Den beiden jetzt 18 und 23 Jahre alten Angeschuldigten werden insgesamt 130 Verstöße gegen das...
  • Rückflug verschlafen – Reiseveranstalter haftet für mangelhaften Weckservice (06.07.2007, 12:32)
    Berlin (DAV). Verpassen Urlauber ihren Rückflug, weil der Weckdienst des Hotels sie zu spät weckte, muss der Reiseveranstalter Schadenersatz für neue Flugtickets leisten. So entschied das Amtsgericht Duisburg (AZ: 51 C 6214/05) am 31. Oktober...
  • Urlaub: Geld zurück bei Lärm nach Mitternacht (28.08.2006, 19:29)
    Berlin (DAV). Nichts ist ärgerlicher, als im Urlaub um den Schlaf gebracht zu werden. Das Amtsgericht Duisburg legt in einem Urteil vom 9. Dezember 2005 ( AZ - 33 C 3534/05 - ) die Schmerzgrenze fest. Bis 24 Uhr sind Lärmstörungen bis in das...
  • Urteilsticker Verkehrsrecht (05.11.2004, 11:40)
    Leihwagen in aller Regel vollkaskoversichert Kunden, die von ihrer Werkstatt kostenlos einen Leihwagen gestellt bekommen, dürfen darauf vertrauen, dass dieser vollkaskoversichert ist. Deshalb haften Sie bei einem selbstverschuldeten Unfall auch...

Amtsgericht Duisburg – aktuelle Urteile, Entscheidungen und Beschlüsse

  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 64 IN 16/11 vom 11.10.2011
    1.

    Während des Insolvenzverfahrens entscheidet das Insolvenzgericht über sämtliche aus dem Verfahren abgeleiteten insolvenzspezifischen Einwendungen gegen die Zulässigkeit einer Zwangsvollstreckung, sofern nach den allgemeinen...
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 62 IK 374/10 vom 11.10.2011
    Über Einwendungen, die auf Grund des § 88InsO (Rückschlagsperre) gegen die Zulässigkeit einer Zwangsvollstreckung erhoben werden, entscheidet analog § 89 Abs. 3 InsO das Insolvenzgericht als besonderes Vollstreckungsgericht.
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 64 IK 268/11 vom 22.09.2011
    1. Die Entscheidung des Insolvenzgerichts, das Schuldenbereinigungsverfahren nicht durchzuführen (§ 306 Abs. 1 Satz 3 InsO), kann allenfalls mit der Anhörungsrüge (§ 321a ZPO, § 4 InsO) angefochten werden.

    2. Bei der...
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 62 IK 235/04 vom 18.08.2011
    Erteilt der Schuldner die vom Insolvenzgericht nach § 296 Abs. 2 Satz 2, § 300 Abs. 2 InsO angeforderte schrifltiche Auskunft über die Erfüllung seiner Obliegenheiten innerhalb der gesetzten Frist nicht dem Gericht, sondern dem...
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 7 N 246/98 vom 05.07.2011
    Hat der Konkursverwalter das schuldnerische Unternehmen während des eröffneten Verfahrens fortgeführt, so ist das Unternehmen bei der kostenrechtlichen Wertfestsetzung mit seinem Wert zu berücksichtigen.

    Der Wert errechnet...
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 64 IK 248/10 vom 23.02.2011
    Geschäftsanteile des Schuldners an einer Wohnungsgenossenschaft, die nicht zur Kapitalanlage, sondern lediglich zur Absicherung des Nutzungsverhältnisses über die von dem Schuldner und seiner Familie genutzte Erstwohnung bestimmt...
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 54 F 39/10 vom 17.02.2011
    Bei einem großen Arbeitgeber sind die gem. § 13 VersAusglG angemessenen Teilungskosten auf 2 % des Kapitalwerts des auszugleichenden Anrechts, höchstens jedoch 12 % der am Ende der Ehezeit geltenden Bezugsgröße gem....
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 57 F 29/08 VA vom 17.11.2010
    Angemessen i.S.d. § 13 VersAusglG sind Teilungskosten der Versorgungsträger in Höhe von bis zu 12 % der sozialversicherungsrechtlichen Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV.
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 60 IN 26/09 vom 18.08.2010
    1. Liegt ein formell ordnungsgemäßer, von Antragsberechtigten unter Angabe der vorgeschlagenen Tagesordnung gestellter Einberufungsantrag nach § 75 Abs. 1 InsO vor, so hat das Insolvenzgericht grundsätzlich die...
  • BildAG-DUISBURG – Beschluss, 62 IN 145/09 vom 28.04.2010
    1.

    Das Insolvenzgericht ist für die Festsetzung der Vergütung und der zu erstattenden Auslagen des vorläufigen Insolvenzverwalters gegen den Schuldner nach Grund und Höhe auch dann sachlich zuständig, wenn es nicht zur...

Amtsgericht Duisburg – Urteile, Entscheidungen und Beschlüsse nach Datum

Volltext-Suche in allen Entscheidungen


Rechtsanwälte im Gerichtsbezirk

Logo
Rechtsanwälte Tegtmeyer & Nultsch   Claubergstr. 1, 47051 Duisburg 
Fachanwaltschaften: Bau- und Architektenrecht
Schwerpunkte: Architektenrecht, Arzthaftungsrecht, Baurecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Immobilienrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Wohnungseigentumsrecht


Logo
Rechtsanwälte Scholten, Reiß & Partner GbR   Königstr. 52, 47051 Duisburg 
Fachanwaltschaften: Arbeitsrecht, Medizinrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Baurecht, Familienrecht, Internetrecht, Medizinrecht, Mietrecht, Sozialrecht, Sportrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Versicherungsvertragsrecht, Wohnungseigentumsrecht


Logo
Rechtsanwälte Brockerhoff Geiser Brockerhoff   Königstraße 44, 47051 Duisburg 
Fachanwaltschaften: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Handelsrecht, Internetrecht, Kapitalanlagerecht, Mietrecht, Transportrecht, Urheberrecht, Verbraucherrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Vertriebsrecht, Wettbewerbsrecht, Wohnungseigentumsrecht


Logo
Kanzlei Kinder   Am Buchenbaum 40/42, 47051 Duisburg 
Fachanwaltschaften: Familienrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Kündigungsschutzrecht, Mediation, Mietrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht


Foto
Ines Verspohl   Düsseldorfer Straße 50, 47051 Duisburg
Fachanwältinnen für Arbeitsrecht Verspohl & Goj
Fachanwalt für: Arbeitsrecht
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Betriebsverfassungsrecht, Personalvertretungsrecht



Weitere Gerichte


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gerichte in Duisburg:

Anwälte in Duisburg:

Urteile nach Gerichten:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.