Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

Dieses Thema "ᐅ Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands - Vereinsrecht" im Forum "Vereinsrecht" wurde erstellt von A. L., 7. Mai 2018.

  1. A. L.

    A. L. Boardneuling 07.05.2018, 22:24

    Registriert seit:
    11. Dezember 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

    Sachverhalt:
    Mit der Aufnahme in einen Dachverband ist automatisch die Mitgliedschaft in ein dem Dachverband untergeordneten e.V. verbunden. Ein Austritt aus der Untergliederung ohne Austritt aus dem Dachverband ist nicht möglich.

    Die o.g. Strukturen finden sich z.B. bei Sportverbänden in Deutschland:

    Landessportbund ist ein e.V. - mit dem Beitritt zum Landessportbund ist die Mitgliedschaft im dem Landessportbund als Mitglied untergeordneten aber rechtlich und betriebswirtschaftlich selbstständigen Stadt- oder Kreissportbund verbunden. Der Stadt- oder Kreissportbund übernimmt dem Satzungzweck nach die Aufgaben des Landessportbund in seinem Einzugsbereich der Stadt oder des Landkreises. Mitglieder im Landessportbund sind verpflichtet neben den Beiträgen für den Landessportbund auch Beiträge an die den LSB untergeordneten Kreis- oder Stadtsportbünde zu entrichten.

    Ist diese Struktur mit Zwangsmitgliedschaft juristisch korrekt? Gibt es eine Möglichkeit, aus der Untergliederung - dem Kreissportbund auszutreten - ohne die Mitgliedschaft im Landessportbund zu riskieren, bzw. kann dieser dann einen Ausschluß des Vereins vornehmen? Ist der Eintritt in den Kreissportbund überhaupt rechtens, da ja kein Antrag auf Mitgliedschaft gestellt und gezeichnet wurde - diese wurde lediglich für den Landessportbund beantragt?
     
  2. Spezi–3

    Spezi–3 Star Mitglied 08.05.2018, 08:48

    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    43
    100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

    Ohne konkrete Satzungsbestimmungen aller betroffenen Vereine/Verbände nicht zu beurteilen.
     
  3. ugoetze

    ugoetze V.I.P. 08.05.2018, 08:51

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Nähe Hannover
    Renommee:
    103
    100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1178 Beiträge, 83 Bewertungen)
    AW: Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

    Mit dem Beitritt zum Dachverband ist verbunden die Anerkennung der Satzung und Ordnungen. Darin dürften die Verfahrensabläufe und Zuständigkeiten geregelt sein.
     
    TomRohwer und khmlev gefällt das.
  4. A. L.

    A. L. Boardneuling 08.05.2018, 11:10

    Registriert seit:
    11. Dezember 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, A. L. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

    danke für die rückantwort. habe eben mal in die satzung eines lsb geschaut, da ist es geregelt. ein beitritt zum lsb erwirkt auch eine mitgliedschaft in den untergliederungen. somit ist auch die zusätzliche beitragserhebung durch die untergliederungen verankert.

    im bezug auf vereinstrukturen bedeutet dies - eine struktur wie diese wäre denkbar?

    "stammverein" als juristische person und e.V., mitglieder sind vorstand "stammverein" und die gesamten mitglieder der
    untergliederungen die da betriebswirtschaftlich und juristisch eigenständig sind z.b. als "fussball" e.V. oder "basketball" e.V. somit wäre auch in dieser struktur z.b. eine mehrfache beitragserhebung möglich, einmal für mitgliedschaft in der gesamtstruktur "stammverein" und dann als mitglied der "sportart" e.V.
     
  5. papiertiger007

    papiertiger007 Boardneuling 22.06.2018, 00:41

    Registriert seit:
    21. Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papiertiger007 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

    Bei politischen Parteien findest du das gleiche System, da können sogar neue Untergliederungen gegründet werden, wo man dann automatisch Mitglied wird.
     
  6. Spezi–3

    Spezi–3 Star Mitglied 22.06.2018, 11:25

    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    43
    100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)100% positive Bewertungen (603 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: Zwangsmitgliedschaft in Gliederung eines Dachverbands

    Es gibt aber schon einen Unterschied zwischen der Mitgliedschaft einer Person und der Mitgliedschaft eines Vereins in einem Verband.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Benötige Hilfe beim Aufbau bzw. bei der Gliederung der Hausarbeit (BGB für Anfänger) Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. März 2013
Zwangsmitgliedschaft der Eltern in Jugendsportverein Vereinsrecht 13. Dezember 2012
Affenpension, Vertragstypen ? Zivilrecht - Hausarbeiten 7. August 2012
ÖRecht große Hausarbeit - Windenergie - Nachbarschaftsklage Baurecht 16. Februar 2009
Ferienhausarbeit - BGB AT Zivilrecht - Hausarbeiten 16. Februar 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum