Zeitmietvertrag

Dieses Thema "Zeitmietvertrag - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von captnods, 16. Januar 2014.

  1. captnods

    captnods Boardneuling 16.01.2014, 23:16

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Zeitmietvertrag

    Folgender Sachverhalt:

    Der Mieter wohnt in einer 2 Zimmer WG mit einer Person zusammen. Das Zimmer des Mieters ist möbliert. Der Vermieter wohnt nicht mit dem Mieter in der Wohnung/Haus, sondern hat mit dem Mieter ein befristetes Mietverhältnis abgeschlossen.
    Im Vertrag steht: "Das Mietverhältnis beginnt am 01.10.2013 und endet am 31.03.2014. Die Mietfrist endet automatisch mit dem 31.03.2014 ohne dass es einer Kündigung bedarf."

    Der Vermieter ist Student und möchte am 01.04.2014 wieder das Zimmer beziehen.

    Fragen: Ist obiger Wohnraum, Wohnraum nach § 549 BGB? Kann der Mieter somit frühzeitig kündigen?
    Oder falls § 549 nicht zutrifft, ist der Zeitmietvertrag mit obiger Formulierung automatisch ein unbefristeter?

    Vielen Dank!
     
  2. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 17.01.2014, 04:00

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    368
    88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    Da ein Zeitmietvertrag abgeschlossen wurde, ist dieser nicht ordentlich kündbar. Er endet mit Zeitablauf, durch "außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund" oder mittels Aufhebungsvertrag zwischen den Mietparteien.

    Wäre es KEIN Zeitmietvertrag, dann kommt es darauf an: Wenn der Student lediglich für ein Jahr von seiner Wohnung abwesend ist, und in dieser Zeit untervermietet, dann gilt der Student auch in dieser Zeit als "Bewohner" der Wohnung, womit die Kündigungsmöglichkeiten des §549 Abs. 2 und des §573a greifen würden.

    Will der Mieter also einen Monat früher raus als geplant, dann müsste er zunächst die Wirksamkeit der Befristung anfechten, um dann mit der verkürzten Frist 15. des Monats zum Monatsende schon im Februar die Koffer packen zu können, statt erst im März.
     
  3. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 17.01.2014, 08:29

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.693
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.077
    98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    Das ist m.E. kein "Zeitmietvertrag".Siehe dazu § 575 Abs.1 BGB.
    Hier fehlt die Begründung für die Befristung!

    Es handelt sich somit um einen unbefristeten Mietvertrag, der von Seiten des Mieters jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten kündbar wäre.

    Die Vermieterkündigung des Hauptmieters müsste eine Begründung nach § 573 BGB beinhalten oder die Kündigung könnte nach § 573a BGB erfolgen (6 Monate Frist).

    Ob eine kürzere Kündigungsfrist nach § 549 BGB möglich wäre, hängt davon ab, ob die Möblierung vom Vermieter zur Verfügung gestellt ist. (Ist nicht deutlich genug dargestellt.)
    Auch fehlt ein Hinweis aus dem hervorgehen sollte, dass der eigentliche Vermieter einer Untervermietung zugestimmt hat. Sonst könnte sich die Kündigungssituation wieder verändern. Im schlimmsten Fall auch für den wieder einziehenden Hauptmieter (Untervermieter).
     
  4. 772

    772 V.I.P. 17.01.2014, 10:00

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.554
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    Zustimmung gegen den Zeitmietvertrag.

    Da in dem Beispiel anscheinend keine Untervermietung zwischen den dort wohnenden Personen sondern ein direkter Vertrag mit einem außerhalb wohnenden VM gegeben ist, fällt §549 BGB mMn ebenso aus wie §573 a BGB.

    Es wäre wohl ein "stinknormales" unbefristetes Mietverhältnis mit vollem Mieterschutz.
     
  5. zeiten

    zeiten V.I.P. 17.01.2014, 10:24

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.046
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.402
    94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    bevor die näheren umstände hier nicht klar sind, kann man im grunde gar nichts dazu sagen.

    ich vermute, dass es hier um ein untervermietetes studi-zimmer geht, und der eigentliche mieter für eine weile ein auswärtiges praktikum oder verlängerten urlaub macht und daher befristet untervermietet hat.

    wir müssten erst einmal wissen, ob etwas zum befristungsgrund im mietvertrag steht. wenn dem so wäre und zb. obige begründung enthielte, wäre die befristung nämlich wirksam und somit eine ordentliche kündigung ausgeschlossen.
     
  6. schielu

    schielu V.I.P. 17.01.2014, 10:37

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    In Mietverträgen für Wohnräume zum vorübergehenden Gebrauch kann eine beliebige feste Laufzeit (ohne Begründung) und/oder eine beliebige individuelle Kündigungsfrist (§ 573 c Absatz 2 BGB) vereinbart werden. Eine Weitermietung sollte mit dem Vermieter vereinbart werden. Anspruch besteht nicht.
     
  7. zeiten

    zeiten V.I.P. 17.01.2014, 11:19

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.046
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.402
    94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    das dürfte hier eher nicht vorliegen. unter "Wohnräume zum vorübergehenden Gebrauch" versteht man zb. ferien- oder monteurswohnungen - nicht aber eine "normale" mietswohnung/wg-zimmer, die vom mieter für eine zeitlang untervermietet wird.
     
  8. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 17.01.2014, 15:16

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    368
    88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5336 Beiträge, 464 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    Eine auf 6 Monate befristete Zwischenvermietung würde ich durch aus als zum vorübergehenden Gebrauch vermietet ansehen: Es ist glasklar, daß der Zwischenmieter hier kein neues Zuhause findet, sondern eben nur ein Wohnen auf Zeit.

    Und da es sich um Studenten handelt, sollte zudem abgeklärt werden, ob der WOhnraum sich evtl in einem Studentenwohnheim befindet - was insbesondere die §§ 573, 573a und 573d ausschließen würde.
     
  9. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 17.01.2014, 18:22

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.693
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.077
    98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    Dazu wird wie folgt geurteilt:
    Wohnraum ist dann vorübergehend vermietet, wenn ein vorübergehender Sonderbedarf gedeckt werden soll. In einem solchen Fall müssen nicht nur die kurzfristige Vertragsdauer, sondern auch der Vertragszweck, der sachlich die Kurzfristigkeit begründet, genannt sein (OLG Bremen, Beschluss v. 7.11.1980, 1 UH 1/80 (a), WuM 1981 S. 8).

    Solche Verträge gibt es für Ferienwohnungen oder z.B. Montagearbeiter.

    Auch geht aus der Fragestellung nur hervor, dass der Hauptmieter ein Student ist. Über die Untermieter wird nichts gesagt.

    Der TE sollte noch mehr Info zur Verfügung stellen.
     
  10. captnods

    captnods Boardneuling 17.01.2014, 18:59

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zeitmietvertrag

    Folgende Konstellation:

    Vermieter A hat Zimmer an Mieter A vermietet. Dieser hat schriftliche Genehmigung für Zwischenmiete bei Vermieter A eingeholt und das Zimmer an Mieter B vermietet für den oben genannten Zeitraum.
    Es handelt sich um eine normale Wohnung, Möbel werden zur Verfügung gestellt.

    Also handelt es sich eher um §549 Abs. 2.
    Aber dient diese Norm nicht eher dazu den Lebensmittelpunkt des Mieters A zu verteidigen, wenn dieser kein Interesse mehr daran hat mit Mieter B zusammen zu leben? Würde Mieter A, da er abwesend ist und keine negative Beeinflussung durch Mieter B zu befürchten hat, dann die Wohnung tatsächlich doch "bewohnen"?
    Wenn weder §549 Abs. 1 noch §549 Abs. 2 aufgrund der obigen Darlegung greift, gilt dann § 542?

    Ist im Mietvertrag zwischen Mieter A und Mieter B ein Grund für die Befristung angegeben, welche Norm greift zuerst?

    Greift §549 Abs. 2. kann mal also zum 15. eines Monats zum Ablauf diesen Monats kündigen.
    Ist es für Mieter B möglich den Vertrag ohne Zustimmung des Mieters A zum 15. eines Monats zu kündigen, wenn die Kündigung zum 15. des vorherigen Monats eingegangen ist?
     
  11. 772

    772 V.I.P. 17.01.2014, 19:10

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.554
    Zustimmungen:
    800
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    635
    98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10554 Beiträge, 639 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    Ich denke, der Hauptmieter A wohnt nicht dort?
     
  12. zeiten

    zeiten V.I.P. 17.01.2014, 19:23

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.046
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.402
    94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    jetzt wirds konfus. es wäre sinnvoll, wenn du einen fiktiven sachverhalt schildern könntest. was hat sich (zwischen wem) überhaupt zugetragen? wer will den vertrag (vorzeitig) kündigen?

    wurde im vertrag oder anderweitig schriftlich der grund für die befristung mitgeteilt? falls ja, welcher grund wurde genannt?
     
  13. captnods

    captnods Boardneuling 17.01.2014, 20:27

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zeitmietvertrag

    Mieter B will vorzeitig kündigen.
    Eigenbedarf wegen Studium.
     
  14. zeiten

    zeiten V.I.P. 17.01.2014, 20:36

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.046
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.402
    94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17046 Beiträge, 1584 Bewertungen)
    AW: Zeitmietvertrag

    das steht im vertrag?

    dann ist die befristung wirksam und dann kann der mieter nicht vorzeitig kündigen. fertig.
     
  15. captnods

    captnods Boardneuling 17.01.2014, 20:40

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, captnods hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Zeitmietvertrag

    Ja und wenn kein Befristungsgrund genannt wird? Ich hab da mit Kommilitonen drüber diskutiert und mich würde eure Meinung interessieren.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Zeitmietvertrag Mietrecht 2. Juli 2013
zeitmietvertrag Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 4. August 2011
Zeitmietvertrag Mietrecht 14. Mai 2007
Zeitmietvertrag Mietrecht 31. Mai 2006
Zeitmietvertrag Mietrecht 24. November 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum