Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

Dieses Thema "Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen? - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von C.I.T.T., 5. September 2006.

  1. C.I.T.T.

    C.I.T.T. Boardneuling 05.09.2006, 23:13

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Wieviel Unterhalt muss der Vater V seiner getrennt lebenden Frau F und seinen bei F wohnenden Söhnen A und B zahlen?

    V verdient 1800 € monatlich.

    F ist arbeitslos.
    Der 18jährige A besucht ein Gymnasium.
    Der 20 jährige B ist arbeitslos.

    Wieviel Unterhalt bekommen jeweils F,A und B?
     
  2. Jascha Vossel

    Jascha Vossel Junior Mitglied 05.09.2006, 23:52

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Unterhaltszahlungen müssen von einem Elternteil für die Kinder nur bis zum vollendeten 17. Lebensjahr vollbracht werden wie mir bekannt ist, darüber hinaus kann jedoch trotz dessen ein weiterer Anspruch für die Kinder entstehen (z.B. bis zum Abschluss einer Ausbildung, etc.). Hierbei gelten die Berechnungsgrundlagen der Düsseldorfer Tabelle des Oberlandesgerichtes Düsseldorf. Da V rund 1800 EUR Netto verdient – ohne Angabe gehe ich von einem Netto-Betrag aus – müsste V zumindest an die Kinder einen Betrag von rund 400 EUR (+/-) pro Kind aufbringen. Der Ehegattenunterhalt bemisst sich nach dem Rest der monatlichen Einkünfte nach Abzug von Verpflichtungen. Beispielsweise müsste V mit 1800 EUR zunächst 800 EUR für die Kinder abtreten, danach blieben V 1000 EUR, woraus sich in zwei gleichen Teilen der Unterhalt für V selbst und den Ehegatten errechnet – Demnach müsste V an F 500 EUR Ehegattenunterhalt entrichten, neben den Unterhaltskosten für die Kinder. Zusätzlich gilt es aber weitaus mehr zu beachten im UhG, aber als Richtlinie dürfte das V reichen. Ist keine Rechtsberatung meinerseits, nur mal so eine Rechenformel die ich mir eben ausgedacht habe ;)

    €dit: Hatte ich ganz vergessen. Das Kindergeld wird natürlich angerechnet im Unterhaltspflichtigen Betrag. Ist aber auch nur so ein Gedankengang den ich eben beim Rauchen hatte, keine Garantie das es auch wirklich so ist ;)
     
  3. Pro

    Pro V.I.P. 06.09.2006, 13:43

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    --------------------------------------------------------------------------------

    Unterhaltszahlungen müssen von einem Elternteil für die Kinder nur bis zum vollendeten 17. Lebensjahr vollbracht werden wie mir bekannt ist, darüber hinaus kann jedoch trotz dessen ein weiterer Anspruch für die Kinder entstehen (z.B. bis zum Abschluss einer Ausbildung, etc.).

    Du meinst doch sicherlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr, also an dem Tag wo das Kind 18 wird. Darüber hinaus, ist soweit richtig, dies hängt aber auch vom Unterhaltstitel ab. Hat die Mutter einen sogenannten dynamischen Unterhaltstitel, dieser behält seine Gültigkeit über das 18. Lebensjahr des Kindes hinaus. Die alten Unterhaltstitel, die vor dem 01.01.2001beurkundet wurden, eben nicht.


    Hierbei gelten die Berechnungsgrundlagen der Düsseldorfer Tabelle des Oberlandesgerichtes Düsseldorf.

    Nun, es könnte sich auch nach der Berliner oder Naumburger Tabelle richten. Was macht dich so sicher, dass es die Düsseldorfer Tabelle ist?
    Bei deiner Berechnung vermisse ich für den 20 jährigen die Einbeziehung seines Einkommens ( ALG ).
    Für den 19 jährigen eventuell Schülerbafög, welches als Einkommen zählt da dies nicht zurück gezahlt werden muss.

    Eine genaue Berechnung kann nunmal erst vorgenommen werden, wenn alle Daten vorliegen. Es sei denn, du hast ein Hintergrundwissen, welches ich nicht besitze. :rolleyes:
     
    snud gefällt das.
  4. Jascha Vossel

    Jascha Vossel Junior Mitglied 06.09.2006, 13:48

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Die Vollendung des 17. Lebensjahres schließt den Tag mit ein, wo das Kind sein 18. Lebensjahr erreicht hat. Aus diesem Grunde ist meine Formulierung richtig, da Deine Formulierung den Beginn des 19. Lebensjahres mit einschließt.

     
  5. snud

    snud V.I.P. 06.09.2006, 13:50

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    72
    98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Es wäre noch ninzu zu fügen, daß Kindergeld nur ab einer Zahlung von 135 % des Regelbetrages voll angerechnet wird.
     
  6. Pro

    Pro V.I.P. 06.09.2006, 13:54

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Ich glaub es nicht. Also gut, zur besseren Verständlichkeit.

    Alter 0-1 = 1. Lebenjahr, welches mit dem 1. Geburtstag vollendet wird.
    Alter 17-18 = 18. Lebensjahr, welches mit dem 18. Geburtstag vollendet wird.

    Solltest du es immer noch nicht verstehen, so schau bitte mal unter Voraussetzung " Kinderggeld" nach, oder gib einfach vollendung 18. Lebensjahr ein. :D
     
  7. Pro

    Pro V.I.P. 06.09.2006, 13:55

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Hallo snud, richtig, dass vergass ich. Danke.
     
  8. snud

    snud V.I.P. 06.09.2006, 13:57

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    72
    98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Sorry, habe ich jetzt erst gesehen, und bevor CITT seine LEistungsfähigkeit durch Herinfarkt verliert, sei noch festgehalten:

    Ehegattenunterhalt dient dazu, dem weniger leistungsfähigen Ehepartner den Erhalt der eheprägenden Verhältnisse zu ermöglichen.

    Die Frau müßte in diesem Beispiel erst einmal darlegen und beweisen, daß sie selbst nicht genug verdienen kann. Gelingt ihr das, so müßte der Mann leistungsfähig sein. Mit 1000 € ist er das eindeutig nicht. Er darf seine 1000 € behalten.

    Ähnliches gilt für das 20 jährige Kind. WEnn der Bengel zu Hause sitzt und auf arbeitslos macht, kriegt er nichts ab.

    Der Unterhalt für den 18 Jährigen würde aber angemessen erhöht, weil M keine weiteren Unterhaltsverpflichtungen hat.
     
  9. Jascha Vossel

    Jascha Vossel Junior Mitglied 06.09.2006, 14:24

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    :D

    In der Tat habe ich an der Ausführlichkeit gespart. Ich sollte so spät in der Nacht nicht versuchen zu denken, oder gar zu schreiben.

    @Pro: Sicherlich kann sowohl die Berliner Tabelle als auch die Naumburger Tabelle in Frage kommen, dies obliegt jedoch dem Beitrittsgebiet des Unterhaltsempfangenden und des Unterhaltsgebenden. Und da hier nicht von einer Örtlichkeit oder bestimmten Region die Rede war, nahm ich natürlich die Düsseldorfer Tabelle zur Hand.
     
  10. Pro

    Pro V.I.P. 06.09.2006, 14:28

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Ich revidiere. Seit dem Juli 1998 wurde der dynamische Unterhaltstitel eingeführt. Hat also die Mutter keine bzw einen vor dem Juli 1998 ausgestellten Titel, so hat auch das 18 jährige Kind keinen Anspruch mehr. Der Anspruch lebt erst nach Aufforderung auf Zahlung von Unterhalt gegenüber dem Unterhaltspflichtigen wieder auf. Sollte wertvoller Zeitraum vergehen, so gibt es den Unterhalt auch nicht rückwirkend, da 1613 BGB in Kraft tritt.
     
  11. C.I.T.T.

    C.I.T.T. Boardneuling 06.09.2006, 14:52

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, C.I.T.T. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Erstmal Danke für eure Antworten!

    Ich werde nun die von euch gestellten Fragen beantworten, soweit ich sie beantworten kann, ich selber bin nämlich nicht der Untehaltspflichtige:

    Die 1800 € Einkommen sind Netto-Einkommen.
    V wohnt in Dortmund, also müsste diese Düsseldorfer Tabelle die richtige sein.
    Kann es nicht offen bleiben ob B ALG bekommt? Denn wenn er welches bekommt ist er zwar nicht bedürftig, aber so wie ich gehört habe geht dann der Unterhaltsanspruch auf das Amt über ...
    Hat B denn überhaupt einen Anspruch?
     
    Kokel gefällt das.
  12. Pro

    Pro V.I.P. 06.09.2006, 14:57

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10133 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    @Jascha Vossel.

    Nun wissen wir welche Tabelle in Betracht kommt. Übrigens richtet sich diese grundsätzlich nach dem Beitrittsgebiet des Unterhaltspflichtigen, da der Selbstbehalt den regionalen Unkosten angeglichen ist. Das mit der Vollendung haben wir ja dann geklärt. Prima. :D
     
  13. Jascha Vossel

    Jascha Vossel Junior Mitglied 06.09.2006, 17:51

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jascha Vossel hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Ja, das haben wir. :D
     
  14. snud

    snud V.I.P. 07.09.2006, 08:35

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    72
    98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1632 Beiträge, 53 Bewertungen)
    AW: Wieviel Unterhalt muss der Vater zahlen?

    Das habe ich offen gelassen.
    volljährige müssen zunächst einmal für sich selbst sorgen. Nur in Sonderfällen, also während der ERstausbildung und ganz selten während der Zweitausbildung haben Sie einen Unterhaltsanspruch. Arbeitslosigkeit allein genügt nicht für die Begründung eines Anspruches.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Wieviel Unterhalt muß Noch-Ehefrau zahlen ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 29. Oktober 2013
Wieviel Unterhalt muss A an B zahlen??? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 25. Mai 2010
Vater muss Unterhalt zahlen..? Familienrecht 9. Januar 2008
Wieviel Unterhalt muß ich zahlen??? Familienrecht 14. Juni 2006
Wieviel Unterhalt... Familienrecht 13. März 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum