WG Untervermietung Mietwucher

Dieses Thema "ᐅ WG Untervermietung Mietwucher - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von holzhirsch, 9. September 2013.

  1. holzhirsch

    holzhirsch Boardneuling 09.09.2013, 11:41

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    WG Untervermietung Mietwucher

    Mal angenommen ein 13m² Zimmer in bester Großstadtlage würde zum Preis von 450€ angeboten werden.

    Zu dem Zimmer käme noch ein 22m² Wohnzimmer, 2 Flure, 2 Bäder, eine Küche die zur Mitbenutzung zur Verfügung stehen würden und voll ausgestattet wären.

    Das Zimmer selbst wäre unmöbliert.

    Die Wohnung hätte 5 Zimmer.

    Es wäre eine 4 Personen WG und von diesen Personen sind 3 Personen Hauptmieter. Die 4. Person würde als Untermieter der Hauptmieter einziehen.

    Könnte hier von Mietwucher die Rede sein?

    Wie könnte man die Kosten für die Mitbenutzung der Einrichtung berechnen?
     
  2. 772

    772 V.I.P. 09.09.2013, 15:04

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    11.189
    Zustimmungen:
    933
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    642
    98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Für Mietwucher müsste man wohl nachweisen, dass dieser Preis sich weit außerhalb des Normalwertes bewegte. Dafür sind keine Nachweise gegeben. Ansonsten würde ich auf Vertragsfreiheit plädieren: Take it or leave it.
     
  3. Klaus0155

    Klaus0155 V.I.P. 09.09.2013, 15:42

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    4.570
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Banker i.R.
    Ort:
    München
    Renommee:
    502
    100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Aufgrund der Angaben kann sicherlich nicht beurteilt werden, inwieweit hier Mietwucher vorliegen könnte. Dazu bräuchte es Angaben der Gesamtgröße der Wohnung, dei einzelnen Zimmer und der Gesamtmiete der Wohnung.

    Mietwucher bei Wohnungsmieten wird allgemein angenommen, wenn die Miete 50% über der Vergleichsmiete liegt.

    Allerdings muss der Vermieter auch eine Zwangslage des Mieters ausnutzen. Dieser Nachweis dürfte nur sehr schwer zu erbringen sein.
     
  4. 772

    772 V.I.P. 09.09.2013, 15:50

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    11.189
    Zustimmungen:
    933
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    642
    98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Ich würde die Betrachtung nicht an dem "Einkaufspreis" des Hauptmieters festmachen, dieser dürfte sehr wohl daran verdienen. Jedoch, welche Vergleichspreise für einzelne Zimmer gäbe es?
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. holzhirsch

    holzhirsch Boardneuling 09.09.2013, 16:02

    Registriert seit:
    9. September 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, holzhirsch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Danke schon mal für die vielen Antworten.

    Ich würde dann gerne die Situation um folgende Details erweitern:

    - Gesamtgröße der Wohnung beträgt ca. 170m²
    - Die Zimmer der 3 Hauptmieter sind ca. 20m² groß
    - Gesamtmiete sind warm ca. 1500€

    Einen Mieter gibt es noch nicht, dieser würde noch gesucht werden (Für die Suche würde der Preis benötigt werden...)
     
  6. Klaus0155

    Klaus0155 V.I.P. 09.09.2013, 16:12

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    4.570
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Banker i.R.
    Ort:
    München
    Renommee:
    502
    100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Das ist sicherlich das Problem - die Vergleichspreise. Der Mietpreis der Gesamtwohnung ist für mich schon ein Kriterium, mindestens ein Anhaltspunkt.
    Der "Verdienstaspekt" der Hauptmieter (rein merkantil verständlich) kann m.E. nicht ausschlaggebend sein. Dies würde ja in der Praxis dazu führen, dass untervermietete Wohnungen / Zimmer außerhalb jeder Kontrolle stünden. Angenommen, eine ganze Wohnung würde untervermietet, der Vermieter könnte hierfür wohl auch keine Phantasiemiete nehmen - nur, weil er "verdienen" will.

    Bei einer WG kommt m.E. hinzu, dass die Bildung von Wohngemeinschaften -auch- vom Gedanken des "Teilens" getragen sind (oder sein sollten).

    Freilich ändert das nichts an der Schwierigkeit der Nachweisführung - und möglicherweise geht mir auch nur die altruistische Ader durch....:rolleyes:
     
  7. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 09.09.2013, 16:15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.457
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    377
    88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Bei einer "fairen" Kostenverteilung würde das Zimmer mit ca. 270€ zu Buche schlagen. Von da her kommt eine Preisvorstellung von 450€ schon etwas happig vor. Sollte man einen Mieter finden, der verzweifelt oder dumm genug ist, zu unterschreiben, könnte man schon von Mietwucher sprechen. Wenn der Mieter aber von sich aus der Ansicht ist, daß das Zimmer, die Lage, die Ausstattung etc es wert ist, dann wäre alles in Butter.
     
  8. Klaus0155

    Klaus0155 V.I.P. 09.09.2013, 16:27

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    4.570
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Banker i.R.
    Ort:
    München
    Renommee:
    502
    100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4570 Beiträge, 484 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Ich komme da auf etwas andere Werte:

    1500 Euro warm bei 170 m² ergibt rd. 8,82 Euro pro m².

    3 Zimmer á 20 m²
    1 Zimmer á 13 m²

    Restfläche anteilig zugeordnet ergibt:

    37,25 m² á 8,82 Euro = 328 Euro
    3 x 44,25 m² á 8,82 Euro = jeweils 390 Euro

    Für das kleinere Zimmer 450 Euro zu verlangen, ist sicherlich grenzwertig, aber wohl kein "Wucher". Ein reeller Preis wäre für mich 380, maximal 400 Euro.
     
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 09.09.2013, 16:30

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.771
    Zustimmungen:
    1.623
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.033
    93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16771 Beiträge, 1173 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    "Moralisch" vielleicht, juristisch aber nicht.

    Außerdem sind WGs heute meistens reine Zweckbündnisse.

    Bei 1500 € Gesamtmiete für die Wohnung und einem Zimmer für Eigennutzung und Mitbenutzung von einem Wohnzimmer, einer vollausgestatteten Küche und zwei Bäder kann m.E. bei 450 € nicht ansatzweise von "Mietwucher" gesprochen werden.

    Der vierte Bewohner zahlt zwar durchaus etwas mehr für seinen Anteil an der WG-Wohnung als die drei Hauptmieter, aber ich bezweifle, daß das schon eine Grenze überschreitet, die man beanstanden könnte.

    Berechnungsgrundlage?

    (Am Rande angemerkt: kein Gesetz und keine Rechtsprechung verlangt, daß in WGs die Miete "fair" aufgeteilt wird. Es ist gerade bei WGs ja auch nicht so unüblich, die Miete nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit aufzuteilen - wer mehr verdient, zahlt auch mehr.)
     
  10. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 09.09.2013, 16:33

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.457
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    377
    88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Man sollte den gesamt-Mietpreis dann schon nur durch die Gesamt-qm der privaten Zimmer (13+20+20+20= 73) teilen, da Flur, gemeinschafts-Wohnzimmer etc ja gemeinsam genutzt werden.

    3*410€
    1*270€
    -----
    1500€

    13qm/20qm = 0,68
    270€/410€ = 0,68
     
  11. 772

    772 V.I.P. 09.09.2013, 20:06

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    11.189
    Zustimmungen:
    933
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    642
    98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11189 Beiträge, 646 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Zustimmung! Was ist schon "fair"?

    Und wenn man schon "fair" rechnen will, sollte das Risiko für die HM nicht unterschlagen werden, neben der Zahlungsmoral auch evtl. Beschädigungen die an ihnen hängen bleiben können, und - gerne vergessen - der Aufwand der Routinerenovierungen und ggf. Quotenregelung o.ä. beim Auszug.
     
  12. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 09.09.2013, 20:35

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.457
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    377
    88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)

    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Ich habe mit keiner Silbe behauptet, daß die Miete 'fair' sein müsste. Ich habe mir nur ausgerechnet, welchen Preis ich als Fair empfinden würde.

    Generell stimme ich mit dir vollkommen überein: Take it or leave it!
     
  13. schielu

    schielu V.I.P. 10.09.2013, 10:35

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.105
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)
  14. maumaumamm

    maumaumamm Neues Mitglied 02.12.2015, 12:14

    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Hallo,

    Mal angenommen es wird ein Zimmer in etwas abgelegener Lage für 400€ (+63€ Nebenkosten) mit 12quadratmetern vermietet, die Hauptmiete für 4 Zimmer mit insgesamt 125qm beträgt 650€ + 125Nebenkosten also 775€ dann ist das doch eindeutig Wucher ?
    Die Notlage des Mieters bzw. mehr noch die Unerfahrenheit wurde auch ausgenutzt (erstes Mietverhältniss, bisheriger Wohnort 70km weg von der Arbeit etc....)
    Hauptmieter hat pro qm 5,2€ gezahlt
    Untermieter hat 33,33€ pro qm gezahlt
    Das ist Berlin Mahlsdorf also keine Gegend die das auch rechtfertigen würde, kann der Untermieter sich ein Gutachten holen und dann quasi den Vertrag sofort für gegen die guten Sitten erklären?


    Man hofft ihr konntet mir folgen und eventuell mir sogar auch noch helfen....

    Beste Grüße
     
  15. maumaumamm

    maumaumamm Neues Mitglied 03.12.2015, 03:36

    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, maumaumamm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: WG Untervermietung Mietwucher

    Hallo,

    Danke soweit erstmal.

    Also luxuriös bestimmt eindeutig nein und die Mietfläche wäre nur das Zimmer, die anderen Räume etc. sind dann nur zur Mitbenutzung, dazu gibt es aber auch viel Diskussion bezüglich Paragraph 549 Absatz 2 Nummer 2 im BGB
    Selbst wenn die anderen Sachen zur Mietfläche zählen wäre es gut da dann 573C verkürzte Kündigungsfrist greifen würde, da diese Fläache zwingend möbliert sein muss/musste, dies wäre in solch einem Fall wie diesem für den Untermieter von Vorteil, da er wohl schnell raus möchte aus der Angelegenheit.

    Oder wäre das jetzt falsch gedacht? Rückfragen beantworte ich ASAP
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Untervermietung bei Großbaustelle Mietrecht 11. Mai 2017
Untervermietung - Vermieter verweigert Zustimmung Mietrecht 25. Januar 2015
Untervermietung Mietrecht 19. Juni 2013
Berechtigtes Interesse an Untervermietung Mietrecht 5. März 2013
Mietwucher? Mietenspiegel nicht beachtet Mietrecht 21. Januar 2013

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum