WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

Dieses Thema "ᐅ WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von aircobra, 12. Juli 2018.

  1. aircobra

    aircobra Neues Mitglied 12.07.2018, 16:51

    Registriert seit:
    12. Juli 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Hallo werte Community,
    evtl können Sie mir bei folgendem fiktiven Fall helfen:

    Mal angenommen in einer WG wohnen Hauptmieter H und Untermieter U gemeinsam in einer Wohnung.

    Beide sind miteinander verkracht.

    So kommt es, dass U dem H das Leben schwer machen möchte und ihm die Benutzung der Waschmaschine verweigern will. Diese hat U selbst angeschafft ohne dass H etwas gezahlt hat dafür, sie haben sich jedoch mal Reperaturkosten für die Waschmaschine geteilt.

    Der H möchte sich das nicht bieten lassen, immerhin ist er ja Hauptmieter und meint, er könne, als solcher dem U vorschreiben, wie der gemeinsam genutzte Wohnraum (wie eben das Badezimmer) gestaltet werden soll. Er dreht also den Spieß um und kauft eine eigene Waschmaschine. Hierfür muss jedoch die Waschmaschine des U weichen. Selbstverständlich darf U nicht die nagelneue Waschmaschine des H mitbenutzen.

    H geht noch einen Schritt weiter, er wird auch in weiterem gemeinsam genutzten Wohnraum (der Küche) tätig und stellt dort neue Regale auf. Für diese Regale müssen die alten Regale, die U gehören weichen, die auch vor Us Tür gestellt werden. Auch diese Regale dürfen nicht von U benutzt werden.

    H beruft sich darauf, dass U nur in seinem Zimmer uneingeschränkt "herschen" darf, in den Gemeinschaftsräumen hat er kein Mitspracherecht und er hat lediglich ein Mitnutzungs-Recht von Dingen, die für den täglichen Bedarf des Wohnens wie Spüle, Herd, Klo, Badewanne etc notwendig sind. Ansonsten hat H allein das Hausrecht und kann entscheiden, was wo zu stehen oder nicht zu stehen habe.

    U hingegen ist der Meinung, dass es das Hausrecht so nicht gibt und beide gleichberechtigt sind und H rein gar nichts dagegen tun kann, dass Us Sachen dort stehen. Außerdem hat H kein Recht einfach zu entscheiden, dass er das nicht mitbenutzen darf.

    Meine Fragen sind folgende:

    1. Darf U dem H verweigern Us Waschmaschine zu benutzen? (Besonders in Hinsicht auf die von H erbrachten Reperaturkosten)

    2. Darf H im Gegenzug die Waschmaschine des U diesem vor die Tür stellen und seine eigene installieren?

    3. Darf H dem U verweigern Hs neue Waschmaschine zu benutzen?

    4. Darf H den Küchenschrank des U diesem vor die Tür stellen und durch einen eigenen ersetzen?

    5. Darf H dem U die Nutzung dieses Schrankes verweigern? (Es gibt noch weitere Möglichkeiten in der Küche für U sein Geschirr zu lagern)

    Vielen Dank für Ihre Antworten :)


    edit: Whoops, ich habs glaub ich ins falsche Unterforum gestellt. Kann ein Foren-Moderator das vlt verschieben?
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2018
     
  2. Azalee

    Azalee V.I.P. 12.07.2018, 16:58

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    376
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    182
    94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1459 Beiträge, 184 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Schon mal prophylaktisch gefragt: ist in diesem Kindergarten das Zimmer von U möbliert oder unmöbliert vermietet worden?
     
  3. aircobra

    aircobra Neues Mitglied 12.07.2018, 17:00

    Registriert seit:
    12. Juli 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    U war in diesem Fall bereits Untermieter, als H als neuer Hauptmieter eingezogen ist.

    Das Zimmer selbst wird in diesem hypothetischen Fall jedoch unmöbliert an U vermietet.
     
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 12.07.2018, 19:50

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.983
    Zustimmungen:
    2.183
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.094
    98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Warum kündigt U nicht (3 Monate Frist) und lässt den H mit seinem Gewurschtel allein?
    Ich glaube aber, dass der Mietvertrag die Nutzung der Sachen festgelegt hat.:unsure:
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. aircobra

    aircobra Neues Mitglied 13.07.2018, 09:23

    Registriert seit:
    12. Juli 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    U wurde von H in diesem Fall wegen Eigenbedarf gekündigt. Dies war auch der Beginn des Zerwürfnisses zwischen den beiden.
    U weigert sich jedoch die Kündigung anzuerkennen und zieht vor Gericht.
    Neben diesem Fall, der bereits rein hypothetisch bereits vor Gericht verhandelt wird, leben die beiden jedoch noch zusammen in der Wohnung und machen sich das Leben gegenseitig schwer in der Hoffnung, dass einer von beiden freiwillig aufgibt.
    Genau hier entsteht das Problem mit der Waschmaschine. (n)
     
  6. cherokee

    cherokee V.I.P. 13.07.2018, 10:41

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.408
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    451
    95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Beide haben das Recht auf die Nutzung einer Waschmaschine im Bad, wenn der Anschluss im Bad vorhanden ist. Die Wohnung oder das Zimmer wurde mit dieser Möglichkeit gemietet, also muss der jeweilige Vermieter diese Möglichkeit auch ermöglichen. Verweigert kann der Mieter die Miete mindern oder eventuell sogar Schadenersatz fordern, wenn er jetzt z.B. in einen Waschsaloon gehen müsste.
    Ich glaube ja nicht, dass im Bad Platz für zwei Waschmaschinen ist!?
    gleiches gilt natürlich für den Kühlschrank in der Küche oder für Regale.
    Alles wurde so angemietet und muss auch weiterhin so zur Verfügung stehen.
     
  7. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 13.07.2018, 11:02

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.983
    Zustimmungen:
    2.183
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.094
    98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20983 Beiträge, 2149 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Das ist eine reine Vermutung und hat hier keine Bedeutung.

    Entscheidend ist das, was tatsächlich bei Mietbeginn vorhanden war bzw. im Mietvertrag vereinbart ist. Und darüber wissen wir sehr wenig.
     
  8. cherokee

    cherokee V.I.P. 13.07.2018, 11:13

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    4.408
    Zustimmungen:
    610
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    451
    95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4408 Beiträge, 481 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Genau, weil darüber bisher nichts geschrieben wurde, könnte man das normale erst einmal annehmen, bis der TE was anderes dazu schreibt.

    Wenn also eine WaMa im Bad zur gemeinsamen Nutzung bei Anmietung steht, kann man davon ausgehen, dass das auch so ist. Gleiches gilt für einen Gemeinschaftskühlschrank in der Küche.
     
  9. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 13.07.2018, 15:03

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    77
    59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Und natürlich gut das gleiche auch für erst nach dem Einzug angeschaffte Dinge wie eine Kaffeemaschine , wenn sie in der gemeinsamen Küche/Bad steht. Dinge, die nicht gemeinschaftlich genutzt werden sollen, haben auch nichts in Gemeinschaftsräumen verloren.

    Aber das mir jetzt bitte keiner mit einer gemeinsamen Zahnbürste ankommt!

    Obwohl: Wenn einer der beiden eine elektrische Zahnbürste aufstellt, und der andere sich ohne Absprache passend dazu Aufsteckbürsten besorgen sollte...?
     
  10. aircobra

    aircobra Neues Mitglied 13.07.2018, 16:51

    Registriert seit:
    12. Juli 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aircobra hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Also um es noch mal klarzustellen: Der Untermieter war bereits vorher in der Wohnung. Hinzugekommen ist der Hauptmieter.
    Die alte Waschmaschine stand bereits vorher in der Wohnung und gehört dem Untermieter!
    Die beiden haben einen neuen Vertrag aufgesetzt. Darin steht nichts explizit über das Recht zum entfernen von Gegenständen, lediglich, dass der Untermieter die gemeinsam genutzten Räume mitbenutzen darf.
    Der U möchte H die Nutzung der Waschmaschine W verweigern.
    Der H möchte sich eine neue W anschaffen.
    Der H möchte, dass U seine Waschmaschine entfernt. (Um Platz für seine eigene zu haben)
    Der H möchte weiterhin, dass U in Zukunft seine Wäsche woanders wäscht. (z.B. Waschraum eine Straße weiter)

    Besten Dank für die rege Diskussion! :)
     
  11. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 13.07.2018, 19:09

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.017
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    565
    99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Das Problem wird sein, das der Umfang der Mitbenutzung vermutlich nicht im MV explizit geregelt ist.

    Wenn die Waschmaschine zu Beginn dort stand, wird es vermutlich schwer zu begründen, das es auf einmal nicht mehr geht. ( Dem Umfang der Mitbenutzung nachträglich einzuschränken dürfte schwierig werden )

    Ganz so simpel wie der Hautmieter es sich vorstellt ist es eher nicht.
    Auf der anderen Seite stärkt es nicht die Position von U , wenn er die Nutzung der Waschmaschine durch H untersagt. Soll denn der H in Zukunft alternativ zum Waschsalon ? Ob diese Einschränkung dem H zuzumuten ist ? Ich habe da so meine Zweifel ...

    Einfache Lösungen wären:
    -- Aufhebungsvertrag

    -- U kündigt ordentlich mit "3 Monaten " Frist.

    -- H kündigt ohne berechtigtes Interesse nach BGB 573a mit verlängerter Frist.

    -- H kündigt mit berechtigtem Interesse mit "3 Monaten " Frist.
    Neben z.B. Eigenbedarf kann auch die Störung des Hausfriedens ein berechtigtes Interesse sein.

    https://www.promietrecht.de/Hausfri...frieden-duerfen-Mieter-nicht-stoeren-K706.htm
     
  12. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 14.07.2018, 06:41

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    77
    59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Also um das nochmals klar zu stellen: Der Untermieter kann unmöglich schon vor seinem Vermieter Untermieter geworden sein. Das gibt das deutsche Mietrecht einfach nicht her.

    Der neue Hauptmieter hatte vor seinem Einzug verlangen können - und eigentlich auch müssen -, das die Wohnung leer zu sein hat, also ohne Untermieter, der wohl durch ein seltsam krudes Vereinbarungskonstruckt vom alten Hauptmieter "übernommen" wurde, und natürlich auch ohne Waschmaschine des Untermieter.

    Und dann musste UM erst einmal fragen, ob er seine WaMa in das gemeinsame Bad stellen, und dort auch anschließen darf. Das gehört nämlich micht so ohne weiteres zum "Mitgebrauch" des Badezimmers.

    Wie dem auch sei, die WaMa stand dann ja dort, und wurde auch gemeinsam genutzt. Und dann kann HM nicht mehr einfach so den UM dazu auffordern, die WaMa wieder zu entfernen, und auch noch die Wäsche nun woanders zu waschen.

    Gemäß TE ist der UM Vertrag ja bereits gekündigt, und all der Zinober ist nur mehr ein Kindergarten Kasperle Theater zur Unterhaltung während der laufenden Kündigungsfrist. Und das wird man schon irgendwie aufgeführt bekommen, bis der letzte Vorhang fällt.
     
  13. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 14.07.2018, 07:39

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.017
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    565
    99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Da mit der nachgeschobenen Kündigung hab ich mal wieder übersehen :)

    Wenn sich der Vermieter("Eigentümer"), ein ehemaliger Hauptmieter und der Neue Hauptmieter H einig sind - warum sollte das den nicht möglich sein, das H anstelle eines "alten" Hauptmieters in den Vertrag eintritt?

    IHMO passiert genau das was mitunter auch bei einem Wohnungsverkauf passiert: U erhält einen ungefragt einem neuen Vermieter.
     
  14. onkelotto

    onkelotto V.I.P. 14.07.2018, 07:43

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    4.017
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    EDV Techniker, Admin
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    565
    99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4017 Beiträge, 544 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Manchmal mangelt es mir ja an Phantasie .. aber wenn ein Hauptmieter einer selbst bewohnten Wohnung Eigenbedarf anmeldet ... wie wollte man das anfechten ?

    Ginge das nicht nur in Nachhinein wenn 1-2 Monate später ein neuer Untermieter aufgenommen würde ?
     
  15. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 14.07.2018, 07:48

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    77
    59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2992 Beiträge, 323 Bewertungen)
    AW: WG-Streit wegen Waschmaschine und Hausrat

    Weil die Regel nunmal lautet "Kauf bricht Miete nicht" - hier aber kein Kauf vorliegt.

    H2, der Nachfolger von H1 musste zeitgleich in zwei unabhängige Verträge eintreten, und ist doch von beiden abhängig. Was, wenn UM den neuen HM als Vermieter ablehnt? H2 kann in den zwischen H1 und U geschlossenen Vertrag nicht eintreten, sondern muss einen neuen schließen - wie in diesem Beispiel auch geschehen. Dazu muss H2 aber auch erst einmal als neuer Mieter der Wohnung feststehen, um den Wohnraum dem U zur Verfügung zu stellen. Die Katze beisst sich selbst in den Schwanz.
     
    onkelotto gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Strafanzeige wg Betrug bei Übersetzung? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26. Januar 2016
Streit in WG Mietrecht 30. November 2014
Zulaufhahn Waschmaschine defekt - wie eilig Reparatur? Mietrecht 10. November 2013
Beziehungsdrama---Streit, Trennung, Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung Familienrecht 7. Januar 2012
WG -Allergie - Problem Fall Mietrecht 9. November 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum