WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Mon

Dieses Thema "ᐅ WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Mon - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von reggae-girl, 23. Oktober 2012.

  1. reggae-girl

    reggae-girl Boardneuling 23.10.2012, 21:28

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Mon

    hallo,
    folgende fiktive Situation:
    A wollte zum 01.10 aus seiner WG ausziehen und hat einen Nachmieter gesucht und gefunden. Der Nachmieter B hat vor Einzug zwar nicht den Mietvertrag unterschrieben, sondern an A die Kaution von zwei Kaltmieten überwiesen. Am Tage des Einzugs (02.10) steht B ohne Möbelwagen vor der Tür, zettelt ein Streitgespräch mit A und seinem Mitbwohner C an und teilt A mit, dass er nicht einziehen wird.
    Als Gründe nennt B einerseits den Austausch des Küchentisches, den Verkauf von zwei Kommoden aus dem Flur und das Streichen (weiß)/Lackieren der Wände bzw. der Dielen im Flur. Und andererseits den Fakt, dass der Mitbewohner C seine Miete für August vergessen hatte zu überweisen (C ist frisch eingezogen und hatte übersehen, dass der Dauerauftrag erst ab September läuft). C hat das Versehen unverzüglich behoben.
    B sagte, man hätte ihn über alle Sachen auf dem Laufenden halten sollen und er fühle sich massiv hintergangen und verarscht.
    A und C haben natürlich sofort angefangen einen Ersatz zu suchen, allerdings gestaltete sich das sehr schwer und sie haben nur jemanden für November gefunden.

    Mein Frage: Wer muss nun die Miete für den Monat Oktober bezahlen. A, oder der vermeintliche Nachmieter B?

    A dachte, dass B mit der Überweisung der Kaution einen verbindlichen mündlichen Vertrag eingegangen ist und wird ihm natürlich Kaution minus die Miete von Oktober zurück überweisen. Aber B verlangt die gesamte Kaution zurück und droht A mit dem Anwalt.

    Über Antworten freue ich mich =)
     
  2. Hendrik-vZ

    Hendrik-vZ Star Mitglied 23.10.2012, 22:10

    Registriert seit:
    23. Dezember 2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Interregnum
    Renommee:
    33
    60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)60% positive Bewertungen (662 Beiträge, 60 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    A ist nicht Vermieter sondern Mieter. Sofern kann A keinen verbindlichen Mietvertrag mit B über die Mietsache eingehen (ratifizieren).

    A schuldet die Miete.
     
    Ron-Wide gefällt das.
  3. schielu

    schielu V.I.P. 24.10.2012, 10:35

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Ganz abgesehen davon, dass A den Nachmieter tatsächlich nicht "geliefert" hat.
     
  4. 772

    772 V.I.P. 24.10.2012, 11:27

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.828
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    638
    98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Eine gewisse Verbindlichkeit zeigt sich doch in den Kautionszahlungen (angenommen, dass die direkte Übergabe von Mieter zu Mieter vereinbart oder üblich wäre). Darauf müsste man den B doch festnageln können(?)

    Andersherum: Mit welchem Recht könnte B die Summe von A zurückfordern?
     
  5. schielu

    schielu V.I.P. 24.10.2012, 12:34

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Das ist nicht die Frage. Die stellt sich zur Mietzahlungspflicht und sie verbleibt bei A. Wie der sich mit B auseinandersetzt, steht auf einem anderen Blatt!
     
  6. 772

    772 V.I.P. 24.10.2012, 12:38

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.828
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    638
    98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10828 Beiträge, 642 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Phew! :erschlage

    Ich hatte mir erlaubt, aus
    eine Frage zu erzeugen :)
     
  7. Diphda

    Diphda V.I.P. 24.10.2012, 12:51

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    74
    85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Ihr seid doch fit. Warum schreibt ihr nicht einfach, wie die Rechtslage ist? So ist das doch eher verwirrend für den TE.

    Auch dies ist für mich eine Frage, selbst wenn da kein ? dahinter steht
    Es geht doch darum, ob
    1.) B durch die Überweisung der Kaution wirksam (konkludent) einen Vertrag geschlossen hat, auch wenn dieser nicht unterzeichnet ist und wird.

    2.) dass A zwar die Miete zunächst leisten muss, diese dann aber von B zurückfordern, bzw. bei Weigerung mit der Kaution verrechnen kann.

    3.) B an den Vertrag gebunden ist, ihn eigentlich schriftlich fristgerecht kündigen müsste und mindestens so lange zahlen muss, bis ein Nachmieter gefunden wurde.
     
  8. Kyuubi86

    Kyuubi86 V.I.P. 24.10.2012, 13:14

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    195
    100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    da brauchts insoweit auch keine Verbindlichkeit, sondern nur ein Schuldverhältnis. Die Miete muss natürlich A bzw die WG an den Vermieter bezahlen. Diese dürften sich das Geld dann aber über c.i.c. (Verletzung einer Pflicht aus dem vorvertraglichen Schuldverhältnis) vom B zurückholen können.

    PS: Konkludente Mietverträge sollte man möglichst selten annehmen. Meist soll es einen schriftlichen Vertrag geben. Der beschränkt sich gerade bei Laien aber eher selten auf den Zweck der Beweissicherung.
     
  9. reggae-girl

    reggae-girl Boardneuling 24.10.2012, 13:14

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Die Mietzahlungspflicht verbleibt bei A, weil er im Mietvetrag steht. Könnte sich A die Miete für den einen Monat von B zurückholen, bzw. durch die Kaution bestreiten?
    (Um Verwirrungen vorzubeugen: Das Kautionssparbuch von A und C liegt beim Vermieter. A hat sich nur zur Sicherheit die Kaution von B überweisen lassen).

    Was könnte passieren wenn B A verklagt?
     
  10. Kyuubi86

    Kyuubi86 V.I.P. 24.10.2012, 13:19

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    195
    100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1898 Beiträge, 175 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    dann hat B gute Chancen gegen eine Wand zu laufen, da er wie oben gesagt nach mM schadensersatzpflichtig ist. Zur Sicherheit empiehlt sich dennoch ein Termin beim Mieterschutzbund bzw sollte der B klagen auch ein Termin beim Anwalt.
     
  11. Diphda

    Diphda V.I.P. 24.10.2012, 13:28

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    74
    85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)85% positive Bewertungen (1269 Beiträge, 78 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Man könnte dem Anwalt mitteilen, dass B durch die Kautionsüberweisung die mündliche Zusage das Zimmer zu mieten bestätigt hat, der Vertrag durch Konkludenz zu Stande kam und der Vertrag zu erfüllen wäre.

    M.E. verhält es sich rechtlich so, wie ich es oben als Frage formuliert habe.
     
  12. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 24.10.2012, 13:47

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.747
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    572
    94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    B hat vermutlich nach § 242 BGB die geforderte Kaution überwiesen, in der Hoffnung, dass ein Mietvertrag mit den mündlich besprochenen Vereinbarungen vorgelegt wird. Er war im Glauben, dass dies nach Kautionsleistung erfolgen würde.
    Da A dieses jedoch vernachlässigte, erfolgte am möglichen und vereinbarten Einzugstermin der shot down und sprach somit Njet:lacht:
    Es spricht auch für B, dass er pünktlich Vorort war, um den besprochenen Mietvertrag entsprechend entgegen zu nehmen und die Mietsache für sich anzunehmen.
    Da aber, weder die vereinbarten Voraussetzungen gegeben waren, noch der entsprechend gestaltete Mietvertrag, wird er A auf Schadensersatz verklagen (?).
    Selbstverständlich fordert er die bereits vorschnell überwiesene Kaution gänzlich zurück, da es zu keinem Mietvertrag kam,somit bedarf es keiner Sicherheitsleistung für Miet- oder Schadensersatzpflicht, da der Mietvertrag nicht zustande kam.:confused:
     
  13. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 24.10.2012, 13:59

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.747
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    572
    94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7747 Beiträge, 589 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Vielleicht widerspricht er aber auch § 116 BGB, da es eben nur ein schlüssiges Handeln gewesen sei, in der Annahme, dass sämtlich Besprochenes zum Tage eintreten würde.
    Vielmehr sah sich B von A getäuscht und eher in unredlicher Form hinter das Licht geführt?
     
  14. reggae-girl

    reggae-girl Boardneuling 24.10.2012, 15:41

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, reggae-girl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?

    Vielen Dank für die rege Beteiligung!

    Mieter A hatte mit Nachmieter B ausgemacht, dass der Mietvertrag nach Einzug unterschrieben wird. Der Vermieter wohnt nur eine Etage tiefer und man vereinbarte zu dritt hinunter zu gehen um alles Formale zu regeln. Es war nie die Rede davon, dass B den Mietvetrag vor Einzug unterzeichnet.

    B war am 1. des Monats vor Ort um die Schlüssel anzuholen, aber nicht um dne mietvertrag entgegenzunehmen. Es war vereinbart nach dem einzug von B gemeinsam zum Mieter zu gehen.


    Also kam es deiner Meinung nach auch nicht zu einem mündlichen Mietvertrag?

    Wieviel kostet es a wenn er sich an den mieterschutzbund wendet?
     
  15. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 24.10.2012, 15:42

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1612 Beiträge, 106 Bewertungen)

    AW: WG - Nachmieter entscheidet am Einzugstag, dass er nicht einziehen will! Wer zahlt Miete für den Monat?


    So sehe ich das auch, A hat schliesslich wegen der Zusage des B keinen Ersatzmieter gesucht. Dadurch, dass auch noch Kaution gezahlt wurde, wurde das noch verstärkt. Dem Vm. gegenüber haftet A.

    Ob bereits ein Unter-MV zustande gekommen ist, ist unerheblich, B haftet auf jeden Fall aus c.i.c., § 311 BGB, vorvertragliches Verschulden.

    Seine Argumente sind an den Haaren herbeigezogen, die Oktobermiete kann man getrost von der "Kaution" abziehen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gericht begeht Fehler - wer zahlt? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 18. September 2017
Wer zahlt den Schlüsseldienst für Eingangstür? Mietrecht 25. April 2017
Mieterhöhung - Fragen Mietrecht 29. März 2012
Autoreifen aus Garage gestohlen. Wer zahlt? Versicherungsrecht 16. März 2010
Miete obwohl unbewohnbar? Mietrecht 23. Oktober 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum