Wegerecht

Dieses Thema "Wegerecht - Nachbarrecht" im Forum "Nachbarrecht" wurde erstellt von Icedek, 11. Januar 2017.

  1. Icedek

    Icedek Boardneuling 11.01.2017, 17:02

    Registriert seit:
    14. Januar 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    12
    Keine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Icedek hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wegerecht

    Angenommen Grundstücksbesitzer A und B einer Doppelhaushälfte teilen sich die selbe Auffahrt. B hat den hinteren Teil der Doppelhaushälfte und verfügt über ein Überwegungsrecht dieser besagten Auffahrt. Bei A grenzt die Garage direkt an der Hausgrenze zu B, somit bleibt nur eine Stellmöglichkeit für "ein" PKW auf B's Seite. Fast täglich bekommt B besuch und es wird zusätzlich ein zweites Fahrzeug "geparkt", welches auf A's Grundstückshälfte ragt und zusätzlich die Einfahrt in die Garage verhindert. Welche Möglichkeiten hat A um das zusätzliche Parken zu verhindern/vermeiden ? Mehrere Gespräche zwischen A und B blieben erfolglos.
     
  2. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 13.01.2017, 15:17

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    368
    88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)
    Man könnte es zunächst noch mit Markierungen, und weiteren Gesprächen versuchen, unter anderem auch dem Androhen, künftig falsch geparkte Fahrzeuge abschleppen zu lassen.

    A könnte ein auf seinem Grundstücksteil geparktes Fahrzeug - zunächst auf eigene Kosten - abschleppen lassen, und das Geld vom Fahrzeughalter im Rahmen einer Zivilklage zurückfordern.

    https://www.bussgeldkatalog.org/pri...i_autos_von_ihrem_privatparkplatz_abschleppen
     
  3. khmlev

    khmlev V.I.P. 13.01.2017, 20:05

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    504
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    498
    99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2727 Beiträge, 502 Bewertungen)
    Eine Wegerecht umfasst nur dann auch das Parken eines Fahrzeuges im Ausübungsbereich des Wegerecht es, wenn das Parken auch Inhalt des Wegerechtes ist.
     
  4. Debica

    Debica Senior Mitglied 14.01.2017, 15:12

    Registriert seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    39
    100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (412 Beiträge, 29 Bewertungen)
    A kann B zur Unterlassung mit Klageandrohung auffordern.
    Danach kann B jedesmals nur noch gegen "Strafgeld" falschparken. Das wird ihm dann zu teuer, .... :p
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Wegerecht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. August 2013
Wegerecht Baurecht 22. März 2012
Wegerecht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. September 2010
Wegerecht Nachbarrecht 24. November 2007
Wegerecht Baurecht 22. Januar 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum